Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
05:46 Verkehrsclub: Jamaika-Koalition bietet 'Chance' f.
21.09.17 Volkswagen Vz: Der Ausbruch nach oben set.
19.09.17 Volkswagen-Aktie: Einer der favorisierten Wer.
18.09.17 Volkswagen-Aktie: Elektromobilitätsoffensive an.
18.09.17 Volkswagen-Aktie vor Turnaround? Aktienanaly.
15.09.17 Volkswagen-Aktie: Wolfsburger Autobauer ope.
15.09.17 Ballard Power startet China-JV und Audi steig.
14.09.17 Volkswagen-Aktie: Beim Diesel gibt’s noch ei.
14.09.17 Volkswagen-Trennung: Schwierige Gespräche
14.09.17 Warum die Autobranche jetzt den Apple-iPhon.
12.09.17 Volkswagen-Aktie: Hohe Investitionen in die El.
12.09.17 Volkswagen-Aktie: Pläne für Elektromobilität b.
12.09.17 Volkswagen-Aktie: Starke Absatzzahlen der M.
12.09.17 VW Vzg.-Calls mit 114%-Chance bei Kursspr.
12.09.17 Unter Strom: Renault-Nissan könnte VW noch .
11.09.17 Volkswagen-Aktie: Positive Nachrichten - Kauf.
09.09.17 Volkswagen-Aktie: Verkauf von Randbereichen.
08.09.17 Volkswagen-Aktie: Chance/Risiko-Verhältnis vo.
08.09.17 Volkswagen stellt seinen günstigen Elektro-SU.
07.09.17 VW-Abgasskandal: EU-Kommission drängt auf .


nächste Seite >>
 
Meldung

BERLIN (dpa-AFX) - Eine mögliche Jamaika-Koalition aus Union, FDP und Grünen bietet nach Ansicht des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) Möglichkeiten für die Autoindustrie. "Ich sehe Jamaika als Chance, wenn man den Klimaschutz mit alternativen Antrieben als Chance begreift", sagte VCD-Verkehrsexperte Gerd Lottsiepen der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. "Das hängt aber ganz wesentlich von der FDP ab. Die FDP muss sich am meisten bewegen."

Die Autoindustrie könne nicht so weiter machen, sagte Lottsiepen mit Blick auf den Diesel-Abgasskandal und den Umbau Richtung Elektromobilität. "Der Umstieg auf emissionsfreie Mobilität ist eine Investition in eine moderne, zukunftsfähige, umweltverträgliche Wirtschaft. Darauf könnten sich die drei Fraktionen doch einigen."

Die neue Bundesregierung müsse bei CO2-Grenzwerten in Brüssel ambitionierter sein. "Sie muss Motor und kein Bremser sein wie bisher. Den Umstieg auf Elektromobilität kann man über schärfere CO2-Grenzwerte erreichen." Bei der großen Koalition habe es in der Verkehrspolitik Stillstand gegeben, kritisierte Lottsiepen. Eine "schlimmere Verkehrspolitik" als unter Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) könne man sich nicht vorstellen.

Lottsiepen zeigte sich optimistisch, dass eine Jamaika-Koalition nicht an der Forderung der Grünen scheitern würde, dass es ab 2030 ein Verbot für Verbrennungsmotoren geben solle: "Die Grünen werden Kompromisse eingehen müssen. Den Umstieg auf Elektromobilität kann man eleganter über schärfere CO2-Grenzwerte erreichen"./hoe/DP/zb



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

BMW St

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

BMW 2.0 (22.09.17)
kann man diese Aktie kaufen ? (01.09.17)
Verkaufe ich heute EM.TV mit ... (26.12.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Verkehrsclub: Jamaika-Koalition biet. (05:46)
BMW, Daimler und VW vs. Tesla. (25.09.17)
BMW-Express-Aktienanleihe Plus m. (22.09.17)
Haben Elektroautos letzte Woche . (21.09.17)
DAX von A bis Z! Heute: Bayer, . (20.09.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

BMW St

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?