K+S


WKN: KSAG88 ISIN: DE000KSAG888
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
21.07.17 ROUNDUP: Gerstungen und K+S wollen Streit .
20.07.17 K+S-Aktie: Deutlicher Rückzug von Leerverkäu.
20.07.17 K+S-Aktie mit mehreren Kurstreibern - Ende d.
18.07.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace bleibt.
17.07.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer BlackRock Institution.
15.07.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace attac.
14.07.17 K+S-Aktie: Kalipreis bleibt Belastungsfaktor - .
14.07.17 K+S-Aktie: Wechselkurs und Wetter als Belas.
14.07.17 K+S-Aktie: Weiterer Preisdruck erwartet - Ve.
13.07.17 K+S-Aktie: Shortposition von Leerverkäufer Bla.
13.07.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Oxford Asset Manag.
12.07.17 K+S-Aktie: Wenig Spielraum bei Kalipreisen - .
11.07.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer BlackRock Institution.
11.07.17 K+S-Aktie: Shortseller WorldQuant erhöht Sho.
10.07.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace im A.
05.07.17 K+S-Aktie: Short-Engagement von Shortseller .
04.07.17 K+S-Aktie: Enttäuschende Q2-Quartalszahlen e.
04.07.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall Wace setzt.
30.06.17 K+S-Aktie: Leerverkäufer BlackRock Institution.
30.06.17 K+S-Aktie: Rückzug! Leerverkäufer Adage Cap.


nächste Seite >>
 
Meldung

GERSTUNGEN/KASSEL (dpa-AFX) - Die Thüringer Gemeinde Gerstungen und der Düngemittelkonzern K+S in Kassel wollen den jahrelangen Streit um eine Gefährdung der Trinkwasserqualität beenden. Ziel der bereits laufenden Gespräche sei ein Vergleich, teilten beide Seiten am Freitag gemeinsamen mit. Vorrangig gehe es um die langfristige Sicherstellung der Trinkwasserversorgung für den 6000 Einwohner zählenden Ort nahe der hessischen Grenze. Gerstungen sieht durch die Entsorgung salzhaltiger Abwässer in den Boden seine Trinkwasserbrunnen bedroht und wehrt sich seit Jahren dagegen mit Klagen. Dieser Rechtsstreit soll ebenfalls beendet werden. Bis zum Herbst wollten sich Gemeinde und Unternehmen einigen, hieß es.

Die Gemeinde hatte immer wieder auf Umweltprobleme durch die Laugenversenkung bei der Kaliförderung in der Region aufmerksam gemacht. K+S, das seit 125 Jahren mineralische Rohstoffe fördert und verarbeitet, hat im hessisch-thüringischen Grenzgebiet mehrere Werke mit rund 4000 Beschäftigten.

Gerstungens Bürgermeisterin Sylvia Hartung erklärte: "Es ist richtig, jetzt gemeinsam mit K+S über Lösungen für unsere Trinkwasserversorgung zu sprechen." Nach den ersten Treffen in konstruktiver Atmosphäre hätten alle Beteiligten die Hoffnung, gut tragbare Lösungen zu erarbeiten und im Endergebnis alle strittigen Umweltthemen beizulegen. Der Gemeinderat habe den Gesprächen zugestimmt.

K+S-Vorstandsvorsitzender Burkhard Lohr betonte, er sei davon überzeugt, dass die heimische Kaliproduktion und Umweltschutz miteinander vereinbar seien. "Das lässt sich allerdings nicht in langen Schriftsätzen vor Gericht klären. Daher suchen wir den vertrauensvollen Dialog, um mit der Gemeinde Gerstungen einvernehmliche Lösungen zu erzielen."/ala/DP/stb



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

K+S

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

K+S wird unterschätzt (23.07.17)
K+S (20.06.17)
Löschung (11.04.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP: Gerstungen und K+S w. (21.07.17)
K+S-Aktie: Deutlicher Rückzug vo. (20.07.17)
K+S-Aktie mit mehreren Kurstreib. (20.07.17)
K+S-Aktie: Leerverkäufer Marshall. (18.07.17)
K+S-Aktie: Leerverkäufer BlackRo. (17.07.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

K+S

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?