K+S


WKN: KSAG88 ISIN: DE000KSAG888
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
19.12.19 Bonus Cap 8,5 2020/12 auf K+S: Maßnahmen.
12.12.19 Discount Put auf K+S: Produktionskürzungen n.
09.12.19 Discount 7,5 2021/06 auf K+S: Die Perspektiv.
26.09.19 Memory Protect Pro Express-Zertifikat auf K+.
12.09.19 Bonus Cap 12,5 2020/12 auf K+S: Anhebung.
05.07.19 K+S-Zertifikat mit 50% Schutz und 4,10% Zin.
13.06.19 Bonus Cap-Zertifikat auf K+S: Puffer bleibt P.
05.06.19 Mini Future Long auf K+S: Chance von 121 P.
30.05.19 Bonus Cap 12 2020/06 auf K+S: Zahlen bess.
04.04.19 BNP Paribas-Zertifikate auf K+S: Die Werra i.
21.03.19 Discount Call auf K+S: Bodenbildung nimmt ko.
20.03.19 K+S: Chance von 96 Prozent - Optionsscheine.
06.02.19 Mini Future Long auf K+S: Chance von 106 P.
21.01.19 K+S-Calls mit 69%-Chance bei Kursanstieg au.
18.01.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf K+S: Börs.
17.01.19 Fünf Verdoppler fürs Depot - Optionsscheinean.
04.01.19 K+S-Calls mit 69%-Chance bei Erreichen des .
29.11.18 Wave XXL-Optionsscheine auf K+S: Der Winte.
18.10.18 Mini Future Long auf K+S: 112-Prozent-Chanc.
01.10.18 K+S-Calls mit 56%-Chance bei Kurserholung a.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus Cap-Zertifikat (ISIN DE000LB14GT8 / WKN LB14GT ) der LBBW auf die Aktie von K+S (ISIN DE000KSAG888 / WKN KSAG88 ) vor.


Der Düngemittel-Hersteller K+S habe im vergangenen Jahr wegen Produktionsunterbrechungen infolge des Dürresommers einen Gewinneinbruch von fast 80 Prozent hinnehmen müssen. Im ersten Quartal sei es wieder besser gelaufen. Dank einer stärkeren Düngernachfrage sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund acht Prozent auf 1,3 Mrd. Euro geklettert. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) habe um etwa 14 Prozent auf 270 Mio. Euro zugelegt. Beide Werte hätten damit leicht über den durchschnittlichen Analystenschätzungen gelegen.

"Wir sind mit viel Schwung ins neue Geschäftsjahr gestartet", so Konzernchef Burkhard Lohr. "Unsere strategischen Maßnahmen greifen und auch operativ befinden wir uns auf einem sehr guten Weg." Um das zu untermauern, habe Lohr die im März ausgegebenen Ziele bestätigt: Er erwarte 2019 weiterhin eine deutliche Steigerung des EBITDA um mindestens 15,5 Prozent auf 700 bis 850 Mio. Euro. Zudem solle der freie Mittelzufluss erstmals seit 2013 positiv werden. Dabei setze der Manager neben einer guten Düngernachfrage auch auf eine steigende Produktion im kanadischen Werk Bethune. Zudem sei im Werk Werra die Speicherkapazität für Abwässer erhöht worden, um in Trockenzeiten mehr Puffer zu haben. Mit entsorgungsbedingten Produktionseinschränkungen aufgrund längerer Niedrigwasserperioden sei daher in diesem Jahr nicht zu rechnen.

Nach der anfänglichen Euphorie sei an der Börse jedoch inzwischen deutliche Ernüchterung eingekehrt. Als Spielverderber habe sich Peter Beaven, seines Zeichens Finanzchef beim Bergbaukonzern BHP erwiesen. Er rechne angesichts des Bedarfs der Landwirtschaft zwar mit einem weiteren Wachstum der Kalinachfrage. Allerdings gebe es aktuell global betrachtet reichlich latente Produktionskapazitäten, die bis Mitte des kommenden Jahrzehnts genutzt werden dürften, bevor neue Lagerstätten erschlossen werden müssten. Das dürfte das Potenzial der Kalipreise zumindest kurzfristig begrenzen, so Beaven.

Ein großzügiger Puffer, wie ihn das Bonus Cap der LBBW Bank bietet, kann daher bei einem Investment in K+S sicher nicht schaden, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 23/2019) (13.06.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

K+S

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

K+S wird unterschätzt (02.04.20)
K+S von Rekordtief zu Rekordtief (08.03.20)
Umweltverschmutzung durch K+S (19.01.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

K+S: Euphorie wäre verfrüht - Ak. (16:06)
K+S: Starker Rückzug des Hedgef. (11:44)
K+S: Shortseller BlackRock Investm. (11:20)
K+S: Shortseller AQR Capital Man. (01.04.20)
K+S: BlackRock Investment Manag. (01.04.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

K+S

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?