Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
12:13 Volkswagen-Aktie: Autobauer einigt sich mit P.
08:40 Volkswagen: Kurs zieht deutlich nach oben!
07:21 Volkswagen-Aktie: VW einigt sich mit Zuliefe.
23.08.16 VW strebt Vergleich mit US-Bundesstaaten im.
23.08.16 Volkswagen-Aktie: Streit mit Zulieferern komm.
23.08.16 Volkswagen-Aktie: Mögliche Rücksetzer zum E.
23.08.16 Volkswagen-Aktie: Streit mit Zulieferern ist ke.
23.08.16 Volkswagen-Aktie zieht an - Chartanalyse
23.08.16 Volkswagen: achten Sie auf diesen Bereich!
22.08.16 VW-Abgas-Skandal: Verjährungsdruck lässt Za.
19.08.16 Volkswagen-Aktie: Probleme ohne Ende! Kein .
19.08.16 Volkswagen-Aktie: Abgas-Skandal bleibt Haupt.
18.08.16 Volkswagen-Stammaktie: Leerverkäufer Lansdow.
15.08.16 Volkswagen-Aktie: Interessantes Chance/Risiko.
12.08.16 Volkswagen-Aktie: China sei Dank: VW-Auslie.
10.08.16 Volkswagen-Aktie: Sorgen um Bilanz wohl nich.
10.08.16 VW-Abgas-Skandal: SdK bietet rechtliches Vo.
09.08.16 Volkswagen-Aktie: Bewertungsspanne reicht vo.
08.08.16 Abgas-Skandal: Kapitalanleger-Musterverfahren .
03.08.16 Volkswagen-Aktie: Eines der attraktivsten Pap.


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Volkswagen-AktienAnalysevon Analyst Zafer Rüzgar von Independent Research:

Zafer Rüzgar, Analyst von Independent Research, hält in einer aktuellen Aktienanalyse an seinem bisherigen Anlagevtum für die Vorzugsaktie des Automobilherstellers Volkswagen AG (VW) (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) fest.


Der Wolfsburger Autokonzern und die beiden Unternehmen der Prevent-Gruppe hätten am Dienstag eine Einigung erzielt, so der Analyst in einer heute veröffentlichten Studie. Prevent habe den Lieferstopp mit sofortiger Wirkung beendet. In wenigen Tagen sollte daher die Produktion in den betroffenen sechs VW-Werken wieder "normal" laufen.

Grundsätzlich werte Rüzgar die Einigung als positiv für Volkswagen. Die Beschaffungspolitik der Volkswagen AG dürfte zukünftig aber neben Preis- und Qualitätsaspekten verstärkt den Faktor Abhängigkeit berücksichtigen. Fraglich bleibe seiner Meinung nach, ob der Konzern und insbesondere dessen Kernmarke VW weiterhin im geplanten Maße auf eine "effizientere" Beschaffungspolitik setzten könnten, um den Rückstand gegenüber den Konkurrenten aufzuholen. Bestimmender Faktor für die Kursentwicklung der Volkswagen-Vorzugsaktie bleibe der Abgas-Skandal.

Zafer Rüzgar, Analyst von Independent Research, hat in einer aktuellen Aktienanalyse die Halteempfehlung für die Volkswagen-Vorzugsaktie mit einem unveränderten Kursziel von 127 Euro bestätigt. (Analyse vom 24.08.2016)

Börsenplätze Volkswagen-Vorzugsaktie:

Xetra-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
123,15 EUR +0,16% (23.08.2016, 11:41)

Tradegate-Aktienkurs Volkswagen-Vorzugsaktie:
123,20 EUR -0,08% (23.08.2016, 11:55)

ISIN Volkswagen-Vorzugsaktie:
DE0007664039

WKN Volkswagen-Vorzugsaktie:
766403

Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VOW3

Eurex Optionskürzel Volkswagen-Aktienoption:
VO3

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Volkswagen-Vorzugsaktie:
VLKPF

Kurzprofil Volkswagen AG:

Der Volkswagen Konzern (ISIN: DE0007664039, WKN: 766403, Ticker-Symbol: VOW3, NASDAQ OTC-Symbol: VLKPF) mit Sitz in Wolfsburg ist einer der führenden Automobilhersteller weltweit und der größte Automobilproduzent Europas.

Unter schwierigen wirtschaftlichen Bedingungen verringerten sich im Jahr 2015 die Auslieferungen von Konzernfahrzeugen auf 9,931 Millionen (2014: 10,137 Millionen). Der Pkw-Weltmarktanteil beträgt 12,3 Prozent.

In Westeuropa stammt fast ein Viertel aller neuen Pkw (24,4 Prozent) aus dem Volkswagen Konzern. Der Umsatz des Konzerns belief sich im Jahr 2015 auf 213 Milliarden Euro (2014: 202 Milliarden Euro). Das Ergebnis nach Steuern betrug im abgelaufenen Geschäftsjahr -1,4 Milliarden Euro (2014: 11,1 Milliarden Euro).

Zwölf Marken aus sieben europäischen Ländern gehören zum Konzern: Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, SKODA, Bentley, Bugatti, Lamborghini, Porsche, Ducati, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Scania und MAN.

Jede Marke hat ihren eigenständigen Charakter und operiert selbstständig im Markt. Dabei erstreckt sich das Angebot von Motorrädern über verbrauchsgünstige Kleinwagen bis hin zu Fahrzeugen der Luxusklasse. Im Bereich der Nutzfahrzeuge beginnt das Angebot bei Pick-up-Fahrzeugen und reicht bis zu Bussen und schweren Lastkraftwagen.

In weiteren Geschäftsfeldern werden im Volkswagen Konzern Großdieselmotoren für maritime und stationäre Anwendungen (schlüsselfertige Kraftwerke), Turbolader, Turbomaschinen (Dampf- und Gasturbinen), Kompressoren und chemische Reaktoren hergestellt. Des Weiteren werden Spezialgetriebe für Fahrzeuge und Windräder, Gleitlager und Kupplungen sowie Prüfzentren für den Mobilitätssektor produziert.

Darüber hinaus bietet der Volkswagen Konzern ein breites Spektrum an Finanzdienstleistungen an. Dazu zählen die Händler- und Kundenfinanzierung, das Leasing, das Bank- und Versicherungsgeschäft sowie das Flottenmanagement.

Der Konzern betreibt in 20 Ländern Europas und in 11 Ländern Amerikas, Asiens und Afrikas 119 Fertigungsstätten. 610.076 Beschäftigte produzieren an jedem Arbeitstag rund um den Globus nahezu 42.000 Fahrzeuge, sind mit fahrzeugbezogenen Dienstleistungen befasst oder arbeiten in weiteren Geschäftsfeldern. Seine Fahrzeuge bietet der Volkswagen Konzern in 153 Ländern an. (24.08.2016/ac/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Volkswagen Vorzüge (24.08.16)
VW vor dem Fall (bitte nicht ... (23.08.16)
Volkswagen und der ... (26.07.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Volkswagen-Aktie: Autobauer einig. (12:13)
Volkswagen: Kurs zieht deutlich n. (08:40)
Volkswagen-Aktie: VW einigt sich. (07:21)
VW strebt Vergleich mit US-Bund. (23.08.16)
Volkswagen-Aktie: Streit mit Zulie. (23.08.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?