MorphoSys


WKN: 663200 ISIN: DE0006632003
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
MorphoSys News

Weitere Meldungen
16.03.17 Discount Call-Optionsschein auf MorphoSys: Ers.
01.12.16 Auf der Suche nach den Nebenwerte-Perlen - .
03.12.15 Discount Call-Optionsschein auf MorphoSys: 20.
07.05.15 Discount Call-Optionsschein auf MorphoSys: Re.
10.04.15 Wave XXL-Optionsscheine auf MorphoSys: Cha.
09.04.15 Discount Call-Optionsschein auf MorphoSys: Ein.
15.04.14 Short-Hebelzertifikat auf MorphoSys: Die große.
29.05.13 Morphosys-Aktie im Rallye-Modus – Institutionel.
27.02.13 Morphosys-Calls mit 109% Gewinn bei Kursans.
21.12.12 MorphoSys-Aktie: Schwerpunkt auf Kernkompe.
18.12.12 MorphoSys-Aktie: Unternehmen verkauft Forsch.
18.12.12 MorphoSys-Aktie: AbD Serotec-Verkauf positiv.
17.12.12 MorphoSys-Aktie: Verkauf von AbD-Serotec is.
11.12.12 MorphoSys-Aktie: "buy"
07.12.12 MorphoSys-Aktie: nähert sich ihrem Jahreshoch
27.11.12 MorphoSys-Aktie: Kooperation mit Lanthio Phar.
16.11.12 MorphoSys-Aktie: mehr unternehmerische Freihe.
14.11.12 MorphoSys-Aktie: Zahlen für Q3 2012 verfehle.
09.11.12 MorphoSys-Aktie: Ylanthia-Plattform - eine ers.
08.11.12 MorphoSys-Aktie: "buy"


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000PR1P0Q4 / WKN PR1P0Q ) von BNP Paribas auf die MorphoSys-Aktie (ISIN DE0006632003 / WKN 663200 ) vor.


Gute Nachrichten am Fließband produziere zurzeit MorphoSys. Zunächst habe das Biotechunternehmen Fortschritte auf dem Weg zur Marktzulassung des Schuppenflechte-Mittels Guselkumab gemeldet. Neue Studiendaten des Lizenzpartners Janssen hätten gezeigt, dass die Behandlung mit dem Präparat signifikante Verbesserungen für Patienten bringe. Das Mittel sei auf Basis eines Antikörpers auf der Grundlage von MorphoSys-Technologie entwickelt worden. "Wir hoffen sehr, dass es 2017 zu einer Zulassungsentscheidung durch die FDA kommen wird", erkläre MorphoSys-Finanzchef Jens Holstein.

Zudem könnten die Münchner auf neue Zulassungsstudien für ihr potenzielles Alzheimermittel Gantenerumab hoffen. Denn der Partner Roche plane ein neues Phase 3-Programm mit dem Mittel bei Patienten mit bestimmten Alzheimererkrankungen. "Zwar sehen wir durch die Entscheidung von Roche für 2017 noch keinen finanziellen Einfluss, doch der Markt für Alzheimer ist riesig. Bis erste Ergebnisse vorliegen, dürfte es ungefähr zwei bis drei Jahre ab Studienbeginn dauern", so Holstein.

Angesichts dieser Neuigkeiten seien die 2016er-Geschäftszahlen beinahe ins Hintertreffen geraten. Da sich die Münchner weiterhin auf die Erforschung und Entwicklung ihrer Arzneimittelkandidaten konzentriert hätten, sei der Umsatz von 106,2 Mio. auf 49,7 Mio. Euro zurückgegangen. Bereinigt um einen positiven Einmaleffekt im Geschäftsjahr 2015 seien die Erlöse jedoch um fünf Prozent gestiegen. Der um den Einmaleffekt bereinigte Verlust vor Zinsen und Steuern (EBIT) habe sich um 43 Prozent auf minus 59,9 Mio. Euro ausgeweitet. 2017 solle der Fehlbetrag auf minus 75 Mio. bis minus 85 Mio. Euro steigen. "Wir investieren auch 2017 weiter in unsere Wirkstoff-Pipeline", habe Holstein erklärt.

Mit Finanzmitteln von 360 Mio. Euro im Rücken sei MorphoSys bestens vorbereitet. Aktuell würden sich 114 Programme in Forschung & Entwicklung befinden. Damit sei das Wirkstoffportfolio eines der breitesten in der biopharmazeutischen Industrie. Insgesamt erwarte der Konzern im Jahr 2017 Ergebnisse aus bis zu 31 verschiedenen klinischen Studien, in denen auf MorphoSys-Technologie basierende Antikörper von Partnern untersucht würden.

Für genügend Newsflow sei also gesorgt. Die Krönung wäre aber sicherlich die Zulassung des Schuppenflechte-Mittels Guselkumab. Sollte die Entscheidung der FDA positiv ausfallen, dürfte die Aktie deutlich höher stehen. Spekulative Anleger könnten daher auf einen Kursanstieg bei dem TecDAX-Titel setzen. Daher raten die Experten vom "ZertifikateJournal", das Bonus Cap der Commerzbank aus ZJ 30/2016 (ISIN DE000CD5ATW5 / WKN CD5ATW ), das mit 9,6 Prozent im Plus liegt, gegen ein offensiveres Papier zu tauschen. Der bis März 2018 laufende Discount Call (WKN PR1P0Q) von BNP Paribas eröffne eine 30,2-prozentige Renditechance, wenn die MorphoSys-Aktie am Ende bei mindestens 55 Euro stehe. Gegenüber dem aktuellen Kurs von knapp 58 Euro sei also ein kleiner Rücksetzer erlaubt, ohne die Maximalrendite zu gefährden. Bei 50 Euro oder darunter würde der Discount Call wertlos verfallen. Doch sei dafür nur das Laufzeitende entscheidend. Zwischenzeitliche Kurse darunter würden ohne Folgen bleiben. (Ausgabe 10/2017) (16.03.2017/oc/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

MorphoSys

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

MOR: Pipelinefortschritte führen ... (28.03.17)
Morpho:Marktreife Partnerprojekte ... (18.03.17)
der Kurs von Morphosys kommt (15.12.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DGAP-DD: MorphoSys AG (deutsc. (17:00)
MorphoSys-Aktie: Starke Short-At. (28.03.17)
MorphoSys-Aktie: Leerverkäufer Ca. (27.03.17)
MorphoSys-Aktie: Shortseller AHL . (26.03.17)
MorphoSys-Aktie: Shortseller AHL . (20.03.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

MorphoSys

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?