K+S


WKN: KSAG88 ISIN: DE000KSAG888
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
13:59 K+S-Aktie: Kurspotenzial von 30%! Bankhaus .
13:25 K+S-Aktie: Gute Q2-Quartalszahlen erwartet - .
11:50 K+S-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäufer D.
25.07.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer und Hedgefonds-Ries.
25.07.14 K+S-Aktie: Short-Attacke von Leerverkäufer D.
25.07.14 K+S-Aktie: Reboundalarm - Kaufsignale - Char.
25.07.14 K+S-Aktie: Profis setzen auf Rebound-Rallye .
24.07.14 K+S-Konkurrent Potash schlägt sich besser als.
22.07.14 Neuer Turbo-Optionsschein auf K+S - Optionss.
21.07.14 K+S-Aktie: Lang erwartete Preisanstieg in Bra.
18.07.14 Neues BEST Unlimited Turbo-Zertifikat auf K+.
17.07.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer D.E. Shaw attackier.
17.07.14 K+S: Nach Fehlsignal wieder auf Tauchfahrt!
17.07.14 K+S: Nach Fehlsignal wieder auf Tauchfahrt!
17.07.14 K+S-Aktie: Solide Quartalszahlen Q2/2014 erw.
16.07.14 K+S-Aktie: Preisverfall bei Getreide als Belast.
16.07.14 K+S-Aktie: Leerverkäufer Adage Capital Mana.
16.07.14 K+S-Aktie herabgestuft - Nomura rät jetzt zu.
15.07.14 K+S-Aktie: Profis setzen auf Kursrutsch - Se.
10.07.14 K+S: Kurssprung?


nächste Seite >>
 
Meldung
Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - K+S-AktienAnalysevon Analyst Marc Gabriel vom Bankhaus Lampe:

Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, rät in einer aktuellen Aktienanalyse vor Veröffentlichung der Quartalszahlen Q2 2014 weiterhin zur Akkumulierung der Aktie des Kali- und Salzherstellers K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq-Symbol: KPLUF) und erhöht das Kursziel von 29 auf 30 Euro.


Der Trend stabiler Kalipreise halte an. Nachdem Potash Corp. die eigene Prognose für 2014 um 7% erhöht habe, sollte K+S mit Vorlage der Q2-Quartalszahlen ebenfalls etwas optimistischer werden.

Das EBIT I dürfte zwar 2014 weiterhin unterhalb des Vorjahresniveaus (656 Mio. Euro) liegen, jedoch rechne der Analyst aktuell schon wieder mit 553 Mio. Euro, während der zuletzt vom Unternehmen (Stand: 22.04.2014) gesammelte Konsensus lediglich 437 Mio. Euro erwartet.

Der Analyst rechne bei der Vorlage der Q2-Zahlen mit einer konkreten Prognose für das operative Ergebnis 2014. Entsprechend sollten seiner Meinung nach die Gewinnerwartungen für 2014 weiter angehoben werden. Die Q2-Ergebnisse würden die Trendwende im Bereich Kali- und Magnesiumprodukte bestätigen. Dies werde insbesondere durch die Aussagen des kanadischen Wettbewerbers Potash Corp. nach deren Q2-Bericht untermauert: Potash habe über gute Volumensnachfrage berichtet und sei für Q3 ausverkauft. Potash habe in Q2 rund 13 USD/t höhere Durchschnittspreise für Kali erzielt.

Der Analyst sehe bei der K+S-Aktie auf Jahressicht 30% Potenzial. Die Aktie dürfte weiterhin Aufholpotenzial haben.

Marc Gabriel, Analyst vom Bankhaus Lampe, hat in einer aktuellen Aktienanalyse die Kaufempfehlung für die K+S-Aktie bekräftigt und das Kursziel von 29 auf 30 Euro angehoben. (Analyse vom 28.07.2014)

Börsenplätze K+S-Aktie:

XETRA-Aktienkurs K+S-Aktie:
23,595 Euro +0,45% (28.07.2014, 13:02)

Tradegate-Aktienkurs K+S-Aktie:
23,589 Euro +0,11% (28.07.2014, 13:19)

ISIN K+S-Aktie:
DE000KSAG888

WKN K+S-Aktie:
KSAG88

Ticker-Symbol K+S-Aktie:
SDF

Nasdaq-Symbol K+S-Aktie:
KPLUF

Eurex Optionskürzel K+S-Aktienoption:
SDF

K+S AG Kurzprofil:

Die K+S AG (ISIN: DE000KSAG888, WKN: KSAG88, Ticker-Symbol: SDF, Nasdaq OTC-Symbol: KPLUF) gehört weltweit zur Spitzengruppe der Anbieter von Standard- und Spezialdüngemitteln. Gemessen an der Produktionskapazität ist K+S im Salzgeschäft mit Standorten in Europa sowie Nord- und Südamerika der führende Hersteller der Welt.

Der K+S-Geschäftsbereich Kali- und Magnesiumprodukte gewinnt in sechs Bergwerken in Deutschland Kalium- und Magnesiumrohsalze für eine jährliche Produktionsleistung von bis zu 7,5 Mio. Tonnen Produkt. Um die eigenen Kalikapazitäten zu erweitern, baut K+S in der kanadischen Provinz Saskatchewan eine auf Solungsbergbau (Solution Mining) basierende, neue Kaliproduktion auf, die im Sommer 2016 erste Produkte liefern soll. Zum Geschäftsbereich Salz gehören der europäische Produzent esco - european salt company, der südamerikanischen Anbieter K+S Chile sowie Morton Salt mit Produktionsstätten in den USA und Kanada. K+S ist mit einer Produktionskapazität von rund 30 Mio. Tonnen Salz der weltweit führende Produzent.

Vision und Mission folgend, sieht die Strategie der K+S Gruppe vor, insbesondere in den Geschäftsbereichen Kali- und Magnesiumprodukte sowie Salz zu wachsen. Auch künftig soll der Rohstoff- und rohstoffnahe Bereich die Basis unseres Wachstums sein. Gemäß dieser Strategie fokussiert K+S seine Managementressourcen und finanziellen Mittel auf diese Bereiche und hat die Stickstoffaktivitäten verkauft: COMPO im Jahr 2011 an den Private-Equity-Investor Triton sowie K+S Nitrogen im Jahr 2012 an die EuroChem.

K+S bietet ein umfassendes Leistungsangebot für Landwirtschaft, Industrie und private Verbraucher, das in nahezu allen Bereichen des täglichen Lebens Grundlagen für Wachstum schafft. Weltweit beschäftigt die K+S AG mehr als 14.000 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2013 einen Umsatz von knapp 4,0 Mrd. Euro. K+S - der einzige Rohstoffwert im deutschen Aktienindex DAX - ist an allen deutschen Börsen notiert. (28.07.2014/ac/a/d)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

K+S

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

K+S (28.07.14)
K+S der Vereinigungsthread (22.07.14)
K+S langfristiges Comeback?! (16.07.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

K+S-Aktie: Kurspotenzial von 30%. (13:59)
K+S-Aktie: Gute Q2-Quartalszahlen. (13:25)
K+S-Aktie: Short-Attacke von Lee. (11:50)
K+S-Aktie: Leerverkäufer und Hed. (25.07.14)
K+S-Aktie: Short-Attacke von Lee. (25.07.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

K+S

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?