SÜSS Microtec


WKN: A1K023 ISIN: DE000A1K0235
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
08.02.16 SÜSS MicroTec-Aktie: SÜSS startet mit stark.
01.02.16 DGAP-Stimmrechte: SÜSS MicroTec AG (deut.
29.01.16 Süss MicroTec: Technischer Ausbruch
27.11.15 Süss MicroTec: Prognose erhöht
05.11.15 Suess MicroTec: Ausbruch!
05.11.15 SÜSS MicroTec Quartalszahlen Q3: Umsatz mi.
06.08.15 SÜSS MicroTec H1-Halbjahreszahlen: Q2-Auftra.
03.08.15 SÜSS MicroTec-Aktie weiter im Abwärtstrend .
30.07.15 SÜSS MicroTec-Aktie: Mittelfristig interessant .
06.07.15 SÜSS MicroTec vorläufige Quartalszahlen Q2: .
08.05.15 SÜSS MicroTec-Aktie: Lithography und Substra.
07.05.15 SÜSS MicroTec Quartalszahlen Q1: Auftragsei.
30.03.15 SÜSS MicroTec-Aktie günstig bewertet - DZ .
30.03.15 SÜSS MicroTec endgültige Jahreszahlen 2014: .
12.02.15 SÜSS MicroTec-Aktie: Wende zum Positiven b.
12.02.15 SÜSS MicroTec-Aktie: Solides Schlussquartal 2.
11.02.15 SÜSS MicroTec vorläufige Jahreszahlen: EBIT .
06.02.15 SÜSS MicroTec-Aktie: Solide Q4-Resultate erw.
22.12.14 SÜSS MicroTec-Aktie: Geduldsprobe für Langf.
09.11.14 SÜSS MicroTec-Aktie: Intakte Geschäftsperspe.


nächste Seite >>
 
Meldung
Haar (www.aktiencheck.de) - SÜSS MicroTec-Aktie-AktienAnalysevon "Vorstandswoche.de":

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der SÜSS MicroTec AG (ISIN: DE000A1K0235, WKN: A1K023, Ticker-Symbol: SMHN, NASDAQ OTC-Symbol: SESMF) unter die Lupe.


Der Hersteller von Anlagen und Prozesslösungen für die Halbleiterindustrie erziele einen bombenstarken Ordereingang im Schlussquartal des Jahres 2015. Der Auftragseingang werde sich auf rund 80 Mio. Euro belaufen. Das sei der höchste Ordereingang in der Geschichte der Gesellschaft. Der bisherige Rekordwert von 70.4 Mio. Euro liege rund 15 Jahre zurück. Das Management habe die Erwartungen für das Q4 mehrfach nach oben revidieren müssen. Einst habe SÜSS einen Auftragseingang für die letzten drei Monate von lediglich 30 bis 40 Mio. Euro in Aussicht gestellt. "Wir hatten einen sehr starken Endspurt, den wir so nicht erwartet haben. Die Aufträge betreffen Lithografielösungen für Advanced-Packaging-Anwendungen sowie Aufträge für Geräte für die Reinigung von Fotomasken", sage den Experten Finanzvorstand Michael Knopp im Hintergrundgespräch.

Nach eigenen Angaben würden sich die hohen Aufträge auf mehrere Kunden verteilen. "Wir haben in der Breite Orders erhalten. Einzig und allein Kunden aus Japan waren sehr zurückhaltend. Aber ansonsten sind wir mit dem Mix sehr zufrieden." SÜSS werde das Jahr 2015 voraussichtlich mit einem Auftragsbestand von etwa 125 Mio. Euro abschließen. Im Gesamtjahr 2015 hätten die Münchner Orders in Höhe von rund 190 Mio. Euro erhalten. Knopp gehe davon aus, dass einige Kunden ihre Bestellungen aus dem Jahr 2016 ins Jahr 2015 vorgezogen hätten.

"Wir starten das Jahr 2016 mit einem sehr hohen Auftragsbestand. Das ist sicherlich für das laufende Jahr sehr positiv. Allerdings sind die Aussichten für Halbleiter-Equipment für dieses Jahr eher durchwachsen. Gartner Research ist zum Beispiel mit der Vorhersage zurückhaltend und auch Unternehmen aus unserer Peer-Group wie Ultratech und BE Semiconductor erwarten eine verhaltene Geschäftsentwicklung. Erst für 2017 und 2018 werden wieder Zuwächse erwartet. Unsere Visibilität ist bekanntlich nicht sehr hoch, weshalb wir für 2016 ebenfalls nicht in Euphorie verfallen", erkläre Knopp.

Der Auftragseingang im Startquartal dieses Jahr werde signifikant unter dem Niveau des Q4 liegen. "Q1 ist stets ein schwächeres Quartal. Offen ist die Frage, wie es im 2. und 3. Quartal läuft. Erst dann haben wir eine gewisse Planungssicherheit für das Jahr 2016." In den Monaten Januar bis März erwarten die Experten von "Vorstandswoche.de" einen Ordereingang von 25 bis 30 Mio. Euro. Das hohe Auftragsvolumen aus 2015 müsse natürlich abgearbeitet werden. Das erfordere 2016 entsprechende Kapazitäten und höheres Working Capital. Aufgrund der guten Ausstattung mit Cash denke Knopp allerdings nicht an Kapitalmaßnahmen.

SÜSS sollte im Jahr 2016 einen Umsatz von 170 bis 180 Mio. Euro erreichen. Mit dieser Erwartung könne der CFO zunächst gut leben. Das EBIT solle gegenüber dem Vorjahr deutlich verbessert werden. Eine zweistellige EBIT-Marge werde allerdings nicht darstellbar sein. Die Experten würden mit einem EBIT von 11 bis 13 Mio. Euro rechnen. Netto könnten ca. 9 Mio. Euro verdient werden oder knapp 45 Cent je Aktie. Der Free Cashflow sollte deutlich positiv ausfallen.

