Dürr


WKN: 556520 ISIN: DE0005565204
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Dürr News

Weitere Meldungen
26.05.15 Bonus-Zertifikat auf Dürr: Homag-Übernahme b.
12.03.15 Bonus-Zertifikat auf Dürr: Anleger sollten derz.
23.06.14 Discount-Zertifikat auf Dürr: Maschinenbauer au.
03.12.12 Dürr-Aktie: neutral
03.12.12 Long-Zertifikat auf Dürr-Aktie: 200%-Gewinnch.
23.11.12 Dürr-Aktie: "buy"
22.11.12 Dürr-Aktie: Volkswagen-Folgeaufträge möglich
22.11.12 Dürr-Aktie: "hold"
21.11.12 Dürr-Aktie: "buy"
08.11.12 Dürr-Aktie: "buy"
07.11.12 Dürr-Aktie: "hold"
07.11.12 Dürr-Aktie: Kursziel erhöht
06.11.12 Dürr-Aktie: "buy"
06.11.12 Dürr-Aktie: "buy"
06.11.12 Dürr-Aktie: Q3-Zahlen - Positive Überraschung .
31.10.12 Dürr-Aktie: Auftragseingang deutlich rückläufig.
30.10.12 Dürr-Aktie: "buy"
26.10.12 KUKA-Aktie: Auftragseingang lässt nach, aber.
26.10.12 Dürr-Aktie: "buy"
17.10.12 Dürr-Aktie: Kursziel angehoben


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus-Zertifikat (ISIN DE000PS4NYP3 / WKN PS4NYP ) der BNP Paribas auf die Aktie von Dürr (ISIN DE0005565204 / WKN 556520 ) vor.


Die Homag-Übernahme habe dem Autozulieferer Dürr im ersten Quartal die Bilanz ramponiert. Das Ergebnis nach Steuern sei wegen hohen Steuerzahlungen in Zusammenhang mit der Akquisition um 42 Prozent auf 17 Mio. Euro eingebrochen. Auch die restlichen Kennzahlen seien von dem Zukauf des Holzmaschinenbauers gezeichnet. Während der Umsatz um 58 Prozent auf 849 Mio. Euro in die Höhe geschossen sei, sei das operative Ergebnis lediglich um sieben Prozent auf 47 Mio. Euro geklettert.

Vorstandschef Ralf Dieter gebe sich dennoch zufrieden: Der Rückgang liege an den bei Akquisitionen üblichen Sondereffekten, operativ sei das Unternehmen voll auf Kurs. Die Zielrendite von 7,0 bis 7,5 Prozent einschließlich Sondereffekten werde in diesem Jahr erreicht. Im ersten Quartal habe die operative Marge bei 5,6 Prozent gelegen. Für Fantasie sorge der Auftragsbestand: Dieser habe dank Homag per Ende März mit 2,9 Mrd. Euro erneut auf Rekordniveau gelegen. Die neue Konzerntochter habe mit 287 Mio. Euro ebenfalls einen Bestwert erzielt und das Ebit auf zwölf Mio. Euro verdoppelt.

Die Profitabilität von Homag liege aber weiterhin hinter der des Gesamtkonzerns zurück. Das Management habe dem Maschinenbauer aus dem Schwarzwald deswegen ein Effizienzprogramm verordnet: Das Service-Geschäft werde ausgebaut, IT-Systeme und Geschäftsprozesse überholt. Dafür müsse Dürr zehn Mio. Euro in die Hand nehmen. Das Unternehmen selbst bezeichne 2015 als Übergangsjahr. Langfristig wolle der Konzern durch operative Optimierungen sowohl bei Homag als auch dem bisherigen Dürr-Konzern die Ebit-Marge wieder auf acht bis zehn Prozent bringen. Mit dem Bonus der BNP könnten Anleger darauf setzen, dass das gelinge. (Ausgabe 19/2015) (26.05.2015/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Dürr

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Dürr AG (31.05.15)
Dürr - jetzt kaufen ? (09.03.15)
Dürr AG im MDAX weiter ... (24.09.12)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Dürr sucht weiter Übernahmekandid. (27.06.15)
Dürr-Aktie: Short-Chance! Chartana. (15.06.15)
Dürr-Aktie: Wieder interessantes E. (29.05.15)
Dürr-Aktie: Solide Q1-Zahlen - Ku. (22.05.15)
Dürr-Aktie: Integrations- und Optim. (19.05.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Dürr

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?