Medios


WKN: A1MMCC ISIN: DE000A1MMCC8
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
10.08.20 Medios: Ausrutscher oder strukturelles Problem.
05.08.20 Medios: Kurs crasht -16% nach Corona-Schock
31.07.20 Medios: Das ist einfach nur unbeschreiblich …
17.07.20 Medios: Was steht jetzt noch aus?
14.07.20 Medios: Kann das wirklich sein?
13.07.20 Medios: Starkes Wachstum ohne Ende - Aktie.
08.07.20 Medios: Fakten, Fakten, Fakten!
08.07.20 Medios: Vorstand liefert Top-News
27.05.20 Medios: War das hier wirklich zuzutrauen?
23.05.20 Medios: Wird es jetzt nochmal richtig spannen.
02.05.20 Ein DAX-ETF ist nicht die beste Option! Hier .
28.04.20 Medios: Es wird immer turbulenter!
18.04.20 Medios: Kaufen, verkaufen oder halten?
06.04.20 Medios: War die Aufregung umsonst?
02.04.20 Medios: Meinungen?
20.03.20 Medios: Was könnte passieren?
10.03.20 Medios: Was DAS für die Zukunft bedeutet
08.03.20 Medios: Es wird immer turbulenter!
02.03.20 Medios: Geht es jetzt um die Wurst?
02.03.20 Medios: Ist das wirklich wahr?


nächste Seite >>
 
Meldung
Krefeld (www.aktiencheck.de) - Medios-AktienAnalysevon "Der Anlegerbrief":

Die Experten von "Der Anlegerbrief" nehmen in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Medios AG (ISIN: DE000A1MMCC8, WKN: A1MMCC, Ticker-Symbol: ILM1) unter die Lupe.


Medios habe den Markt und uns mit einer Umsatz- und Gewinnwarnung zu den Halbjahreszahlen auf dem falschen Fuß erwischt. Das Unternehmen habe einräumen müssen, dass der Medikamenteneinkauf in Corona-Zeiten zu erhöhten Preisen erfolgt sei und noch erfolge, was die Margen schmälere und das Ergebnis belaste.

Infolgedessen sei das um Sondereffekte bereinigte EBITDA in den ersten sechs Monaten von 7,7 auf 6,5 Mio. Euro zurückgegangen. Das dynamische Wachstum habe das Unternehmen trotzdem mit einer Erlössteigerung um 28,2% auf 292,9 Mio. Euro fortsetzen können, vor allem dank des starken Ausbaus des Apotheken-Partnernetzwerks (von ca. 200 auf über 300). Dennoch hätten auch hier die Erwartungen etwas eingedampft werden müssen, die Jahreszielspanne sei von 610 bis 670 Mio. Euro auf den unteren Bereich (610 bis 630 Mio. Euro) eingegrenzt worden. Da die Ergebnisbelastungen voraussichtlich auch noch im zweiten Halbjahr anhalten würden, solle das bereinigte EBITDA in 2020 nur noch rund 14 bis 15 Mio. Euro betragen, zuvor habe das Management einen Wert zwischen 19,5 und 22,6 Mio. Euro erwartet.

Das sei der erste deutliche Kratzer in der bislang makellosen Wachstumsstory von Medios. Und die späte Erkenntnis der Belastungen sei überraschend, zumal das Unternehmen in den letzten Monaten auch noch eine große Kapitalerhöhung und Aktien aus dem Bestand des Großaktionärs platziert habe. Das dürfte die harsche Kursreaktion mit einem Tagesminus von 23% erklären. Zumal die niedrige Profitabilität und das (noch) unterproportionale Gewinnwachstum bislang ohnehin der Schwachpunkt der Story gewesen seien, woraus eine optisch hohe Bewertung resultiere.

Die Aktienexperten von "Der Anlegerbrief" haben die Reißleine gezogen mit einem Gewinn von immer noch 107%. (Ausgabe 31 vom 08.08.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Medios-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Medios-Aktie:
27,00 EUR -5,92% (10.08.2020, 15:12)

XETRA-Aktienkurs Medios-Aktie:
26,90 EUR -3,58% (10.08.2020, 14:57)

ISIN Medios-Aktie:
DE000A1MMCC8

WKN Medios-Aktie:
A1MMCC

Ticker-Symbol Medios-Aktie:
ILM1

Kurzprofil Medios AG:

Medios (ISIN: DE000A1MMCC8, WKN: A1MMCC, Ticker-Symbol: ILM1) ist einer der führenden Kompetenzpartner und Lösungsanbieter für Specialty Pharma Arzneimittel in Deutschland. Dabei handelt es sich um Medikamente für Patienten mit seltenen oder chronischen Erkrankungen wie zum Beispiel Krebs, HIV und Hepatits, deren oft individualisierte Therapie wegen individueller Anforderungen langwierig und kostenintensiv ist.

Medios deckt die wichtigsten Bestandteile der Versorgungskette im Specialty Pharma Bereich ab. Dazu gehören der spezialisierte Großhandel, die Herstellung und Lieferung von personalisierten Zubereitungen unter Einhaltung der höchsten Qualitätsstandards (GMP) sowie ergänzende Dienstleistungen.

Ziel von Medios ist es, Partnern und Kunden integrierte Lösungen entlang der Wertschöpfungskette anzubieten und dadurch eine optimale pharmazeutische Versorgung der Patienten zu gewährleisten.

Die Medios AG ist Deutschlands erstes börsennotiertes Specialty Pharma Unternehmen. Die Aktie notiert im Regulierten Markt in Frankfurt (General Standard). (10.08.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Medios

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

MEDIOS - Eine Perle unter den ... (12.08.20)
Igel Media(A0BVUP): Wer hat... (10.08.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Medios: Ausrutscher oder strukture. (10.08.20)
Medios: Kurs crasht -16% nach C. (05.08.20)
Medios: Das ist einfach nur unbes. (31.07.20)
Medios: Was steht jetzt noch aus. (17.07.20)
Medios: Kann das wirklich sein? (14.07.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Medios

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?