Beiersdorf


WKN: 520000 ISIN: DE0005200000
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Beiersdorf News

Weitere Meldungen
31.03.15 Konsumforscher: Nur wenige neue Produkte kö.
19.03.15 Trends-Update: Beiersdorf
18.03.15 Beiersdorf-Aktie: Fortsetzung der positiven Kur.
17.03.15 Beiersdorf-Aktie: Beschleunigung der Wachstum.
16.03.15 Neuer Turbo Call-Optionsschein auf Beiersdorf .
12.03.15 100-Prozent-Chance mit Beiersdorf
12.03.15 Beiersdorf-Aktie prescht nach oben! Chartanaly.
09.03.15 Beiersdorf-Aktie: Relativ und absolut überbewe.
06.03.15 Beiersdorf-Aktie: Gewinnschätzungen angehoben.
06.03.15 Beiersdorf-Calls mit 103%-Chance bei Kursanst.
27.02.15 Beiersdorf-Aktie: Zu hoch bewertet! HSBC-Ana.
23.02.15 Beiersdorf-Aktie vor Trendwende? Chartanalyse
20.02.15 Beiersdorf-Aktie: Dividendenankündigung sorgt f.
18.02.15 Beiersdorf-Aktie: Starkes Schlussquartal 2014 .
18.02.15 Beiersdorf-Aktie: Attraktive Einstiegsgelegenhe.
17.02.15 Beiersdorf-Aktie: EPS-Prognosen angehoben - .
16.02.15 Beiersdorf-Aktie: Positive Währungseffekte - G.
13.02.15 Beiersdorf-Aktie von DZ BANK-Analyst herabg.
13.02.15 Beiersdorf-Aktie: Commerzbank-Analyst hebt E.
13.02.15 Beiersdorf-Aktie: Ergebnisentwicklung besser a.


nächste Seite >>
 
Meldung

NÜRNBERG (dpa-AFX) - Nur wenige neue Produkte können sich nach Angaben von Konsumforschern dauerhaft im Handel halten. Zwei Jahre nach ihrer Einführung seien fast zwei Drittel der Innovationen wieder vom Markt verschwunden, teilte die Gesellschaft für Konsumforschung GfK am Dienstag in Nürnberg mit. "Es ist eine verlustreiche Schlacht, die Hersteller und Handel - assistiert von den Verbrauchern - hier austragen", heißt es in dem Bericht.

Besonders krass ist der Verdrängungswettbewerb bei Lebensmitteln, Kosmetikprodukten, Bekleidung und Reinigungsmitteln. Jedes Jahr drängten Zehntausende neuer Produkte etwa in die Supermarkt-Regale. "Und ebenso viele müssen dafür weichen, denn die Regalflächen werden seit einiger Zeit nicht mehr größer, sondern eher kleiner."

Im Jahr 2012 machten neue Produkte etwa ein Viertel der gesamten Palette aus. Nach nur einem Quartal waren aber bereits fast vierzig Prozent der neuen Produkte wieder aus den Regalen verschwunden. Nach zwei Jahren ist dann 64 Prozent der Innovationen wieder weg. Darunter seien natürlich auch Produkte, die es von vornherein nur kurze Zeit geben sollte - etwa Saisonprodukte.

Bei den Körperpflege- und Kosmetikprodukten verschwinden sogar 70 Prozent der Neuentwicklungen innerhalb von zwei Jahren wieder aus dem Handel. Hier ist die Innovationsrate aber auch sehr hoch. Somit sei ein gewisser Austausch bewusst einkalkuliert. "Dennoch gibt es natürlich auch die echten "Flops" und das wohl nicht zu knapp."

Treiber sind vor allem die Marktführer - von ihnen stammten mehr als ein Drittel der neuen Produkte. "Diese Marken probieren am meisten aus; sie haben auch am ehesten die nötigen Mittel dazu."/cat/DP/stb



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Henkel Vz

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Risiken + Chancen der 30 DAX-... (02.04.15)
Henkel Vz. (29.03.15)
Gute Chancen (20.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DGAP-DD: Henkel AG & Co. KGa. (31.03.15)
Henkel-Aktie: Nur noch wenig Spie. (19.03.15)
Henkel-Aktie: Markterfolg in den U. (17.03.15)
Henkel-Aktie unterbewertet - Kauf. (09.03.15)
Henkel-Aktie: Umsatzwachstum ge. (09.03.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Henkel Vz

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?