Hochtief


WKN: 607000 ISIN: DE0006070006
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum
Hochtief News

Weitere Meldungen
25.10.18 Mini Future Long auf HOCHTIEF: 100-Prozent-.
15.03.18 Mini Future Long auf HOCHTIEF: Risikofreudig.
17.03.16 Open End Turbo-Optionsschein auf HOCHTIEF: .
14.01.13 HOCHTIEF-Aktie: Kursziel erhöht
17.12.12 HOCHTIEF-Aktie: "buy"
12.12.12 HOCHTIEF-Aktie: neues Kursziel
11.12.12 HOCHTIEF-Aktie: welche Maßnahmen ergreift .
03.12.12 HOCHTIEF-Aktie: "buy"
03.12.12 HOCHTIEF-Aktie: Versuch der Stabilisierung
29.11.12 HOCHTIEF-Aktie: "buy"
28.11.12 HOCHTIEF-Aktie: "outperform"
26.11.12 HOCHTIEF-Aktie: ACS greift bald ordentlich in.
23.11.12 HOCHTIEF-Aktie: kaufen
22.11.12 HOCHTIEF-Aktie: Ausbleiben der Aufspaltung .
20.11.12 HOCHTIEF-Aktie: Spekulationen beflügeln
20.11.12 HOCHTIEF-Aktie: "overweight"
20.11.12 HOCHTIEF-Aktie: Hoffnung auf Turn-around
20.11.12 HOCHTIEF-Aktie: „buy“
20.11.12 HOCHTIEF-Aktie: aggressiveres Management w.
19.11.12 HOCHTIEF-Aktie: "hold"


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Jürgen Sterzbach von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Mini Future Long (ISIN DE000CX4YUP6 / WKN CX4YUP ) von der Citigroup auf die HOCHTIEF-Aktie (ISIN DE0006070006 / WKN 607000 ) vor.


Nur wenige Aktien könnten sich derzeit von der fallenden Tendenz befreien. Anleger sollten daher genau hinschauen, wo sich Chancen zeigen würden. Hier könnte ein Boden entstehen: Mit einem Mini Future Long auf eine steigende Hochtief-Aktie könnte sich eine Trend-Chance von 100 Prozent ergeben.

Die 1873 gegründete HOCHTIEF zähle zu den führenden weltweit agierenden Bau- und Servicekonzernen. Der Konzern mit Hauptsitz in Essen sei in den Bereichen Verkehr, Energie sowie in der sozialen und urbanen Infrastruktur ebenso tätig wie im Minengeschäft, bei Public-Private-Partnerships (PPP-Projekte) und im Service-Geschäft. Mit rund 54.000 Mitarbeitern und Umsatzerlösen von rund 23 Milliarden Euro im Jahr 2017 richte HOCHTIEF seinen Fokus mit den drei Divisionen Amerika, Asien-Pazifik und Europa auf entwickelte Märkte.

In Australien sei HOCHTIEF über seinen 70-Prozent-Anteil am australischen Bauunternehmen Cimic Group Marktführer. In den USA zähle der Konzern über Turner Construction als führend im gewerblichen Hochbau und mit Flatiron zu den wichtigsten Tiefbau-Anbietern. Mit einem Auslandsumsatzanteil von 95 Prozent zähle HOCHTIEF zu den größten international ausgerichteten Konzernen. Aktuell halte der spanische Baukonzern ACS, der seit dem Jahr 2007 bei HOCHTIEF als Großaktionär aktiv sei, rund siebzig Prozent der Anteile.

Cimic habe auf ihrem Heimatmarkt erst vor kurzem einen Milliardenauftrag erhalten, Dienstleistungen für das Steinkohlegebiet Mount Arthur Coal zu erbringen. Der Kontrakt mit dem Minenbetreiber BHP Billiton laufe über fünf Jahre. Außerdem habe Cimic erfreuliche Quartalszahlen vorgelegt, habe in den ersten neun Monaten dieses Jahres aufgrund einer anhaltend guten Auftragslage in Asien und Australien rund dreizehn Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum verdient. Auch HOCHTIEF habe zuletzt durchweg positive Halbjahreszahlen gemeldet.

Neue Quartalszahlen lege HOCHTIEF am 7. November vor. Fundamental erscheine die Aktie mit einem geschätzten Kurs/Gewinn-Verhältnis für das laufende Jahr (KGV18e) von 16 nicht überteuert. Unterstellt werde ein erwarteter Gewinn von 8,17 Euro pro Aktie. Mit der erwarteten Dividende von 4,75 Euro errechne sich eine Dividendenrendite von 3,6 Prozent. In den letzten fünf Jahren habe HOCHTIEF seine Dividende um durchschnittlich 28 Prozent gesteigert. Im Vorjahr habe HOCHTIEF noch 3,38 Euro gezahlt, es wäre ein Anstieg um vierzig Prozent.

Nach der fundamentalen Einordnung nun der technische Blick auf die Aktie. Sie sei infolge der Marktturbulenzen am Jahrestief von Februar bei129,20 Euro angekommen. Die zuvor gesehene Abwärtsbewegung sei dabei am Zwischenhoch von Anfang Oktober um 144 Euro gestartet. Das bisherige Tief sollte sich als Unterstützung beweisen können, entsprechend lasse sich hier auch eine auf steigende Kurse ausgerichtete Long-Position gut absichern. Ein Ziel nach oben könnte sich dann um 150 Euro an einer aktuellen Widerstandsgeraden befinden.

Mit einem Mini Future Long könnten risikofreudige Anleger, die von einer steigenden HOCHTIEF-Aktie ausgehen würden, überproportional profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere betrage 10,2 Prozent. Der Einstieg in eine spekulative Position biete sich stets unter Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Er könnte im Basiswert bei 127,70 Euro platziert werden. Im Mini Future Long ergebe sich ein Stoppkurs bei 1,53 Euro. Nach oben bestünde ein Ziel um 150 Euro. Das Chance/Risiko-Verhältnis betrage 5,1 zu 1. (25.10.2018/oc/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Hochtief

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

HOCH TIEF (07.11.18)
Hochtief - wann platzt die Blase? (21.07.17)
AKTIEN - TOP/FLOP 2011 ... (02.03.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Hochtief: Alles im Griff? (16.02.19)
Hochtief: Was macht der Markt? (05.02.19)
Geht es endlich los, Hochtief? (21.12.18)
Hochtief: Wohin geht die Reise? (16.12.18)
Hochtief: Diese Infos sollten Sie k. (11.12.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Hochtief

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?