Philips Electronics


WKN: 940602 ISIN: NL0000009538
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Philips Electronics News

Weitere Meldungen
10:51 Philips baut in Ulm die weltweit modernste Fe.
23.04.14 Philips-Aktie: Aktienrückkaufprogramm als Impu.
23.04.14 Philips-Aktie: Langfristig positive Szenario intak.
23.04.14 Philips-Aktie weiter attraktiv - UBS rät zum K.
22.04.14 AKTIE IM FOKUS 2: Philips sacken ab - Qua.
22.04.14 Philips-Aktie herabgestuft - enttäuschende Q1-.
22.04.14 Quartalszahlen Philips: Schwieriger Jahresbeginn.
22.04.14 Philips: Schwacher Start in ein herausfordernde.
17.04.14 Philips-Aktie: Weiterhin signifikantes Aufwärts.
15.04.14 Philips-Aktie: J.P. Morgan-Analyst rät vor Q1-.
20.03.14 Philips-Aktie: Profitabilität sichtbar gesteigert! .
04.03.14 Philips und Ericsson schließen Partnerschaft - .
04.02.14 Philips-Aktie: Gutes Q4-Ergebnis - Nord LB-An.
29.01.14 Philips-Aktie: Independent Research bekräftigt .
29.01.14 Philips-Aktie: Kein Kauf mehr - Dynamik lässt.
28.01.14 Philips-Aktie: Ziele erreicht - Raiffeisen Resea.
21.01.14 Philips-Aktie: Bewertungszeitraum nach vorne v.
10.01.14 Philips-Aktie: Nachfrage sollte sich verbessern .
10.01.14 Philips-Aktie: Solide Wachstumschancen - Kauf.
26.11.13 Philips-Aktie: Aufwärtspotenzial von ca. 20% .


nächste Seite >>
 
Meldung
HA Amsterdam (www.aktiencheck.de) - Philips (ISIN: NL0000009538, WKN: 940602, Ticker-Symbol: PHI1, EN Amsterdam: PHIA, NASDAQ OTC-Symbol: PHGFF) hat am Standort Ulm den Startschuss zum Aufbau der ersten europäischen Pilotlinie zur Entwicklung und Produktion von vertikal emittierenden Laser-Dioden (VCSEL) gegeben, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

In der neuen Pilotlinie sollen VCSEL-Dioden mit geringerem Energieverbrauch und mit bis zu doppelt so hoher Leistung entwickelt sowie zu wesentlich geringeren Stückkosten hergestellt werden. Das wird diesen speziellen Dioden neue Anwendungen ermöglichen und neue Märkte erschließen. Kamen die VCSEL-Dioden bisher hauptsächlich in Gaming-Mäusen zum Einsatz, sollen sie zukünftig in der ultraschnellen Datenübertragung, in industriellen Produktionsanlagen, in 3D-Druckern oder in Fahrzeugsensoren wachsenden Absatz finden. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Europäische Union beteiligen sich an der Finanzierung der Pilotlinie, die im Rahmen eines größeren europäischen Verbundprojekts entsteht.*

Unter der Leitung von Philips sind hieran fünf weitere europäische Unternehmen - insbesondere Zulieferer von Komponenten und industrielle Abnehmer - sowie die Technische Universität Eindhoven beteiligt. Das Verbundprojekt wird Europa als Kompetenzstandort für die Herstellung dieser speziellen Laser-Technologie weiter stärken. Die Partner haben zusammen 23 Millionen Euro in das Projekt eingebracht. Davon gehen allein neun Millionen Euro in die Entwicklung und den Aufbau der Pilotanlage in Ulm.

"Die rasante Entwicklung der vertikalen Laser-Dioden ist vergleichbar mit der der Leuchtdiode (LED), nur dass wir hier noch in den Kinderschuhen stecken. Klar ist: Wo große Datenmengen übertragen werden, wo Maschinen und Roboter ein künstliches Auge benötigen und auch in der Schnittstelle zwischen Mensch und Technik wächst der Bedarf nach VCSEL-Dioden. Mit der Investition in die Pilotanlage in Ulm können wir unseren technologischen Vorsprung insbesondere auf die Wettbewerber aus den USA ausbauen", sagt Joseph Pankert, General Manager von Philips Photonics.

In Ulm werden bereits seit dem Jahr 2000 vertikale Laser-Dioden entwickelt und hergestellt. Anfangs wurden die Dioden in Gaming-Mäusen eingesetzt. Seit 2006 forciert Philips die Weiterentwicklung der VCSEL-Dioden. Heute kommen sie als Lichtquelle in Nachtsichtkameras oder auch zur Übertragung von großen Datenmengen in Rechenzentren zum Einsatz. Darüber hinaus spielen vertikale Laser-Dioden in industriellen Produktionsprozessen eine immer wichtigere Rolle: Zum Beispiel in Sensoren zur Positions- und Geschwindigkeitsmessung oder in thermischen Prozessen zum Schmelzen von Kunststoffen oder Trocknen von Lacken.

