Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
15:05 OFFIZIELLE KORREKTUR: Gewinnrückgang be.
09:56 Volkswagen-Aktie: Kursrückgang übertrieben? .
30.07.15 VW: Des einen Leid ist des anderen Freud!
30.07.15 Volkswagen-Aktie: Gemischte Q2-Zahlen - Inde.
30.07.15 Volkswagen-Aktie: Operatives Ergebnis in Q2 .
29.07.15 Volkswagen-Aktie mit Vorsicht genießen! H1-H.
29.07.15 Volkswagen-Aktie: Q2-Zahlen verfehlen Markte.
29.07.15 Volkswagen-Aktie: Absatzschwäche in China -.
29.07.15 Volkswagen H1-Halbjahreszahlen: Deutliche Um.
28.07.15 Volkswagen-Aktie: Abwärtstrend hat sich vers.
28.07.15 Volkswagen-Aktie: Leerverkäufer BG Master F.
27.07.15 Volkswagen: Analysten mit Hammerkurszielen!
27.07.15 Volkswagen-Aktie: Genug verloren! Aktienanaly.
24.07.15 Volkswagen-Aktie: Solide Q2-Zahlen erwartet .
20.07.15 Volkswagen-Aktie sucht einen Boden nach 20%.
20.07.15 Volkswagen-Aktie: Absatzplus verringert - equ.
20.07.15 Volkswagen-Aktie: Gefährlicher Optimismus! A.
17.07.15 Volkswagen-Aktie: Leerverkäufer BG Master F.
16.07.15 Volkswagen-Aktie: Gelingt die Stabilisierung? C.
16.07.15 Neue BNP Paribas-Zertifikate auf Volkswagen:.


nächste Seite >>
 
Meldung

(Im ersten Absatz und der Überschrift wird klargestellt, dass der Ergebnisrückgang bei VW den Gewinn der Porsche Holding belastete, nicht der Kursrückgang. Der Sprecher hat seine Angaben korrigiert.)

STUTTGART (dpa-AFX) - Der Gewinnrückgang bei VW in den vergangenen Monaten lastet auf dem Ergebnis der Porsche Holding. Der Gewinn nach Steuern sei im ersten Halbjahr auf 1,65 Milliarden Euro zurückgegangen nach 1,74 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum, wie die Porsche Automobil Holding SE am Montag in Stuttgart mitteilte. Grund dafür sei der leichte Gewinnrückgang bei VW, der sich entsprechend auf das Porsche-Ergebnis auswirkte, sagte ein Sprecher. Die Porsche Holding hält die Mehrheit an Volkswagen , die Beteiligung ist für den Großteil des Gewinns verantwortlich.

Auch die VW-Aktie hat seit Mitte März gut ein Viertel an Wert verloren. Erst drückte der Machtkampf zwischen VW-Chef Martin Winterkorn und dem dann zurückgetretenen Aufsichtsratschef Ferdinand PiĆ«ch auf den Kurs, dann machte der VW-Aktie die Schwäche in China zu schaffen.

Trotzdem rechnet die Porsche SE für das gesamte Jahr noch mit einem Ergebnis von 2,8 bis 3,8 Milliarden Euro. Porsche hat immer noch 2,07 Milliarden Euro an Nettoliquidität auf der hohen Kante - wegen Steuer- und Zinszahlungen etwas weniger als noch vor drei Jahren. Zum Jahresende sollen noch 1,7 bis 2,3 Milliarden Euro übrig bleiben. Das dürfte davon abhängen, ob die Porsche nach dem Einstieg beim Verkehrsdatendienst Inrix noch weitere Beteiligungen rund um das Auto findet.

Erklärtes Ziel der Porsche Holding ist es, ihr Geld "entlang der automobilen Wertschöpfungskette" zu investieren und so als automobile Beteiligungsgesellschaft zu fungieren./ang/DP/stb



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

VW vor dem Fall (bitte nicht ... (03.08.15)
Volkswagen Vorzüge (01.08.15)
VW St - Zock STARTET (29.04.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

OFFIZIELLE KORREKTUR: Gewinn. (15:05)
Volkswagen-Aktie: Schwacher US-. (05.03.15)
Volkswagen-Aktie: Wolfsburger A. (12.02.15)
Volkswagen-Aktie wieder relativ s. (14.01.15)
Porsche: Die bessere VW-Aktie (18.11.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?