Inflation


Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
26.05.17 ZEW: EZB wird ihr Inflationsziel noch lange n.
26.05.17 ROUNDUP: Weiter schwache Inflation in Japan.
27.04.17 Deutsche Verbraucherpreise: Kalendereffekt tre.
24.04.17 Großbritannien – Hohe Inflation, stabiler Aktienm.
18.04.17 Bio-Inflation ernährt Gold
10.04.17 Datenveröffentlichungen: Blick auf US-Einzelhan.
10.04.17 Norwegen: Inflation auf dem Rückzug - Hauspr.
05.04.17 Immobilienbesitz: Ein guter Inflationsschutz? Rü.
04.04.17 Türkei: Wirtschaftswachstum und Inflation über.
01.04.17 Inflation sinkt, (weil) Ölförderung steigt
31.03.17 Inflationsrate in Deutschland sinkt und bestätig.
30.03.17 DAX etwas fester – Inflationsrate gesunken
30.03.17 Großbritannien: Einstieg in den Ausstieg beginn.
29.03.17 Die Inflation wird uns noch lange erhalten bleib.
28.03.17 Sinkende Realeinkommen aufgrund der anziehen.
27.03.17 Zahlen, Zahlen, Zahlen: Inflation, Inflation, Inflat.
27.03.17 Ist die Angst vor einem deutlichen Inflationsan.
23.03.17 Steigende Inflation trübt Konsumlaune
23.03.17 GfK: Höhere Inflation dämpft Konsumklima - E.
22.03.17 Russlands Volkswirtschaft weiter auf Erholung.


nächste Seite >>
 
Meldung
Bad Marienberg (www.aktiencheck.de) - Der konjunkturelle Ausblick für die Eurozone auf Sicht von sechs Monaten verbessert sich im Mai 2017 deutlich, so das ZEW in einer aktuellen Pressemitteilung.
Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Dennoch ist ein Ende der expansiven Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) nicht in Sicht. Nach Ansicht der Mehrheit der 350 Finanzmarktexperten/-innen, die das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Mannheim, regelmäßig hierzu befragt, wird die EZB auch in den kommenden beiden Jahren ihr Inflationsziel von zwei Prozent nicht erreichen. Nur ein kleiner Teil der Befragten hält es für wahrscheinlich, dass ihr dies gelingt.

Sowohl auf kurze als auch auf lange Sicht liegen die prognostizierten Durchschnittswerte für den Hauptrefinanzierungssatz kaum über null Prozent. Für die kommenden sechs Monate beträgt das Zinsintervall {0,01%; 0,08%}; auf Sicht von 24 Monaten {0,11%; 0,66%}. Dennoch gehen immerhin 13 Prozent der Experten/-innen von einem deutlich höheren Zinsintervall auf Sicht von zwei Jahren aus: Sie rechnen mit einem Hauptrefinanzierungssatz, der zwischen 0,5 Prozent und deutlich über einem Prozent liegt.

Für das laufende Jahr heben die Experten/-innen ihre Inflationsprognose im Durchschnitt auf 1,6 Prozent an. Für 2018 erwarten sie mittlerweile eine ähnliches Niveau, für 2019 einen Zuwachs auf 1,8 Prozent. Wichtigster Prognosetreiber für dieleichte Aufwärtsrevision im Jahr 2017 sind laut der Mehrheit der Experten/-innen die besseren Konjunkturdaten. Rohstoff- und Importpreise, Lohnentwicklung und Geldpolitik spielen hingegen nur eine untergeordnete Rolle. (26.05.2017/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Inflation

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Löschung (15.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ZEW: EZB wird ihr Inflationsziel n. (26.05.17)
ROUNDUP: Weiter schwache Inflat. (26.05.17)
Deutsche Verbraucherpreise: Kalen. (27.04.17)
Großbritannien – Hohe Inflation, sta. (24.04.17)
Bio-Inflation ernährt Gold (18.04.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Inflation

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?