Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
18:05 Hedgefonds TCI unterstützt Börsenfusion von F.
16:40 Volkswagen-Aktie: Wolfsburger Autobauer erw.
12:28 Volkswagen-Aktie: Solide Q1-Zahlen erwartet .
12:01 Volkswagen-Aktie: Hartnäckiger Widerstand be.
11:40 Nieding + Barth Rechtsanwaltsaktiengesellschaf.
25.05.16 VW-Prozess wegen Abgasmanipulationen: Land.
25.05.16 Volkswagen-Aktie: Autokonzern erholt sich lan.
25.05.16 Volkswagen-Aktie: Fortschritte bei Lösung des.
24.05.16 Volkswagen-Aktie: Weitere Kursgewinne winke.
24.05.16 Volkswagen-Aktie: Licht am Ende des Tunnels.
24.05.16 Volkswagen-Aktie: Nachhaltige Kurstreiber nich.
18.05.16 Volkswagen-Aktie: VW will mehr auf Elektrom.
17.05.16 Volkswagen-Aktie: Deutliche Bewegung erwart.
17.05.16 Volkswagen-Aktie: Aufwärtsbewegung setzt s.
16.05.16 Volkswagen-Aktie auf der Überholspur - Wich.
13.05.16 Volkswagen-Aktie: Dieselgate ist noch nicht vo.
13.05.16 Volkswagen-Aktie: Kurzfristig Potenzial bis 13.
13.05.16 Volkswagen-Aktie: Absatz im April stärker rü.
12.05.16 Volkswagen: Neue Kursziele!
11.05.16 Volkswagen-Aktie: Hohe Kosten und Gehälter .


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die geplante Fusion von Deutscher und Londoner Börse erhält Unterstützung von unerwarteter Seite. Der britische Hedgefonds-Manager Christopher Hohn, der 2005 eine Übernahme der Londoner (LSE) durch die Deutsche Börse topediert hatte, beurteilte den geplanten Deal positiv. "Wir unterstützen sie (die Fusion)", sagte Hohn dem "Spiegel" laut Vorabbericht. Vor elf Jahren hatte Hohn mit seinem Hedgefonds TCI als Aktionär der Deutschen Börse die Übernahme der LSE verhindert. Der damalige Börsenchef Werner Seifert nahm seinen Hut, Aufsichtsratschef Rolf Breuer verlor seinen Posten zum Jahresende 2005.

Hohn begründet seine Unterstützung damit, "dass die Unternehmensführung der neuen Gruppe sich stärker an das angelsächsische Modell anlehnt". Deutsche Börse und LSE wollen sich zu einem weltweit führenden Börsenbetreiber zusammenschließen. Die Frankfurter sollen gut 54 Prozent an dem fusionierten Unternehmen halten, als Sitz der Holding ist London vorgesehen. TCI ist inzwischen an der LSE beteiligt. Neben den Aktionären müssen noch zahlreichen Behörden zustimmen.

Der Hedgefonds-Manager hatte zuletzt die Führung des Volkswagen -Konzerns angegriffen. "Bei VW sehen wir eine extreme Ausprägung der Schwächen des deutschen Modells der Unternehmensführung", erneuerte Hohn seine Kritik. Das Modell der Arbeitnehmermitbestimmung im Aufsichtsrat sei gescheitert. "Es führt dazu, dass Manager mithilfe überzogener Boni motiviert werden, einen Bestandsschutz für Jobs zu geben und zu hohe Löhne zu zahlen."/mar/DP/men



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Volkswagen Vorzüge (27.05.16)
Löschung (27.05.16)
VW vor dem Fall (bitte nicht ... (18.05.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Hedgefonds TCI unterstützt Börsen. (18:05)
Volkswagen-Aktie: Wolfsburger A. (16:40)
Volkswagen-Aktie: Solide Q1-Zahle. (12:28)
Volkswagen-Aktie: Hartnäckiger W. (12:01)
Nieding + Barth Rechtsanwaltsakti. (11:40)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?