Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
11.02.16 Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2011 verdreif.
11.02.16 GFT Technologies im Fokus
08.02.16 Volkswagen-Aktie kaufen! Verschiebung des J.
08.02.16 Volkswagen-Aktie: Operative Entwicklung bleib.
08.02.16 Volkswagen-Aktie: Frische Aufwärtsbewegung .
08.02.16 Volkswagen-Aktie: Bärenfalle - Finger weg! A.
05.02.16 Volkswagen-Aktie deutlich im Plus - Vorsicht .
05.02.16 Volkswagen verschiebt Vorlage des Jahresabs.
05.02.16 Volkswagen-Aktie: Diese Marke ist entscheiden.
05.02.16 Volkswagen-Aktie: Mögliche Kosten des Abga.
02.02.16 Volkswagen-Aktie: Einer der attraktivsten Wer.
02.02.16 Volkswagen: Ein Boden scheint gefunden!
02.02.16 Volkswagen-Aktie: Der Boden scheint gefunden.
02.02.16 Volkswagen-Aktie: Verkauf der Nutzfahrzeug-S.
01.02.16 Volkswagen-Aktie: Rechtliche und operative Un.
29.01.16 Volkswagen-Aktie Nun heißt es sparen - Verk.
29.01.16 Ist der Hype vorbei? Apple im Fokus
28.01.16 Volkswagen-Aktie: Mehr Chancen als Risiken? .
28.01.16 Neue Mini Future-Zertifikate auf Volkswagen -.
26.01.16 VW Skandal – Rückrufaktion läuft an


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Zahl der Rückrufe von Fahrzeugen in Deutschland ist in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Zwischen 2011 und 2015 habe sie sich verdreifacht, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Freitag) und nimmt Bezug auf eine Aufstellung des Kraftfahrt-Bundesamtes. Demnach seien in den vergangenen fünf Jahren fast 6,5 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückbeordert worden. Im Jahr 2011 habe es 560 627 Rückrufe gegeben, im vergangenen Jahr seien es 1 664 931 gewesen.

Verkehrspolitiker und Fachleute kritisieren nach Angaben der Zeitung den deutlichen Anstieg. Stefan Bratzel, Chef des Centers of Automotive Management an der Wirtschafts-Fachhochschule in Bergisch Gladbach (NRW), sagte der FAZ: "Die Autos sind nicht unsicherer geworden, aber anfälliger." Das liege unter anderem an der komplizierten Technik in den Fahrzeugen.

Der Präsident des Verbands der Automobilindustrie (VDA), Matthias Wissmann, betonte dagegen: "Die Qualität der Fahrzeuge deutscher Hersteller und Lieferanten ist nach wie vor erstklassig." Oft handele es sich um eine Vorsorgemaßnahme./jpe/DP/he



 

Aktuell


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

kann man diese Aktie kaufen ? (10.02.16)
BMW 2.0 (15.01.16)
Dax-Einzelwertetrading KW 04 (28.12.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Zahl der Fahrzeug-Rückrufe seit 2. (11.02.16)
BMW-Aktie wirkt sehr attraktiv, a. (10.02.16)
BMW-Aktie: Weiter mit Rekorden . (10.02.16)
BMW-Aktie: Bodenbildung denkbar . (04.02.16)
BMW-Aktie: Der Abverkauf läuft . (03.02.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?