Airbus Group (EADS)


WKN: 938914 ISIN: NL0000235190
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Airbus Group (EADS) News

Weitere Meldungen
15:16 ROUNDUP: Ministerium will Hubschrauberflotte .
19.11.14 Airbus Group-Aktie: Starke Trends bei Entwick.
19.11.14 Airbus: größter Verlierer!
18.11.14 Analysten-Kommentar schwächt Airbus-Aktie!
18.11.14 Airbus Group-Aktie: Starke zivile Flugzeug-Um.
18.11.14 Airbus: Chartcheck und Handelsidee!
18.11.14 Airbus Group-Aktie: Wichtige Unterstützung be.
18.11.14 Airbus Group-Aktie: Gewinnrisiken - Credit Sui.
17.11.14 Airbus Group-Aktie: Gute Fortschritte - Sociét.
15.11.14 Airbus Group-Aktie: Q3-Zahlenwerk zeigt opera.
14.11.14 Airbus Group-Aktie: Free Cashflow-Entwicklung.
14.11.14 Airbus 9M-Zahlen: Verbesserung im operativen.
12.11.14 Airbus Group-Aktie: Schwache Q3-Zahlen erwa.
10.11.14 Airbus Group-Aktie: Hohe EBIT-Wachstumsrate.
03.11.14 Hebt Airbus jetzt ab?
03.11.14 Hebt die Airbus-Aktie jetzt ab?
03.11.14 Airbus-Aktie: Schätzungen überarbeitet - Kaufe.
03.11.14 Airbus-Aktie: Neuer Großauftrag aus China - .
31.10.14 Auslandsaktien: Mit Kreativität nach vorn
20.10.14 Airbus Group-Aktie unter Druck - Aktienanalys.


nächste Seite >>
 
Meldung

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundesverteidigungsministerium will mit dem Hersteller Airbus eine Rahmenvereinbarung zur Beschaffung neuer Hubschrauber abschließen. Das teilte das Ministerium am Donnerstag mit und bestätigte damit einen Bericht von "Spiegel Online". Das dort genannte Gesamtvolumen von 8,5 Milliarden Euro für die Modelle "Tiger" und "NH90" bestätigte das Ressort offiziell nicht.

Eine ursprüngliche Vereinbarung mit der Firma Eurocopter, die heute Airbus Helicopters heißt, stammt aus dem Jahr 1998. Im Zuge der Neuausrichtung der Bundeswehr wurden 2011 neue Obergrenzen festgelegt. Aufgrund von Kostenrisiken hatte Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) auch diese Pläne gestoppt. Statt ursprünglich 120 "NH90" sollen nun 80 für das Heer, 18 in der Marine-Variante "Sea Lion" geliefert werden, hinzu kommen 22 Optionen. Statt zunächst 80 "Tiger" sollen nun 40 Exemplare des Typs operativ eingesetzt werden.

Die 22 Optionen sollten zur Aufstellung eines multinationalen Verbandes genutzt werden, teilte das Verteidigungsministerium weiter mit. Die Bundeswehr wolle dabei "mit einem signifikanten Eigenbeitrag vorangehen".

Für die Grünen im Bundestag sagte dazu die sicherheitspolitische Sprecherin Agnieszka Brugger: "Der neue Hubschrauber-Deal ist kein gutes Geschäft." Es würden zwar weniger Exemplare abgenommen als geplant, die Einspareffekte müsse man aber "mit der Lupe suchen"./tl/DP/stw



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Airbus Group (EADS)

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

EADS, ein Vogel will nicht fliegen (27.11.14)
EADS --------------------der Vogel ... (07.10.14)
K.O.-Zertifikat auf EADS - ... (15.11.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP: Ministerium will Hubsch. (15:16)
Airbus Group-Aktie: Starke Trends. (19.11.14)
Airbus: größter Verlierer! (19.11.14)
Analysten-Kommentar schwächt A. (18.11.14)
Airbus Group-Aktie: Starke zivile . (18.11.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Airbus Group (EADS)

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?