Blackberry


WKN: A1W2YK ISIN: CA09228F1036
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
02.07.15 Bonus-Zertifikat auf BlackBerry: Erneut schwar.
02.04.15 StayLow-Optionsschein auf BlackBerry : Licht .
23.10.14 BlackBerry-Stay High-Optionsschein: Übernahme.
09.10.14 StayHigh-Optionsschein auf BlackBerry: Wieder.
17.07.14 MINI Long-Zertifikat auf Blackberry: Risikobere.
26.06.13 Turbo-Optionsscheine auf Research In Motion -.
26.06.13 Vontobel-Zertifikate auf Research In Motion - .
25.01.13 AT&S-Aktie: Rating und Kursziel ausgesetzt
28.12.12 Research In Motion-Aktie: negative Trends bei .
27.12.12 Research In Motion-Aktie: Enttäuschung über V.
27.12.12 Research In Motion-Aktie: Chance auf Verkauf.
27.12.12 Research In Motion-Aktie: Konfusion um Servic.
27.12.12 Research In Motion-Aktie: Missverständnisse be.
27.12.12 Research In Motion-Aktie: erheblicher Druck au.
27.12.12 Research In Motion-Aktie: neues Kursziel
21.12.12 Research In Motion-Aktie: neues Kursziel
21.12.12 Research In Motion-Downgrade
21.12.12 Research In Motion-Aktie: schon rund 70% zug.
21.12.12 Research In Motion-Aktie: "underweight"
20.12.12 Research In Motion-Aktie: "hold"


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Bonus-Zertifikat (ISIN DE000CW1VWW1 / WKN CW1VWW ) der Citigroup auf die Aktie von BlackBerry (ISIN CA09228F1036 / WKN A1W2YK ) vor.


BlackBerry bleibe profitabel. Der kanadische Smartphonepionier habe das zweite positive Quartalsergebnis in Folge abgeliefert. Im Zeitraum bis Ende Mai habe das Unternehmen 68 Mio. Dollar verdient, wie BlackBerry am vergangenen Dienstag bekannt gegeben habe. Auch der Umsatzschwund sei gestoppt: Zwar seien die Erlöse gegenüber dem Vorjahr um fast ein Drittel auf 658 Mio. Dollar gefallen, im Vergleich zum Auftaktquartal seien sie aber stabil geblieben.

An der Börse sei die Bilanz dennoch nicht gut angekommen. Denn die Smartphone-Absätze würden schwinden. Insgesamt habe Blackberry im Quartal 1,1 Mio. Geräte verkauft. Noch drei Monate zuvor seien es 1,6 Mio. Stück gewesen. Immerhin sei der durchschnittlich Preis eines BlackBerry-Telefons von 211 auf 240 Dollar gestiegen - das mache Hoffnung. Gleichzeitig habe das Unternehmen einen deutlichen Anstieg beim Software-Umsatz verzeichnet. Dieser habe sich gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelt. Der Verkauf der Hardware mache damit inzwischen nur noch 40 Prozent des Gesamtgeschäfts aus. Die neue Strategie gehe damit auf. Durch die Konzentration auf Softwaredienste wollten sich die Kanadier von der übermächtigen Konkurrenz abgrenzen.

Für Phantasie sorge aber etwas ganz anderes: Das BlackBerry-Portfolio von mehr als 40.000 Patenten, deren Wert Analysten auf mehrere Mrd. Dollar taxieren würden. Vor allem das Know-how der Kanadier in Sachen sichere Kommunikation wecke Begehrlichkeiten. Laut der kanadischen Zeitung "Globe and Mail" habe BlackBerry in den vergangenen Monaten mehrere Übernahmeangebote erhalten, die Offerten aber alle ausgeschlagen. Allerdings, so Experten, werde ein Verkauf wieder eine Option, falls BlackBerry den nachhaltigen Turnaround nicht schaffen sollte. Die Übernahmephantasie sollte der Aktie zumindest Stabilität geben. Denn eine Offerte müsste allein mit Blick auf die Assets wohl über den 9 bis 11 Dollar liegen, die in den vergangenen Monaten an der Börse aufgerufen wurden.

Angesichts der aktuellen Charttechnik sollten Anleger, die auf eine Übernahme und somit eine Prämie spekulieren würden, aber etwas vorsichtiger agieren. Denn die Aktie notiere in einem kurzfristigen Abwärtstrend.

Den Experten vom "ZertifikateJournal" gefällt ein Bonus der Citi mit Barriere bei 6,50 Dollar. Das im September 2016 fällige Papier generiere eine Seitwärtsrendite von 20 Prozent oder 16,1 Prozent p.a., wenn die BlackBerry-Aktie vom aktuellen Kursniveau aus gesehen nie mehr als 19,3 Prozent verliere. Da das Papier ohne Cap ausgestattet sei, könne auch mehr raus kommen. Hierzu müsse die Aktie über den Bonuslevel von 10,40 Dollar steigen. (Ausgabe 25/2015) (02.07.2015/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Blackberry

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Blackberry- Die Rallye beginnt. (18.02.20)
Research In Motion (RIM) (22.12.19)
Löschung (31.08.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

BlackBerry: Damit hat das Unterne. (15.02.20)
BlackBerry: Es wird immer spanne. (09.02.20)
BlackBerry: Wer jetzt nicht hande. (30.01.20)
BlackBerry: So schnell kann es ge. (26.01.20)
BlackBerry: Kaufen, verkaufen ode. (17.01.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Blackberry

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?