Merck KGaA


WKN: 659990 ISIN: DE0006599905
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Merck KGaA News

Weitere Meldungen
10:25 Merck: Hedgefonds Marshall Wace hebt Short-.
09:34 Merck (Wochenchart): Allzeithoch! Chartanalyse
11.02.20 Merck: Spürbare Erhöhung der Netto-Leerverkau.
10.02.20 Merck: Analysten zeigen sich uneins - Aktiena.
06.02.20 Merck: defensive Strategien nahe 10-Jahres-Ho.
05.02.20 Merck: Wie reagieren Sie darauf?
05.02.20 Merck: Marshall Wace baut Short-Aktivitäten w.
04.02.20 Merck: Leerverkäufer Marshall Wace hat Enga.
31.01.20 Merck: War das schon alles?
28.01.20 Goldman belässt Merck KGaA auf 'Sell' - Ziel.
23.01.20 Merck: Wird die Rally fortgesetzt? Chartanalys.
21.01.20 Merck: CEO Oschmann will Schuldenabbau vora.
20.01.20 Merck: Charttechnisch stehen die Ampeln klar .
15.01.20 Merck-Aktie gibt ordentlich Gas - Aktienanalys.
15.01.20 Merck-Calls am Allzeithoch mit 85%-Chance
09.01.20 Merck: Allzeithoch rückt wieder in greifbare N.
09.01.20 Merck wieder auf Wachstumskurs - Vorstands.
07.01.20 Merck: Weitere Erhöhung des Short-Engageme.
06.01.20 Merck: Marshall Wace hat Netto-Leerverkaufsp.
06.01.20 Merck: Neue Kaufwelle gestartet - Chartanalys.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Merck-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Chemie- und Pharmakonzerns Merck (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF) unter die Lupe.


Am heutigen Donnerstag lege die Merck-Aktie erneut zu. Damit sei dem Papier der charttechnische Ausbruch über das Novemberhoch 2019 gelungen. Selbst das Allzeithoch, das im Jahre 2017 bei 115,20 Euro markiert worden sei, sei mittlerweile wieder in greifbare Nähe gerückt.

Der Darmstädter Konzern habe zum Jahresstart einen optimistischen Ausblick auf den globalen Halbleitermarkt gegeben. "Ich habe keine Glaskugel, aber ich weiß, dass die weltweite Datenmenge exponentiell wächst, aktuell mit 30 Prozent, und dazu braucht es Chips. Wir gehen davon aus, dass wir 2020 die Trendwende auf dem Halbleitermarkt sehen", habe Merck-Chef Stefan Oschmann der "Euro am Sonntag" gesagt. Merck habe erst im Herbst den US-Halbleiterhersteller Versum für 5,8 Mrd. Euro übernommen.

Mit Versum habe Merck wesentliche Lücken im Portfolio geschlossen und decke nun alle Stufen der Chipherstellung ab, habe Oschmann gesagt und gleichzeitig den Kaufpreis verteidigt, der zu einem deutlichen Anstieg der Verschuldung geführt habe. "Wir haben das 13-fache des operativen Gewinns gezahlt. Im Pharmabereich hätten wir das 20- oder 25-fache gezahlt. Wir haben zu einem Zeitpunkt gekauft, zu dem der Halbleiter-Index relativ günstig war. Seither ist er wieder um 30 Prozent gestiegen."

Anleger könnten bei Merck mit einem Stopp bei 90 Euro investiert bleiben, so Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 09.01.2020)

(Mit Material von dpa-AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Merck-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Merck-Aktie:
112,45 EUR +1,03% (09.01.2020, 13:18)

Tradegate-Aktienkurs Merck-Aktie:
112,25 EUR +0,94% (09.01.2020, 13:32)

ISIN Merck-Aktie:
DE0006599905

WKN Merck-Aktie:
659990

Ticker-Symbol Merck-Aktie:
MRK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Merck-Aktie:
MKGAF

Kurzprofil Merck KGaA:

Merck KGaA ("Merck Gruppe") (ISIN: DE0006599905, WKN: 659990, Ticker-Symbol: MRK, Nasdaq OTC-Symbol: MKGAF), ein langfristig orientiertes Wissenschafts- und Technologieunternehmen in mehrheitlichem Familienbesitz, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials tätig. Rund 52.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen. In Mercks Unternehmensgeschichte von mehr als 350 Jahren waren und werden Menschen immer im Mittelpunkt stehen. Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte - Merck ist überall. 2018 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 14,8 Milliarden Euro.

Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsvolles Unternehmertum sind für den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt von Merck entscheidend. Dieser Grundsatz gilt seit der Gründung 1668. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümer des börsennotierten Konzerns. Merck hält die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo die Unternehmensbereiche von Merck als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftreten. (09.01.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Merck KGaA

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Merck KGaA (28.01.20)
Spread (10.06.15)
Merck sackt trotz guter Zahlen ab (20.05.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Merck: Hedgefonds Marshall Wace. (10:25)
Merck (Wochenchart): Allzeithoch! . (09:34)
Merck: Spürbare Erhöhung der Net. (11.02.20)
Merck: Analysten zeigen sich unei. (10.02.20)
Merck: defensive Strategien nahe . (06.02.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Merck KGaA

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?