Das Verbundprojekt VIDAP und die Förderung sind auf drei Jahre angelegt: Bis April 2017 soll die neue Fertigungslinie in Ulm die avisierte Kapazität und Produktivität erreichen.

* ENIAC Verbundprojekt "VCSEL for Illumination, Data-Communication and Power" (VIDAP).

Weitere Informationen für Medien:

Philipp Hinz
Unternehmenskommunikation
Philips Deutschland GmbH
Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg
Telefon: 040 / 28 99 - 2213
Telefax: 040 / 28 99 - 7 21 28
E-Mail: philipp.hinz@philips.com

Über die VCSEL-Diode:

Die Technologie ist vergleichbar mit der Leuchtdiode (LED). In beiden Fällen sitzt ein künstlich hergestellter Kristall auf einer Leiterplatte, der durch Anlegen einer Spannung zum Leuchten gebracht wird. Bei einer LED ist das Ziel, sichtbares Licht mit einer Wellenlänge von etwa 450 bis 750 Nanometern (nm) zu erzeugen und dieses möglichst gleichmäßig verteilt abzustrahlen. Dementgegen erzeugt die VCSEL-Diode hochfokussiertes, unsichtbares Laser-Licht. Der Kristall emittiert das Infrarot-Licht von 800 nm bis 1.100 nm Wellenlänge senkrecht gerichtet zur Chipoberfläche.

Zu den wesentlichen, derzeitigen Anwendungen gehören:

- Lichtquelle für Nachtsichtkameras
- Übertragung großer Datenmengen per Glasfaserkabel (Daten Zentren)
- Sensoren für Geschwindigkeit und Abstandsmessung
- Thermische Anwendungen in Produktionsprozessen (z.B. Schmelzen von Kunststoffen oder Trocknen von Lacken)

Über Philips Photonics:

Philips Photonics ist 2006 aus der Akquisition des sechs Jahre zuvor gegründeten Unternehmens ULM-Photonics hervorgegangen. Heute hat der Unternehmensbereich insgesamt vier Standorte: Während in Ulm Photonics die VCSEL-Dioden entwickelt und produziert, werden an den Standorten in Eindhoven und Aachen nachgelagerte Anwendungen und Baugruppen wie Sensoren und industrielle Komponenten gefertigt. In Shanghai entsteht derzeit als vierter Standort ein Vertriebszentrum für den asiatisch-pazifischen Markt.

Über Royal Philips:

Royal Philips (NYSE: PHG, AEX: PHIA), mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 112.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2013 einen Umsatz von 23,3 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer. Mehr über Philips im Internet: www.philips.de. (Pressemitteilung vom 24.04.2014)

Börsenplätze Philips-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Philips-Aktie:
23,30 EUR -0,68% (24.04.2014, 10:26)

Tradegate-Aktienkurs Philips-Aktie:
23,28 EUR -0,65% (24.04.2014, 10:30)

NYSE Euronext Amsterdam-Aktienkurs Philips-Aktie:
23,295 EUR -0,60% (24.04.2014, 10:28)

ISIN Philips-Aktie:
NL0000009538

WKN Philips-Aktie:
940602

Ticker-Symbol Philips-Aktie:
PHI1

Euronext - Amsterdam Ticker-Symbol Philips-Aktie:
PHIA

NASDAQ OTC Ticker-Symbol Philips-Aktie:
PHGFF

Kurzprofil Philips N.V.:

Philips (ISIN: NL0000009538, WKN: 940602, Ticker-Symbol: PHI1, EN Amsterdam: PHIA, NASDAQ OTC-Symbol: PHGFF) mit Hauptsitz in den Niederlanden, ist ein Unternehmen, das auf Gesundheit und Wohlbefinden ausgerichtet ist. Im Fokus steht die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen mit innovativen Lösungen aus den Bereichen Healthcare, Consumer Lifestyle und Lighting. Philips beschäftigt etwa 116.000 Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern und erzielte in 2012 einen Umsatz von 24,8 Milliarden Euro. Das Unternehmen gehört zu den Marktführern in den Bereichen Kardiologie, Notfallmedizin, Gesundheitsversorgung für zuhause sowie energieeffizienten Lichtlösungen. Außerdem ist Philips einer der führenden Anbieter im Bereich Mundhygiene sowie bei Rasierern und Körperpflegeprodukten für Männer. (24.04.2014/ac/a/a)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Philips Electronics

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Philips erwartet Buchgewinn von ... (22.10.12)
Philips! Alternative mit soliden ... (11.08.11)
Gewinn verzehnfacht ! (08.01.05)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Philips baut in Ulm die weltweit m. (10:51)
Philips-Aktie: Aktienrückkaufprogra. (23.04.14)
Philips-Aktie: Langfristig positive S. (23.04.14)
Philips-Aktie weiter attraktiv - UB. (23.04.14)
AKTIE IM FOKUS 2: Philips sack. (22.04.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Philips Electronics

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?