KWS Saat


WKN: 707400 ISIN: DE0007074007
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
KWS Saat News

Kolumnen
26.05.14 Marktausblick: Behaupteter Start in eine ruhige.
22.10.12 KWS SAAT gedeiht prächtig
27.09.12 KWS SAAT: Unternehmen auf gutem Weg, e.
23.04.12 KWS SAAT: hohe Bewertung, hohe Qualität
20.04.12 Chartcheck KWS Saat: Neues Allzeithoch


 
Meldung
Der Blick auf den Handelstag und die Woche

Nach einer guten letzten Handelswoche hat sich der DAX wieder langsam in Richtung seines bisherigen Rekordhochs bei 9.810 Punkten geschoben und die Woche mit einem Wochenplus von 1,4 Prozent bei 9.768 Punkten beendet. Eine klare Meinung, ob die Rekordjagt ihre Fortsetzung findet oder ob der Markt bereits viel zu hoch bewertet wird und deshalb einen Rücksetzer erleiden wird, kann sich aktuell am Markt nicht durchsetzen. Angesicht der auf hohem Niveau stagnierenden Kurs scheinen die Lager aktuell in etwas gleich groß.

Ob in der neuen Handelswoche bereits einen Entscheidung in die ein oder andere Richtung folgt, ist eher unwahrscheinlich, denn angesichts des heutigen Feiertages in den USA, Christi Himmelfahrt am Donnerstag in Deutschland sowie nur spärlich anstehenden Konjunktur- und Unternehmensdaten dürften sich die Börsen eine Ausszeit nehmen und den Anlegern eine ruhige, unaufgeregte Handelswoche bevorstehen.

Und wenn es doch eine größere Kursbewegung gibt, dann dürfte die entweder vom Ausgang der Wahlen in der Ukraine oder dem Treffen der EZB kommen, das diese Woche in Portugal stattfindet. Denn angesichtes der Feiertage in dieser Woche und dem damit verbundenen voraussichtlichen geringen Handelsvolumina reichen schon kleinere Umsätze aus, um die Kurse nach marktbewegenden Nachrichten deutlich in die ein oder andere Richtung zu schieben. Dabei könnten Verlautbarungen aus EZB-Kreisen über die weiter Geldpolitik der europäischen Notenbank große Auswirkungen haben.

Von konjunktureller Seite stehen diese Woche nur wenig wirklich wichtige Daten auf dem Programm. In den USA werden morgen Aufträge langlebiger Wirtschaftsgüter sowie das US-Verbrauchervertrauen, am Donnerstag das BIP für das erste Quartal sowie anstehende Hausverkäufe und am Freitag der Chicago-Einkaufsmanagerindex und die Verbraucherstimmung der UNI Michigan veröffentlicht.

Aus Deutschland gibt es am Mittwoch frische Arbeitsmarktdaten sowie die GfK-Konsumklimastudie für Juni und am Freitag Daten zu den Groß- und Einzelhandesumsäten.

Heute stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, zudem fehlen Vorgaben aus den USA, da die US-Börsen heute geschlossen bleiben.

Die Berichtssaison ist nun auch endgültig gelaufen. Diese Woche berichten ledliglich noch C.A.T. Oil, GK Software und KWS Saat (Dienstag), COR&FJA, Fortec Elektronik, YOC AG, FAST Casualwear AG (Mittwoch), Hornbach (Donnerstag) sowie DEAG Deutsche Entertainmant, Isra Vision , bmp media investors AG, IVU Traffic und Capital Stage (Freitag).

Zum Start in die neue Handelswoche dürfte der DAX unverändert zum Freitag im Bereich von 9.760 - 9.775 Punkten beginnen, die aktuelle DAX-Indikation liegt bei 9.766 Zählern. Die Indikation auf den Dow Jones steht momentan mit 16.608 Zählern ebenfalls auf dem Niveau und der Nikkei kann aktuell 0,6% auf 14.548 Zähler zulegen.

Euro & Rentenmarkt

Der Euro

Kräftig zulegen

Vortagesvorgaben

DAX-Schluss: 9.768 Punkte (+ 47 Punkte)

DAX-Schluss 22:00: 9.769 Punkte

MDAX-Schluss: 16.616 Punkte (+ 125 Punkte)

Tec-DAX: 1.257 Punkte (+ 6 Punkte)

Euro: 1,3618 USD

BUND-Future: 146,04 % (- 6 Ticks)

Vorgaben aus Amerika

Dow Jones-Schluss: 16.606 Punkte (+ 63 Punkte)

S&P500-Index Schluss: 1.900 Punkte (+ 8 Punkte)

NASDAQ100 Schluss: 3.577 Punkte (+ 26 Punkte)

Vorbörsliche DAX-Indikation (06:30 Uhr):

9.666 Punkte (unverändert)

Vorbörsliche Dow Jones-Indikation (06:30 Uhr)

16.606 Punkte (unverändert)




Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?