Airbus Group


WKN: 938914 ISIN: NL0000235190
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Airbus Group News

Weitere Meldungen
15:50 ROUNDUP: 161 Mängel beim ersten A400M d.
08:45 Airbus Group-Aktie verdient höhere Bewertung.
27.01.15 Airbus Group-Aktie: Kurstreiber erwartet - Ka.
26.01.15 Airbus Group-Aktie: Euro-Sinkflug dürfte Erträ.
20.01.15 Airbus Group-Aktie: "Top Pick" im europäische.
14.01.15 Airbus Group-Aktie: Starke Auslieferungen und.
14.01.15 Airbus Group-Aktie: Auftragsbücher prall gefü.
09.01.15 Airbus Group-Aktie: Gute langfristige Perspekt.
07.01.15 Airbus Group-Aktie: Schwächerer Euro als Kur.
06.01.15 Neuer Turbo Call-Optionsschein auf Airbus Gro.
18.12.14 Airbus geht in den Sinkflug
17.12.14 Airbus Group-Aktie: Enttäuschende Gewinnprog.
17.12.14 Airbus Group-Aktie: Langfristiges Potenzial na.
15.12.14 Airbus Group-Aktie: Bodenbildung? Aktienanaly.
15.12.14 Airbus Group-Aktie: Schwächere Gewinnperspe.
15.12.14 Kursverfall bei Airbus vor dem Ende?
12.12.14 Airbus Group-Aktie: Kursrückgang übertrieben .
12.12.14 Airbus Group-Aktie attraktiv bewertet - Deuts.
12.12.14 Airbus Group-Aktie: Nach Hiobsbotschaft keine.
12.12.14 Airbus Group-Aktie: Wachstumsaussichten fast.


nächste Seite >>
 
Meldung

BERLIN (dpa-AFX) - Das Verteidigungsministerium hat eine Liste mit 161 Mängeln beim ersten Transportflugzeug A400M der Bundeswehr vorgelegt. Airbus hatte die Maschine im Dezember mit vier Jahren Verspätung ausgeliefert. Das Ministerium listet nun acht "permanente und temporäre Minderleistungen" auf, die "nennenswerte Fähigkeitseinbußen" nach sich ziehen können. Zudem finden sich in der Aufstellung 153 Mängel, die entweder als "unkritisch" oder irrelevant für den Anfangsflugbetrieb eingestuft werden.

Die 18-seitige Liste liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Eins der größten Probleme ist darin gar nicht berücksichtigt: das fehlende Schutzsystem für gefährliche Einsätze. "Die Maschine wird für logistische und taktische Aufgaben in einem Einsatzszenario ohne Bedrohung eingesetzt. Insofern ist und war eine Selbstschutzanlage für dieses Flugzeug nicht notwendig und auch nicht vertraglich vorgesehen und geschuldet."

Die Selbstschutzanlage soll erst 2016 fertig sein. Bis dann dürfte das Transportflugzeug kaum in Einsätzen wie in Afghanistan, im Irak oder in Mali eingesetzt werden können. Zu den "temporären Minderleistungen" gehören Einschränkungen beim Absetzen von Personal und Material, niedrige Temperaturen im hinteren Laderaum bei langen Transporten in großen Flughöhen sowie Einschränkungen beim Tiefflug und bei Landungen auf unbefestigten Pisten. Zu den "permanenten Minderleistungen" gehören die reduzierte Belastbarkeit der Laderampe (drei statt 4,5 Tonnen) und die geringere Laderaumhöhe (3,80 statt 3,85 Meter)./mfi/DP/jha



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Airbus Group

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

EADS --------------------der Vogel ... (28.01.15)
EADS, ein Vogel will nicht fliegen (26.01.15)
Welche ausgebombten Werte ... (22.01.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP: 161 Mängel beim erste. (15:50)
Airbus Group-Aktie verdient höher. (08:45)
Airbus Group-Aktie: Kurstreiber er. (27.01.15)
Airbus Group-Aktie: Euro-Sinkflug . (26.01.15)
Airbus Group-Aktie: "Top Pick" im. (20.01.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Airbus Group

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?