Philips Electronics


WKN: 940602 ISIN: NL0000009538
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Philips Electronics News

Weitere Meldungen
18.03.15 Experten warnen vor Risiken vernetzter medizi.
29.01.15 Philips-Aktie: Höhenflug abrupt gestoppt! Aktie.
28.01.15 Philips-Aktie: Kein Kauf mehr! Senkung der M.
28.01.15 Philips-Aktie: Umsatz- und Ergebnisziele für 20.
28.01.15 Philips-Aktie: Mittelfristziele gekappt - Verkauf.
27.01.15 Philips-Aktie: Unspektakuläre Quartalszahlen, A.
15.01.15 Philips-Aktie: Attraktives Chance/Risiko-Verhält.
14.01.15 Philips-Aktie: Probleme mit Werk in Cleveland .
14.01.15 Philips-Aktie: Aussichten stimmen optimistisch .
14.01.15 Philips-Aktie verfügt über Aufholpotenzial - Ho.
14.01.15 Philips-Aktie: Gewinnwarnung verärgert Börsian.
08.01.15 Philips-Aktie: Ergebnisziel zu optimistisch? Akt.
18.12.14 Philips-Aktie: Teure, aber sinnvolle Übernahme .
04.12.14 Philips-Aktie: Portfolio-Optimierung läuft nach P.
03.12.14 Philips-Aktie: Kurszielanhebung nach positiven A.
25.11.14 Neue Call-Optionsscheine auf Philips - Optionss.
21.10.14 Philips-Aktie: Sparprogramm verläuft nach Plan.
21.10.14 Philips-Aktie: Quartalszahlen enttäuschend - Ex.
21.10.14 Philips-Aktie: Kein Kauf mehr! Negative Überra.
20.10.14 Philips-Aktie: Elektronik-Konzern verzeichnet üb.


nächste Seite >>
 
Meldung

LONDON/HANNOVER (dpa-AFX) - Experten der IT-Sicherheitsfirma McAfee warnen, dass in der Zukunft vernetzte medizinische Geräte wegen nicht erkannter Schwachstellen als tödliche Waffen eingesetzt werden könnten. "Wenn ein vernetztes Gerät in den menschlichen Körper implantiert wurde, sind die Konsequenzen eines Cyberangriffs besonders bedrohlich", heißt es in einem neuen McAfee-Bericht. Potenziell noch gefährlicher als gezielte Anschläge seien Computerviren. "Theoretisch könnte sich Schadsoftware im Internet verbreiten und alle Personen mit einem anfälligen Gerät treffen."

Der Computerexperte - und selbst Diabetiker - Jay Radcliffe hatte bereits 2011 demonstriert, dass er Insulinpumpen über Funk manipulieren konnte. Ihm gelang es bei den Pumpen, die Insulin-Injektionen ersetzen, die Dosis zu beeinflussen. Wenig später entdeckte der 2013 verstorbene Hacker Barnaby Jack weitere Schwachstellen. Noch ein Schreckensszenario in dem McAfee-Bericht sind Herzschrittmacher, die tödliche Stromstöße abgeben können.

Ein zweiter Risiko-Faktor sei die Flut sehr persönlicher Daten, die bei medizinischen Geräten anfalle, sagte der europäische McAfee-Technikchef Raj Samani. "Schon mit Fitness-Armbändern bekommt man einen tiefen Einblick in den Alltag der Menschen", gab er zu bedenken. Die Nutzer sollten sich stets Gedanken darüber machen, was mit ihren Daten passiert./so/DP/stb



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Siemens

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Top Investment Siemens mit Mrd. ... (26.03.15)
Die letzten Kostolany-... (24.03.15)
Zukunft Offshore (19.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP: Siemens baut die Züge. (26.03.15)
Siemens: Abwärtstrend ist Geschic. (20.03.15)
Siemens-Aktie: Gesamtjahresziele b. (20.03.15)
Siemens: Rote Laterne im Dax (20.03.15)
Siemens-Aktie: Société Générale rä. (19.03.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Siemens

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?