Carl Zeiss Meditec


WKN: 531370 ISIN: DE0005313704
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Carl Zeiss Meditec News

Weitere Meldungen
26.06.19 Carl Zeiss Meditec: Wachsende Nachfrage - A.
12.06.19 Carl Zeiss Meditec: Fakten, Fakten, Fakten!
21.05.19 Carl Zeiss Meditec: Ist es vollbracht?
16.05.19 Carl Zeiss Meditec: Ein echter Überflieger - A.
11.05.19 Carl Zeiss Meditec: Dass es dann wirklich so .
08.05.19 Carl Zeiss Meditec: Medizintechnikanbieter will .
07.05.19 Carl Zeiss Meditec: Erwartete Anhebung der M.
06.05.19 TecDAX | Carl Zeiss Meditec: Ergebnis gut, A.
06.05.19 Carl Zeiss Meditec: Wer hätte das gedacht?
18.04.19 Carl Zeiss Meditec: Gewinnmitnahmen schon w.
17.04.19 Carl Zeiss Meditec: Nach so langer Zeit …
16.04.19 Carl Zeiss Meditec: Starke KPI's bei Meditec i.
15.04.19 Carl Zeiss Meditec: Starke Q2-Eckdaten überra.
09.04.19 Carl Zeiss Meditec: Endlich?
31.03.19 Carl Zeiss Meditec: Was kann da noch komme.
25.03.19 Carl Zeiss Meditec: Das Ende oder geht es w.
11.03.19 Morphosys Aktie, Carl Zeiss Meditec Aktie un.
08.03.19 Carl Zeiss Meditec: Hier schlummert jede Meng.
01.03.19 Carl Zeiss Meditec: Kaufen, verkaufen oder ha.
14.02.19 Carl Zeiss Meditec: Weiter auf Erfolgswelle - .


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Carl Zeiss Meditec-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Stefan Limmer vom Anlegermagazin "Der Aktionär" rät in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Medizintechnik-Herstellers Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704, WKN: 531370, Ticker-Symbol: AFX, Nasdaq OTC-Symbol: CZMWF) zu kaufen.


Aktien aus der Gesundheitsbranche seien derzeit gefragt. In der TSI-Branchenliste rangiere der Sektor unter den Top-10. Neben etlichen Titeln aus den Vereinigten Staaten spiele in der Branche Carl Zeiss Meditec vom deutschen Kurszettel in der Champions League der stärksten Aktien mit.

Das Unternehmen aus Jena gehöre zum Optik- und Elektronikkonzern Carl Zeiss AG, der rund 59 Prozent der Aktien an Carl Zeiss Meditec halte. Das Unternehmen habe sich auf Medizintechnik im Bereich der Augenheilkunde spezialisiert. Egal ob Mikroskope, medizinische Laser, Instrumente für die Augenuntersuchung oder künstliche Linsen, die gegen die Augenerkrankung Grauer Star eingesetzt würden, - bei Carl Zeiss Meditec würden Krankenhäuser, Chirurgen und Ärzte fündig. Dabei profitiere der Konzern von der stetig steigenden Anzahl an Augenbehandlungen. Die dementsprechend hohe Nachfrage nach Carl-Zeiss-Meditec-Produkten werde durch den Megatrend Demografischer Wandel noch verstärkt. Zudem biete der Medizintechnikkonzern Visualisierungslösungen im Bereich der minimalinvasiven Chirurgie an.

Dank der umtriebigen Forschungsarbeit des Konzerns werde die Produktpalette immer weiter modernisiert und der medizinische Fortschritt in den Bereichen vorangetrieben - was auch Carl Zeiss Meditec zugutekomme. Umsatz und Gewinn würden bei den Thüringern seit Jahren wachsen. In der vergangenen fünf Jahren sei der Gewinn je Anteilschein um über 50 Prozent auf zuletzt 1,46 Euro gestiegen. Der Umsatz habe im selben Zeitraum die Milliardengrenze geknackt und sei um rund 40 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro im abgelaufenen Geschäftsjahr geklettert. Bei der kürzlich erfolgten Vorlage des Halbjahresberichts sei für das laufende Geschäftsjahr ein weiteres Umsatzwachstum in Aussicht gestellt worden. Die Erlöse sollten von 1,28 auf 1,35 bis 1,42 Milliarden Euro steigen.

Die Voraussetzungen dafür seien gut. In den ersten sechs Monaten habe der Umsatz mit 667 Millionen Euro neun Prozent über dem Vergleichswert aus dem Vorjahreszeitraum gelegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern habe auf über 110 Millionen Euro um rund 25 Prozent gesteigert werden können. Insbesondere die Nachfrage nach Lasern für Augen-OPs und den Umsatzsprung von 14 Prozent im Asien-Pazifik-Raum, habe Konzernchef Ludwin Monz bei der Vorlage der Eckdaten hervorgehoben. Einzig das US-Geschäft bereite Kopfzerbrechen, wobei man davon ausgehe, auch dort wieder auf den Wachstumspfad zurückzukehren.

Innerhalb der letzten beiden Jahre habe sich die Aktie von Carl Zeiss Meditec verdoppeln können. Damit zähle der Wert zu den trendstärksten auf dem heimischen Parkett. Aktuell notiere der Titel auf einem Allzeithoch.

Stefan Limmer von "Der Aktionär" rät die Carl Zeiss Meditec-Aktie zu kaufen. Ein Stopp bei 75 Euro sichere nach unten ab. (Analyse vom 26.06.2019)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Carl Zeiss Meditec-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Carl Zeiss Meditec-Aktie:
84,25 EUR -2,32% (26.06.2019, 16:30)

Tradegate-Aktienkurs Carl Zeiss Meditec-Aktie:
84,20 EUR -1,98% (26.06.2019, 16:40)

ISIN Carl Zeiss Meditec-Aktie:
DE0005313704

WKN Carl Zeiss Meditec-Aktie:
531370

Ticker-Symbol Carl Zeiss Meditec-Aktie:
AFX

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Carl Zeiss Meditec-Aktie:
CZMWF

Kurzprofil Carl Zeiss Meditec AG:

Die im TecDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704, WKN: 531370, Ticker-Symbol: AFX, Nasdaq OTC-Symbol: CZMWF) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit rund 3.000 Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2016/17 (30. September) einen Umsatz von 1.189,9 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiter an Standorten in USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten. (26.06.2019/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Carl Zeiss Meditec

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Carl Zeiss Meditec Kaufen ? (21.06.19)
Langfristig des beste Wahl bei ... (16.12.15)
Carl-Zeiss Meditec ( 531370 ... (23.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Carl Zeiss Meditec: Wachsende Na. (26.06.19)
Carl Zeiss Meditec: Fakten, Fakten. (12.06.19)
Carl Zeiss Meditec: Ist es vollbrac. (21.05.19)
Carl Zeiss Meditec: Ein echter Übe. (16.05.19)
Carl Zeiss Meditec: Dass es dann . (11.05.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Carl Zeiss Meditec

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?