K+S


WKN: KSAG88 ISIN: DE000KSAG888
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
18.12.14 K+S-Konkurrent Uralkali weitet Produktion aus .
17.12.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer D.E. Shaw & Co. b.
17.12.14 K+S-Aktie: Positive Q3-Quartalszahlen - Ziele .
16.12.14 K+S-Aktie: Chancen auf strukturelles Wachstu.
16.12.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer D.E. Shaw & Co. z.
16.12.14 K+S-Aktie: Marktvolatilität als Spielverderber - .
12.12.14 K+S-Aktie: Auch bei Ausfall von S-2 von Ura.
12.12.14 K+S-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäufer D.
09.12.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer Maverick Capital wei.
09.12.14 K+S-Aktie: Sehr gute Fortschritte - Kaufempf.
09.12.14 K+S-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäufer D.
08.12.14 K+S-Aktie: Konsolidierung - Chartanalyse
08.12.14 K+S-Aktie: Positive Faktoren bereits vollständig.
05.12.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer Maverick Capital zieh.
04.12.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer Maverick Capital red.
03.12.14 K+S-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäufer E.
03.12.14 K+S-Aktie: EBIT-Prognose für 2015 unter Kon.
02.12.14 K+S-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäufer M.
26.11.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer Corvex Management .
26.11.14 K+S-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäufer D.


nächste Seite >>
 
Meldung

BERESNIKI (dpa-AFX) - Dem weltgrößten Kaliproduzenten Uralkali macht der 2013 eingeläutete Preisverfall weiter zu schaffen. Jetzt kurbelt der russische Rivale des deutschen Konzerns K+S die Produktion weiter an. Mit 12 Millionen Tonnen Kali soll der Ausstoß in diesem Jahr um vier Prozent höher ausfallen als bislang geplant, wie das Unternehmen am Donnerstag in Beresniki mitteilte. Im dritten Quartal lag der durchschnittliche Exportpreis mit 233 US-Dollar je Tonne um 14 Prozent niedriger als ein Jahr zuvor. Im ersten Halbjahr hatte er noch bei 220 Dollar gelegen.

Den Umsatz konnte Uralkali allerdings auch im dritten Jahresviertel nur mit einer kräftigen Ausweitung der Produktion steigern. Die verkaufte Kalimenge wuchs um 19 Prozent auf 3,1 Millionen Tonnen. Der Umsatz legte lediglich um fünf Prozent auf 896 Millionen Dollar zu. Zur Gewinnentwicklung machte das Unternehmen keine Angaben. Die Turbulenzen am Kalimarkt hatte Uralkali im Sommer 2013 mit dem Ausstieg aus einer Vertriebsallianz mit der weißrussischen Belaruskali selbst ausgelöst./stw/mmb/jha/



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

K+S

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

K+S (19.12.14)
K+S der Vereinigungsthread (11.10.14)
K+S langfristiges Comeback?! (16.07.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

K+S-Konkurrent Uralkali weitet Pro. (18.12.14)
K+S-Aktie: Leerverkäufer D.E. Sh. (17.12.14)
K+S-Aktie: Positive Q3-Quartalsza. (17.12.14)
K+S-Aktie: Chancen auf strukturel. (16.12.14)
K+S-Aktie: Leerverkäufer D.E. Sh. (16.12.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

K+S

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?