Volkswagen Vz


WKN: 766403 ISIN: DE0007664039
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Volkswagen Vz News

Weitere Meldungen
20.01.17 Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage in Sch.
20.01.17 Volkswagen Vz.: Aktie sollte nun weiter hoch.
20.01.17 Volkswagen Vz.: Aktie sollte nun weiter hoch.
19.01.17 Volkswagen Vz.: Jetzt kaufen?!?
19.01.17 Neues Smart-Mini Future Long-Zertifikat auf V.
19.01.17 Volkswagen Vz.: Jetzt kaufen?!?
18.01.17 Volkswagen-Aktie: Es gibt also noch einige S.
17.01.17 Volkswagen-Aktie dürfte die 140-Euro-Marke n.
17.01.17 Volkswagen-Aktie: Nummer 1 unter den Volum.
16.01.17 Volkswagen: deutlich überkauft! - Chartcheck
16.01.17 Volkswagen: deutlich überkauft! - Chartcheck
16.01.17 Volkswagen-Aktie: Erdrückende Beweise gegen.
16.01.17 Volkswagen-Aktie: Abstauberlimit bei 143 Eur.
16.01.17 Volkswagen-Aktie: Weiteres Aufwärtspotenzial.
13.01.17 Volkswagen-Aktie: Dieselgate-Einigung - DZ B.
13.01.17 Volkswagen-Aktie: Chaos bei VW, doch der C.
12.01.17 Volkswagen-Aktie auf höchstem Stand sei übe.
12.01.17 Volkswagen-Aktie: 4,3 Mrd. Euro Bußgeld - N.
12.01.17 VW vor Vergleich mit US Justiz
11.01.17 Volkswagen-Aktie: Vorsicht geboten! Chartanal.


nächste Seite >>
 
Meldung

PADERBORN/WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der ehemalige VW -Konzernchef Martin Winterkorn muss nicht als Zeuge in einem Schadenersatzprozess zum Abgas-Skandal aussagen. Das Landgericht Paderborn räumte dem Ex-Manager am Freitag ein umfassendes Zeugnisverweigerungsrecht ein, wie ein Gerichtssprecher mitteilte. Sofern diese Entscheidung nicht angefochten werde, müsse der ursprünglich in den Zeugenstand gerufene Winterkorn doch nicht in dem Verfahren erscheinen.

Das Recht, die Aussage zu verweigern, ergebe sich aus den laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Braunschweig gegen Winterkorn. Gegen den 69-Jährigen liegt ein Anfangsverdacht vor, die Finanzwelt zu spät über den Abgas-Skandal informiert zu haben. Außerdem sei noch nicht über mehrere offene Schadenersatzforderungen gegen Winterkorn persönlich entschieden. Wenn er sich durch wahrheitsgemäße Aussage selbst belasten könnte, darf ein Zeuge schweigen.

Das Gericht hatte Winterkorn im vergangenen Jahr als Zeugen geladen, weil es sich in der Schadenersatzklage eines VW-Kunden Erkenntnisse zur Affäre um manipulierte Schadstoff-Messungen erhoffte. Winterkorns Anwalt meldete Bedenken an, der Termin im Dezember wurde aufgehoben.

Am Donnerstag hatte Winterkorn vor dem Abgas-Untersuchungsausschuss des Bundestages betont, bis zum Bekanntwerden des Diesel-Skandals nichts über illegale Abgas-Manipulationen bei VW gewusst zu haben./fld/DP/fbr



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Volkswagen Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Volkswagen Vorzüge (20.01.17)
VW vor dem Fall (bitte nicht ... (20.01.17)
VW St - VW Vz - Porsche SE (17.01.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aus. (20.01.17)
Volkswagen Vz.: Aktie sollte nun. (20.01.17)
Volkswagen Vz.: Aktie sollte nun. (20.01.17)
Volkswagen Vz.: Jetzt kaufen?!? (19.01.17)
Neues Smart-Mini Future Long-Zer. (19.01.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Volkswagen Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?