K+S


WKN: KSAG88 ISIN: DE000KSAG888
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
17.10.17 K+S-Aktie: Große Zahl in ferner Zukunft - Ka.
16.10.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace weite.
13.10.17 K+S-Aktie bleibt unter Beschuss von Leerverk.
13.10.17 K+S-Aktie: Chance für Schnäppchenjäger! Akt.
13.10.17 KS, Aareal Bank und Ceconomy: Aktuelle Tren.
12.10.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Two Creeks Capital .
12.10.17 K+S-Aktie: Neue Konzernstrategie birgt Enttäu.
12.10.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer BlackRock Institution.
12.10.17 Discount Call auf K+S halten und Ruhe bewah.
11.10.17 K+S-Aktie: Rückzug von Leerverkäufer BlueMo.
11.10.17 K+S-Aktie: Kräftiger Rückzug von Leerverkäuf.
11.10.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Systematica Investm.
10.10.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer BlueMountain Capital .
10.10.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace versc.
10.10.17 K+S-Aktie hochgestuft! Neue Konzernstrategie.
10.10.17 K+S-Aktie: Prognosen deutlich unterhalb der K.
10.10.17 K+S legt Kali- und Salzsparte zusammen
09.10.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Two Creeks Capital .
09.10.17 AKTIE IM FOKUS 2: Neue Strategie treibt An.
09.10.17 K+S-Aktie für mutige Anleger - Aktienanalyse


nächste Seite >>
 
Meldung
Krefeld (www.aktiencheck.de) - K+S-AktienAnalysevon "Der Anlegerbrief"

Die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" sehen bei der Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) neue Kaufgelegenheit für mutige Anleger.


Der Vorstand von K+S sehe sein Unternehmen am Markt nicht richtig bewertet. Der Konzern werde vor allem als Produzent von Auftausalz und Kaliumchlorid wahrgenommen, womit viele Spezialitäten der Kasseler ignoriert würden. Daher erfolge jetzt ein großer Umbau. Das Produktportfolio werde anhand der wichtigsten Kundengruppen neu segmentiert. Künftig gebe es vier Sparten: Auf "Agriculture" als größtem Segment würden mit einem Umsatz und EBITDA (in 2016) von 1,29 Mrd. Euro bzw. 136 Mio. Euro 37% der Konzernerlöse entfallen. Knapp dahinter folge das "Industry"-Geschäft (1,14 Mrd. Euro/ 236 Mio. Euro), während das Auftausalzgeschäft mit "Communities" (0,57 Mrd. Euro/ 81 Mio. Euro) und Produkte für "Consumers" (0,47 Mrd. Euro, 84 Mio. Euro) recht deutlich abfallen würden.

Mit dieser Segmentierung gehe auch eine umfangreiche Restrukturierung einher, mit der schlummernde Synergiepotenziale gehoben würden. Bis 2020 solle deren Realisierung einen jährlichen EBITDA-Beitrag von mehr als 150 Mio. Euro leisten, auch dadurch solle sich das Verhältnis des EBITDA zur Nettoverschuldung gegenüber dem aktuellen Niveau halbieren.

Für die Zeit danach hege das Management noch größere Pläne, ein Ausbau der Segmente ab 2020 solle langfristig zu einem EBITDA von 3 Mrd. Euro in 2030 führen. Diese große Zahl in ferner Zukunft habe die Anleger nicht beeindruckt, die sich vor allem auf kurze Frist größere Treiber, etwa ein IPO der US-Salzsparte, erhofft hätten. Die Aktie habe daher einen größeren Rückschlag hinnehmen müssen.

Da die Richtung bei der K+S-Aktie aber stimmt, stufen die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" diese als neue Kaufgelegenheit für mutige Anleger ein. (Ausgabe 40 vom 14.10.2017)

Börsenplätze K+S-Aktie:

XETRA-Aktienkurs K+S-Aktie:
20,825 EUR +0,39% (16.10.2017, 17:35)

Tradegate-Aktienkurs K+S-Aktie:
20,811 EUR +0,16% (16.10.2017, 20:56)

ISIN K+S-Aktie:
DE000KSAG888

WKN K+S-Aktie:
KSAG88

Ticker-Symbol K+S-Aktie:
SDF

Nasdaq-Symbol:
KPLUF

Eurex Optionskürzel K+S-Aktienoption:
SDF

Kurzprofil K+S AG:

K+S (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) ist ein internationales Rohstoffunternehmen. Das Unternehmen fördert und veredelt seit über 125 Jahren mineralische Rohstoffe. Die daraus hergestellten Produkte kommen in der Agrarwirtschaft, Ernährung und Straßensicherheit weltweit zum Einsatz und sind wichtige Komponenten für eine Vielzahl industrieller Prozesse. Die Nährstoffe Kali und Salz begleiten den Megatrend der Zukunft: Eine stetig wachsende Weltbevölkerung wird immer wohlhabender und strebt nach einem moderneren Lebensstandard, der einen zunehmenden Verbrauch an mineralischen Rohstoffen bedingt. Die deshalb steigende Nachfrage bedient K+S aus Produktionsstätten in Europa, Nord- und Südamerika sowie einem weltweiten Vertriebsnetz.

K+S ist der größte Salzproduzent der Welt und gehört zur Spitzengruppe der internationalen Kalianbieter. Mit mehr als 14.000 Mitarbeitern erzielte K+S im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz in Höhe von rund 3,5 Mrd. EUR und ein EBIT von 229 Mio. EUR. Mehr über K+S unter: www.k-plus-s.com. (17.10.2017/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

K+S

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

K+S wird unterschätzt (18.10.17)
Welche ausgebombten Werte ... (13.10.17)
Tipps zu K+S zum Freitag ... (13.10.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

K+S-Aktie: Große Zahl in ferner . (17.10.17)
K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall. (16.10.17)
K+S-Aktie bleibt unter Beschuss v. (13.10.17)
K+S-Aktie: Chance für Schnäppch. (13.10.17)
KS, Aareal Bank und Ceconomy: A. (13.10.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

K+S

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?