Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
13:48 ROUNDUP/Branchenanalyst: VW-Kernmarke sc.
17.04.15 Volkswagen-Aktie: DZ BANK-Analyst wertet .
17.04.15 Volkswagen-Aktie macht einen Boxenstopp - A.
17.04.15 Volkswagen-Aktie: Winterkorn als Vorstandsvo.
16.04.15 Volkswagen: steht weiterer Kursrückgang bevo.
15.04.15 Volkswagen-Aktie: 275 bis 300 Euro bis Jahr.
15.04.15 Volkswagen-Aktie: Leerverkäufer BG Master F.
15.04.15 Volkswagen-Aktie: Dunkle Wolken ziehen auf .
15.04.15 Neue BNP Paribas-Zertifikate auf Volkswagen:.
14.04.15 Volkswagen-Aktie: Leichter Absatzrückgang de.
14.04.15 Machtkampf bei Volkswagen belastet Aktienku.
13.04.15 Volkswagen-Aktie: Streit an der Spitze nicht ü.
10.04.15 Volkswagen: Kein Tempolimit
10.04.15 Volkswagen-Aktie: "Gordischer Knoten" durchsc.
10.04.15 Volkswagen-Aktie: Ungebrochener Aufwärtstre.
09.04.15 Volkswagen-Aktie weiterhin bevorzugt - Kaufe.
08.04.15 Volkswagen-Aktie: "Top Pick" im Sektor - Ke.
01.04.15 Volkswagen-Aktie weiterhin bevorzugt - Kaufe.
31.03.15 Neuer Turbo Call-Optionsschein auf Volkswage.
31.03.15 Volkswagen-Aktie: Weiterhin hohe Gewinndyna.


nächste Seite >>
 
Meldung

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der Volkswagen-Konzern muss auf dem wichtigen US-Markt einem FinanzAnalysten zufolge seit Jahren auch finanzielle Verluste verkraften. Die Kernmarke VW Pkw, die in den Vereinigten Staaten vor allem für die Modelle Jetta, Passat und Beetle bekannt ist, hat demnach nicht nur die bekannten Absatz-, sondern auch Gewinnprobleme. "In den letzten zehn Jahren sind die Ergebnisse der Pkw-Kernmarke in den USA in der großen Mehrheit in den roten Zahlen gewesen", sagte Frank Schwope von der NordLB der Deutschen Presse-Agentur.

Auf dem weltweit zweitgrößten Markt USA schwächelt die Kernmarke seit längerem. Selbst Subaru verkauft dort mehr als Europas Marktführer. Volkswagen weist die Gewinne für einzelne Regionen seit 2007 - dem Antrittsjahr Martin Winterkorns als Vorstandschef - nicht mehr aus. Für 2006 hatte der Konzern vor Zinsen und Steuern (Ebit) 607 Millionen Euro Verlust in den USA verkraften müssen. Die aktuelle Entwicklung ist ungenannt.

Zuletzt hatte sich der Konzernfinanzvorstand Hans Dieter Pötsch vor einem Jahr zu den USA geäußert und gesagt, man habe dort konzernweit 2013 eine schwarze Null erreicht. Dafür dürften die Marken Audi und Porsche gesorgt haben. Die beiden Renditeperlen sind auch in den Vereinigten Staaten erfolgreich.

Ein VW-Konzernsprecher erklärte die Nicht-Veröffentlichung des Regionen-Ergebnisses am Samstag damit, dass die Erhebung der Zahlen aufwendig sei. Das liege daran, dass viele Teile zugeliefert würden und das Geschäft des Autobauens in den USA damit nicht zu 100 Prozent lokalisiert sei./loh/DP/zb



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Audi

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Audi-Juwel des deutschen ... (11.02.15)
achtung leute AUDI (12.09.11)
Audi langfristig (25.01.11)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP/Branchenanalyst: VW-K. (13:48)
BMW/Mercedes/Audi: Wer wird n. (23.03.15)
AUDI Absatzzahlen: Erfolgreiches . (09.01.15)
AUDI Absatzzahlen: Weltweite Au. (07.11.14)
AUDI Absatzzahlen: Im August ru. (08.09.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Audi

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?