Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
01.08.19 Express-Zertifikat auf Volkswagen: Gebraucht, .
25.07.19 VW Vzg.-Calls mit 70%-Chance bei Erreichen.
24.07.19 Faktor Zertifikat Long auf Volkswagen: Bilderb.
12.07.19 Open End Turbo Long Zertifikat auf Volkswag.
02.07.19 Inline-Optionsschein auf Volkswagen: Chance v.
19.06.19 Volkswagen-Calls mit 162%-Chance bei Kursan.
10.05.19 Wave XXL-Optionsscheine auf Volkswagen: De.
08.05.19 Discount- und Bonus-Zertifikate: Seitwärtsstrate.
02.05.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Volkswage.
02.05.19 Volkswagen-Calls nach Kaufsignal mit hohen R.
29.04.19 Zertifikate auf Wirecard, Siemens und VW V.
17.04.19 Mini Future Long auf Volkswagen: Chance von.
04.04.19 Volkswagen-Calls mit 134%-Chance bei Kursan.
02.04.19 Volkswagen: Chance von 132 Prozent p.a. - O.
07.03.19 Express-Zertifikat Relax auf Volkswagen: Geb.
25.02.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Volkswage.
25.02.19 VW Vzg.-Calls mit 111%-Chance bei Kursans.
01.02.19 VW Vzg.-Calls mit 125%-Chance bei Kursans.
30.01.19 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Volkswage.
28.01.19 Volkswagen-Long: 100-Prozent-Chance - Option.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe ein Express-Zertifikat (ISIN DE000ST6W462 / WKN ST6W46 ) der Société Générale auf die Vorzugsaktie von Volkswagen (VW) (ISIN DE0007664039 / WKN 766403 ) vor.


Aus der Autobranche seien zuletzt wenige gute Nachrichten gekommen. Zahlreiche Firmen hätten ihre Prognosen senken müssen. Eine positive Ausnahme sei VW. Der Konzern habe seine Erlöse im zweiten Quartal trotz geringerer Auslieferungen um 6,6 Prozent auf 65,2 Mrd. Euro steigern können. Das um Sondereinflüsse bereinigte operative Ergebnis sei zwar um 8,1 Prozent auf 5,13 Mrd. Euro zurückgegangen, habe damit aber über den Erwartungen gelegen. Die entsprechende Marge habe 7,9 Prozent betragen, was im derzeitigen Branchenumfeld vergleichsweise viel sei. Gut sei es insbesondere beim Sportwagenbauer Porsche sowie den Lkw-Herstellern Scania und MAN gelaufen. Aber auch die Kernmarke VW habe den operativen Gewinn steigern können - dank des höheren Anteils der teuren SUV-Modelle.

"Der Volkswagen-Konzern hat sich im ersten Halbjahr in einem sich insgesamt abschwächenden Gesamtmarkt sehr gut geschlagen", habe Finanzchef Frank Witter erklärt. Anders als BMW oder Daimler habe der Konzern auch seine Prognose bestätigt: Demnach würden die Niedersachsen für dieses Jahr unverändert von einem Umsatzplus von bis zu fünf Prozent und einer operativen Rendite vor Sondereinflüssen zwischen 6,5 und 7,5 Prozent ausgehen. VW habe allerdings auch betont, dass das Umfeld weiter herausfordernd sei.

Eine gewisse Portion Vorsicht bei Investments in die Aktie kann daher sicher nicht schaden, so die Experten vom "ZertifikateJournal". (Ausgabe 30/2019) (01.08.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Tesla - Autos, Laster, Speicher ... (18.08.19)
Volkswagen Vorzüge (17.08.19)
Volkswagen und der ... (06.11.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Volkswagen schwächelt! (16.08.19)
Daimler: Besser als Volkswagen? . (16.08.19)
Geely, Tesla oder Volkswagen – au. (15.08.19)
Volkswagen: Schwäche am chines. (12.08.19)
Was Schnellladestationen mit Was. (11.08.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?