Carl Zeiss Meditec


WKN: 531370 ISIN: DE0005313704
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Carl Zeiss Meditec News

Weitere Meldungen
20.02.20 Carl Zeiss Meditec: Riesenmarkt Augenheilkund.
13.02.20 Carl Zeiss Meditec: Deutlicher Gewinnanstieg in.
12.02.20 Carl Zeiss Meditec setzt erfreulichen Geschäft.
12.02.20 Carl Zeiss Meditec: Das ist schon in aller Mun.
12.02.20 Carl Zeiss Meditec: Short-Chance von 49 Proz.
11.02.20 Carl Zeiss Meditec: Sehr gute Aussichten, Chi.
10.02.20 Carl Zeiss Meditec: Das könnte die Stimmung .
05.02.20 Carl Zeiss Meditec: Nicht nur für Aktienbesitze.
22.01.20 Carl Zeiss Meditec: Leerverkäufer Canada Pens.
14.01.20 Carl Zeiss Meditec: Achtung, lieber Anleger!
07.01.20 Carl Zeiss Meditec: Das ist ein Hammer
25.12.19 Carl Zeiss Meditec: Was DAS für die Zukunft.
18.12.19 Carl Zeiss Meditec: Aussichten sind weiterhin .
11.12.19 Carl Zeiss Meditec: Weitere Kurschancen trotz.
11.12.19 Wilde Kurssprünge bei Carl Zeiss Meditec
10.12.19 Carl Zeiss Meditec: Solide Mittelfristziele aber .
10.12.19 Carl Zeiss Meditec: Kurs holt auf!
09.12.19 Carl Zeiss Meditec: gut im Lasergeschäft!
06.12.19 Carl Zeiss Meditec: Aktie stürzt ab – Quittung .
06.12.19 Carl Zeiss Meditec: Aktie stürzt ab – Quittung .


nächste Seite >>
 
Meldung
Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Carl Zeiss Meditec: Riesenmarkt Augenheilkunde - AktienAnalyse

Die Gesundheit ist ein hohes Gut und will gepflegt werden. Zudem wollen wir auch im fortgeschrittenen Alter fit sein und jung aussehen.
Unternehmen wie Carl Zeiss Meditec (ISIN: DE0005313704, WKN: 531370, Ticker-Symbol: AFX, Nasdaq OTC-Symbol: CZMWF) partizipieren an diesem Trend, so die Analysten der DZ BANK in einer aktuellen Veröffentlichung.

In den letzten Jahren sei das Bewusstsein für Gesundheit massiv angestiegen. In einer immer älter werdenden Gesellschaft würden körperliche und geistige Fitness eine zunehmend größere Rolle spielen - neue gesunde Ernährungs- und Sporttrends würden wie Pilze aus dem Boden sprießen. Aber auch medizinische Eingriffe würden sich immer größerer Beliebtheit erfreuen. So würden beispielsweise Augenlaserkorrekturen bei Fehlsichtigkeit ein deutliches Wachstum verzeichnen. Aber auch Krankheitsbilder wie Grauer Star, Grüner Star und andere Netzhauterkrankungen, welche mit zunehmenden Alter verstärkt auftreten würden, könnten mit Laserstrahlen behandelt werden. Bis 2025 würden Analysten von Calibre Research prognostizieren, dass der weltweite Markt für Augenlaser rund 50,91 Mrd. US-Dollar erreichen werde.

Der Bereich der Augenheilkunde werde auch Ophthalmologie genannt und sei ein wichtiger Geschäftsbereich von Carl Zeiss Meditec. Allein im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2019/20 habe sich der Umsatz in diesem Bereich um 12,5% auf 269,4 Mio. Euro gesteigert. Insgesamt habe Carl Zeiss Meditec in den letzten drei Monaten einen Konzernumsatz von 369,7 Mio. Euro erwirtschaftet. Dies entspreche einem Zuwachs von 14,2% gegenüber der Vorjahresperiode. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) sei in diesem Zeitraum um 18,1% auf 56,8 Mio. Euro geklettert.