Mit dem Jahresverlauf 2015 zeige sich Knopp insgesamt recht zufrieden. "2015 ist für uns zufrieden stellend verlaufen. Wir haben unsere Ziele gut erreicht." SÜSS habe einen Umsatz zwischen 135 und 145 Mio. Euro für 2015 in Aussicht gestellt sowie ein leicht positives EBIT im niedrigen einstelligen Millionenbereich. Die Experten würden davon ausgehen, dass SÜSS die obere Bandbreite der Umsatzprognose erreicht und die Vorgaben für das EBIT erfüllt habe. "Q4 war ein ordentliches Quartal. Auch unser Free Cashflow war sehr positiv im Schlussquartal", ergänze Knopp. Nach neun Monaten sei der Free Cashflow noch mit 13 Mio. Euro negativ gewesen. Im Gesamtjahr sollte dieser nunmehr in Richtung der Nulllinie tendieren oder sogar leicht ins Plus gedreht haben.

Während die Nachfrage für die Bereiche Fotomasken und Lithografie wieder ordentlich sei, entwickle sich der Bereich Substrat Bonder unverändert enttäuschend. 2015 werde dieses Segment erneut ein negatives Ergebnis beisteuern. Für 2016 erwarte der CFO keinen Turnaround in der Sparte. Die Einheit produziere seit Jahren Verluste. Einstellen wolle SÜSS das Geschäft allerdings nicht. "Das ist für uns kein Thema. Wir sind von den Zukunftssaussichten überzeugt und gewinnen auch Aufträge. Wir haben im Herbst mit dem XB8 eine neue Gerätegeneration für das manuelle, permanente Bonden an den Markt gebracht, von der wir uns viel versprechen. Für das bei der 3D-Integration zum Einsatz kommende temporäre Bonden haben sich die hohen Erwartungen bisher nicht erfüllt. Der Durchbruch der 3D-Technologie in der Chipverarbeitung wird sich aber nicht aufhalten lassen. Wir kommen in kleinen Schritten vorwärts. Die großen Volumen sind bisher noch nicht da und wir können nur schwer abschätzen, wann genau der Durchbruch erfolgt."

Die Kaufempfehlung der Experten für die Aktie von SÜSS Mitte Juli 2015 bei Kursen von knapp 6 Euro sei zum richtigen Zeitpunkt gekommen. Seither entwickle sich das Papier gegen den Markt recht erfreulich. Aktuell würden die Anteilsscheine bei fast 9 Euro handeln. Das Kursplus von bis zu 50% könne sich sehen lassen. Mit einem Börsenwert von über 160 Mio. Euro und einem KGV von 20 für das Jahr 2016 erscheine den Experten die Aktie zu diesem Zeitpunkt fair bewertet. Die besten Nachrichten - starker Ordereingang in Q4 - habe das Unternehmen aus Sicht der Experten zunächst hinter sich. Der zu erwartende Ordereingang für Q1 werde nicht zum Jubel führen. Lediglich mit dem eigenen Ausblick für 2016 dürfte SÜSS überzeugen und die Erwartungen der Börse bestätigen.

Die Aktienexperten von "Vorstandswoche.de" raten aktuell zu keinen neuen Käufen bei der SÜSS MicroTec-Aktie. Investierte Anleger könnten einen Teil der angefallenen Gewinne, insbesondere in schweren Börsenzeiten mitnehmen und die Restposition mit Stoppkurs weiterlaufen lassen. (Analyse vom 07.02.2016)

Börsenplätze SÜSS MicroTec-Aktie:

XETRA-Aktienkurs SÜSS MicroTec-Aktie:
8,112 EUR -1,85% (05.02.2016, 17:36)

Tradegate-Aktienkurs SÜSS MicroTec-Aktie:
8,15 EUR +0,62% (08.02.2016, 08:56)

ISIN SÜSS MicroTec-Aktie:
DE000A1K0235

WKN SÜSS MicroTec-Aktie:
A1K023

Ticker-Symbol SÜSS Microtec-Aktie:
SMHN

NASDAQ OTC Ticker-Symbol SÜSS Microtec-Aktie:
SESMF

Kurzprofil SÜSS MicroTec AG:

Die SÜSS MicroTec AG (ISIN: DE000A1K0235, WKN: A1K023, Ticker-Symbol: SMHN, NASDAQ OTC-Symbol: SESMF) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Anlagen- und Prozesslösungen für die Mikrostrukturierung in der Halbleiterindustrie und verwandten Märkten. In enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten und Industriepartnern treibt SÜSS MicroTec die Entwicklung von neuen Technologien wie 3D Integration und Nanoimprint Lithographie sowie Schlüsselprozesse für die MEMS und LED Produktion voran. Weltweit sind mehr als 8.000 installierte Systeme von SÜSS MicroTec im Einsatz, unterstützt von einer globalen Infrastruktur für Applikationen und Service. Hauptsitz der SÜSS Gruppe ist in Garching bei München. (08.02.2016/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

SÜSS Microtec

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Neue Süss Microtec A1K023 ... (29.01.16)
Aktuelle Adhocs und ... (11.02.15)
Ist Suess Microtec wirklich nur ... (20.08.13)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

SÜSS MicroTec-Aktie: SÜSS start. (08.02.16)
DGAP-Stimmrechte: SÜSS MicroTe. (01.02.16)
Süss MicroTec: Technischer Ausbr. (29.01.16)
Süss MicroTec: Prognose erhöht (27.11.15)
Suess MicroTec: Ausbruch! (05.11.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

SÜSS Microtec

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?