Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
18:13 Tech-Investor Thelen: Müssen Möglichkeiten der.
14:48 Volkswagen: deutlich überkauft! - Chartcheck
13:36 Volkswagen: deutlich überkauft! - Chartcheck
11:49 Volkswagen-Aktie: Erdrückende Beweise gegen.
11:15 Volkswagen-Aktie: Abstauberlimit bei 143 Eur.
10:56 Volkswagen-Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial.
13.01.17 Volkswagen-Aktie: Dieselgate-Einigung - DZ B.
13.01.17 Volkswagen-Aktie: Chaos bei VW, doch der C.
12.01.17 Volkswagen-Aktie auf höchstem Stand sei übe.
12.01.17 Volkswagen-Aktie: 4,3 Mrd. Euro Bußgeld - N.
12.01.17 VW vor Vergleich mit US Justiz
11.01.17 Volkswagen-Aktie: Vorsicht geboten! Chartanal.
11.01.17 Volkswagen-Aktie: Vergleich mit US-Behörden .
11.01.17 Volkswagen-Aktie: Wolfsburger Autobauer han.
11.01.17 Volkswagen-Aktie: Hohes Risiko im Abgas-Ska.
11.01.17 Volkswagen-Aktie: Vergleichsentwurf ausgehan.
11.01.17 Volkswagen-Aktie steigt weiter - Kompromiss .
11.01.17 Neue Mini Future-Zertifikate auf Volkswagen -.
11.01.17 Aktienmarkt: Volkswagen steht kurz vor einer .
11.01.17 Volkswagen-Aktienanalyse: Achtung, neuer Ku.


nächste Seite >>
 
Meldung

BERLIN (dpa-AFX) - Tech-Investor Frank Thelen hat zu mehr Mut und Risikobereitschaft in Zeiten der Digitalisierung aufgerufen. Der Wandel könne nicht aufgehalten werden, sagte der 41-Jährige am Montag auf einer Unternehmer-Konferenz in Berlin. "Wir müssen es verstehen und das Beste daraus machen." Laut Thelen tragen Bereiche wie künstliche Intelligenz, Big Data oder Blockchain maßgeblich zur Veränderung bei.

Experimente hätten gezeigt, "dass der Computer uns heute besser versteht, als wir uns selber", erklärte der Juror der Vox-Sendung "Die Höhle der Löwen". "Natürlich wird da einem unwohl, aber es ergeben sich auch unendliche Möglichkeiten, vor denen wir die Augen nicht verschließen dürfen." Unternehmer in Deutschland und Europa müssten aktiv werden, um nicht abgehängt zu werden. "Den Kopf in den Sand zu stecken, wird nichts nutzen."

Volkswagens IT-Chef Martin Hofmann prognostizierte, dass die Unternehmen spätestens bis 2025 "von Algorithmen überzogen" seien. Wie sehr sich bereits jetzt Firmen durch Digitalisierung verändern, zeige sich etwa am Beispiel von Audi , wo das Fließbandprinzip nach 100 Jahren durch flexiblere und effizienter arbeitende Fertigungsinseln ersetzt werden soll. Diese Stationen sind mit einem oder zwei Facharbeitern besetzt, ein Zentralrechner sorge für die reibungslose Zulieferung der Bauteile. Die Tätigkeit des Menschen entwickele sich immer mehr zu einer Steuerungs- und Überwachungsfunktion.

"Die Zukunft hat längst begonnen", sagte Hofmann. "In den nächsten 10 Jahren werden sich viele Unternehmen aufgrund der Digitalisierung neu strukturiert haben."/jto/DP/stw



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Audi

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Abfindung für Audi. Nur noch ... (28.12.16)
Audi-Juwel des deutschen ... (25.11.16)
darf ich meinen A 6 wegen ... (11.11.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Tech-Investor Thelen: Müssen Mög. (18:13)
VW: Und was ist mit Audi? (11.01.17)
Daimler, BMW & Audi: Der nächs. (04.01.17)
Geben Daimler, BMW, Audi ihre n. (31.12.16)
Daimler, BMW, Audi: Was hat ma. (28.12.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Audi

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?