Trotz des starken Wachstums habe sich die Konzernführung bzgl. dem Ausblick für das laufende Jahr etwas zurückgehalten. So prognostiziere das in Jena ansässige Unternehmen ein Umsatzplus mindestens in Höhe des für die Branche zu erwartenden Marktwachstums, welches aus heutiger Sicht einem Wachstum im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich entspreche.

Das auf die Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten spezialisierte Unternehmen habe in der Vergangenheit unter anderem von der demografischen Entwicklung in den Industrieländern profitiert. In Zukunft dürften allerdings die Emerging Markets eine immer gewichtigere Rolle spielen. Bereits heute würden die beiden Geschäftsbereiche Ophthalmologie und Mikrochirurgie ein starkes Wachstum in diesen Märkten verzeichnen. In der Asien-Pazifik-Region sei im ersten Quartal ein Umsatzplus von 16,9% auf 150 Mio. Euro erzielt worden. Den größten Anteil hätten China und Südkorea beigesteuert. Verantwortlich für diese Entwicklung in den Schwellenländern sind unter anderem steigende Einkommen, eine größer werdende Mittelschicht und ein ebenfalls zunehmendes Gesundheitsbewusstsein, so die Analysten der DZ BANK. (Veröffentlicht am 19.02.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Carl Zeiss Meditec-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Carl Zeiss Meditec-Aktie:
112,50 EUR +1,17% (20.02.2020, 09:30)

Tradegate-Aktienkurs Carl Zeiss Meditec-Aktie:
112,10 EUR +0,99% (20.02.2020, 09:44)

ISIN Carl Zeiss Meditec-Aktie:
DE0005313704

WKN Carl Zeiss Meditec-Aktie:
531370

Ticker-Symbol Carl Zeiss Meditec-Aktie:
AFX

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Carl Zeiss Meditec-Aktie:
CZMWF

Kurzprofil Carl Zeiss Meditec AG:

Die im TecDAX und im SDAX der deutschen Börse gelistete Carl Zeiss Meditec AG (ISIN: DE0005313704, WKN: 531370, Ticker-Symbol: AFX, Nasdaq OTC-Symbol: CZMWF) ist einer der weltweit führenden Medizintechnikanbieter. Das Unternehmen liefert innovative Technologien und applikationsorientierte Lösungen, die es den Ärzten ermöglichen, die Lebensqualität ihrer Patienten zu verbessern. Zur Diagnose und Behandlung von Augenkrankheiten bietet das Unternehmen Komplettlösungen, einschließlich Implantaten und Verbrauchsgütern. In der Mikrochirurgie stellt das Unternehmen innovative Visualisierungslösungen bereit. Mit rund 3.050 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weltweit erwirtschaftete der Konzern im Geschäftsjahr 2017/18 (30. September) einen Umsatz von 1.280,9 Mio. Euro.

Hauptsitz des Unternehmens ist Jena, Deutschland. Neben weiteren Niederlassungen in Deutschland ist das Unternehmen mit über 50 Prozent seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Standorten in den USA, Japan sowie Spanien und Frankreich vertreten. Das Center for Application and Research India (CARIn) in Bangalore, Indien, und das Carl Zeiss Innovations Center for Research and Development in Shanghai, China, stärken die Präsenz in diesen schnell wachsenden Ländern. Etwa 41 Prozent der Carl Zeiss Meditec-Anteile befinden sich im Streubesitz. Die übrigen rund 59 Prozent werden von der Carl Zeiss AG, einer weltweit führenden Unternehmensgruppe der optischen und optoelektronischen Industrie, gehalten. (20.02.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Carl Zeiss Meditec

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Carl Zeiss Meditec Kaufen ? (18.02.20)
Langfristig des beste Wahl bei ... (16.12.15)
Carl-Zeiss Meditec ( 531370 ... (23.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Carl Zeiss Meditec: Riesenmarkt A. (20.02.20)
Carl Zeiss Meditec: Deutlicher Gew. (13.02.20)
Carl Zeiss Meditec setzt erfreulich. (12.02.20)
Carl Zeiss Meditec: Das ist schon . (12.02.20)
Carl Zeiss Meditec: Short-Chance . (12.02.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Carl Zeiss Meditec

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?