Biotest St


WKN: 522720 ISIN: DE0005227201
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Biotest St News

Weitere Meldungen
26.10.12 Biotest-Aktie: "buy"
11.09.12 Biotest-Aktie: "hold"
13.08.12 Biotest-Aktie: "buy"
23.07.10 Biotest Prognosereduktion
22.07.10 Biotest Margendruck ist möglich
07.12.09 Biotest Upgrade
06.07.09 Biotest kaufen
19.03.09 Biotest bei Kursen unter 25 Euro interessant
13.03.09 Biotest Abstauberlimit bei 22 Euro platzieren
22.12.08 Biotest halten
18.11.08 Biotest nicht aus der Hand geben
29.10.08 Biotest chancenreich
09.10.08 Biotest dabeibleiben
10.09.08 Biotest bleibt ein aussichtsreiches Investment
21.07.08 Biotest weiterhin aussichtsreich
03.04.08 Biotest neuen Stoppkurs bei 28 Euro setzen
25.03.08 Biotest chancenreich
20.03.08 Biotest an schwachen Tagen einsammeln
12.03.08 Biotest einsteigen
29.02.08 Biotest klarer Kauf


nächste Seite >>
 
Meldung
Lichtenstein (aktiencheck.de AG) - Nach Ansicht der Experten von "TradeCentre.de" ist die Biotest-Aktie (ISIN DE0005227201 / WKN 522720 ) bei Kursen unter 25 Euro interessant

Gregor Schulz, Vorstandschef der Biotest AG, habe sich anlässlich der Veröffentlichung des Zahlenwerkes für 2008 gefeiert.
Die Einnahmen hätten akquisitionsbedingt um gut 30 Prozent auf 423 Mio. Euro expandiert. Das EBIT habe sich um 44,4 Prozent auf 55,6 Mio. Euro verbessert. Netto habe in der Kasse ein Gewinn von mehr als 25 Mio. Euro oder 2,17 Euro je Aktie geklingelt. In der Summe seien die Zahlen ordentlich ausgefallen.

Während sich das Management über das "hervorragende EBIT" gefreut habe, sei bei den Investoren der Aktie längst Ernüchterung eingekehrt. Die Aktie habe sich vom Hoch mehr als halbiert und sei vor allem in den letzten Wochen, also vor der Veröffentlichung der Zahlen, drastisch im Wert gefallen. Grund sei hierfür nicht das solide Pharmageschäft und die Zahlen der Firma, sondern der Ausblick im Segment Biotherapeutika. Hier sei Biotest quasi eine Forscherbude.

CEO Schulz suche bei der Medikamentenentwicklung nach der Nadel im Heuhaufen. Hoffnungsträger von Schulz sei der Wirkstoff BT-061 unter anderem in der Indikation Rheumatoide Arthritis. Laut einer ersten Analyseaus einer Phase IIa-Studie würden die Daten auf eine gute Wirksamkeit deuten. Das sei schön. Allerdings könne das ganze Programm noch immer scheitern. Nach Angaben des Managements sollten auf Basis dieser Daten sowie bereits länger vorliegender Daten in der Indikation Psoriasis Verhandlungen mit potenziellen Lizenz- und Co-Marketingpartnern aufgenommen werden. Mit einem Abschluss sei noch im laufenden Jahr zu rechnen. Allerdings wohl eher gegen Ende dieses Jahres.

Hier hätten einige Marktteilnehmer wohl schon eher im ersten oder zweiten Quartal dieses Jahres mit einer entsprechenden Verpartnerung gerechnet. Da sich die Studien in IIa bezüglich Rheumatoide Arthritis bis zur Vollendung bis ins Jahr 2010 hineinziehen würden und die Studien dann erst ausgewertet werden könnten, erscheine es ohnehin rätselhaft, wie ein Partner noch in 2009 gewonnen werden solle. Potenzielle Pharmafirmen dürften diese Daten erst abwarten wollen, bevor sie sich auf einen millionenschweren Deal einlassen würden. Auf einen positiven Newsflow aus der Forschungsabteilung würden sich Investoren wohl länger als erwartet gedulden müssen.

Für das laufende Geschäftsjahr erwarte Schulz ein Umsatzplus von zehn Prozent. Das EBIT solle allerdings nur auf dem Niveau des Vorjahres gehalten werden. Von Margensteigerungen könne also keine Rede sein, die ursprünglich in Aussicht gestellt worden seien. Auch habe sich das Management eher vorsichtig bezüglich der weiteren Einschätzung im Kerngeschäft gezeigt. Im November hingegen habe das Unternehmen noch vor Optimismus gestrotzt. Zudem solle in diesem Jahr weiter massiv investiert werden. Hinzukämen noch Ausgaben für Forschung und Entwicklung. Knackige Free Cashflows habe Biotest weder im Jahr 2008 erzielt noch würden diese in 2009 sprudeln. Nach jahrelanger Investitionsphase sollte die Scheune so langsam auch Free Cashflows einfahren. Die Bankschulden von fast 200 Mio. Euro seien zudem recht hoch, was entsprechende Cashflows erfordere, um diese zu reduzieren.

Der Altfavorit und Musterdepotwert der Experten von "TradeCentre.de" hat an Glanz verloren. Übrigens sei auch der Versuch des Großaktionärs, die Anteile in Bargeld zu versilbern, grandios gescheitert. Erst sei dieser vollmundig angekündigt worden. Nunmehr würden aber gar keine Verkaufsgespräche mehr geführt. Wie die Experten von "TradeCentre.de" aus gut informierten Kreisen hören, war noch nicht einmal der Preis entscheidend. Es solle sich schlicht kein Käufer gefunden haben, der sich für Biotest ernsthaft interessiert habe. Angesichts der Verschiebung der Zeitschiene im Biobereich um etwa ein Jahr nach hinten auch kein Wunder.

Mit einem Börsenwert von 330 Mio. Euro und einem Enterprise Value von mehr als einer halben Mrd. Euro sei Biotest mit dem Kerngeschäft, das sich nunmehr abschwächen könnte, schlicht gut bezahlt. Der "Mehrpreis", den Investoren bisher bereit gewesen seien, zu bezahlen, habe in erster Linie auf dem Bereich der Forschungspipeline gelegen. Dies habe sich zumindest zeitlich eingetrübt, was Anleger aus dem Papier getrieben habe.

Da würden auch die Käufe des Vorstands wenig helfen. Schulz habe Anfang Februar sage und schreibe 500 Stücke und CFO Michael Ramroth ganze 1.000 Stücke gekauft. Angesichts guter Gehälter seien Käufe von Vorständen im Bereich von Peanuts eher lächerlich und sollten gar nicht erst durchgeführt werden. Entweder der Vorstand kaufe im Bereich von mindestens Hundert Tausend Euro. Oder er lasse es ganz bleiben. Nach dem drastischen Kursturz sei die Aktie allerdings auch nicht uninteressant und habe viel Negatives eingepreist.

Allenfalls unter Trading-Aspekten ist die Biotest-Aktie bei Kursen unter 25 Euro interessant, so die Experten von "TradeCentre.de". (Analyse vom 19.03.2009) (19.03.2009/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Biotest St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Biotest AG im internationalen ... (08.04.20)
Biotest WKN 522720 (20.05.11)
Löschung (11.06.10)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Biotest: Gute News sorgen für Ku. (26.05.20)
Darum ist die Biotest-Aktie um üb. (23.01.18)
Biotest-Aktie: Auffällige Insiderver. (22.01.18)
Die Übernahme der deutschen Biot. (02.11.17)
Biotest-Stammaktien kaufen? Aktie. (23.05.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Biotest St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?