Alphabet A


WKN: A14Y6F ISIN: US02079K3059
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
09:50 Alphabet: Megatrend Cloud-Gaming - Frontalang.
17.08.19 Die KI von Alphabet hat vielleicht gerade ihren.
04.08.19 3 Aktien, die ich nie verkaufen werde
01.08.19 Ein von Alphabet unterstütztes Weltraum-Unte.
30.07.19 Alphabet: Q2-Zahlen besser als erwartet - Kur.
30.07.19 Amazons Twitch lässt nach wie vor die Konk.
30.07.19 Sind FANG-Aktien etwa wieder heiß?
29.07.19 Alphabet: Fundamentale Fakten überzeugen - A.
29.07.19 NVIDIA geht beim Cloud-Gaming einen eigenen.
29.07.19 Alphabet könnte über Aufspaltung nachdenken!.
29.07.19 Alphabet: gute Chancen für Kursgewinne! - A.
29.07.19 Alphabet-Aktie: Anleger sollten einsteigen! - A.
29.07.19 Alphabet: Mit aller Macht zum Allzeithoch - C.
29.07.19 Alphabet begeistert!
28.07.19 Die klügsten Köpfe an der Wall Street kaufen.
28.07.19 Warum hat Apple seine AR- und VR-Headset.
26.07.19 Verkehrte Welt: Alphabet glänzt, Amazon.com.
26.07.19 Alphabet: Nach Enttäuschung wieder obenauf! .
26.07.19 Alphabet legt Zahn zu! - Aktienanalyse
26.07.19 Alphabet: Starke Zahlen als Kurstreiber - Akti.


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Alphabet-AktienAnalysevon "Der Aktionär":

Benedikt Kaufmann vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie von Alphabet Inc.
(ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) unter die Lupe.

"Wir konkurrieren mehr mit Fortnite als mit HBO", habe Netflix-CEO Reed Hastings mit Blick auf die Gaming-Branche gesagt. Auf der Spielemesse Gamescom werde deutlich: Mit dem Megatrend Cloud-Gaming würden einige BigPlayer tatsächlich zum Frontalangriff auf die Medienlandschaft blasen. Ein Tech-Gigant könnte Netflix dabei besonders gefährlich werden.

Denn Google peile mit seinem Cloud-Gaming-Dienst Stadia eine Milliardenkundschaft an. "Die meisten Plattformen erreichen ihr Maximum bei 100 bis 150 Millionen Nutzer. Wir schauen auf Milliarden", habe Google-Manager Jack Buser am Mittwoch auf der Spielemesse Gamescom gesagt. Mit Stadia wolle Google auch Kunden gewinnen, die bislang nur wenig oder noch keinen Zugang zu Videospielen hätten. "Wenn wir nur 100 oder 200 Millionen Menschen erreichen, haben wir etwas falsch gemacht."

Bei Cloud-Gaming-Diensten wie Stadia würden Spiele in Rechenzentren laufen, Nutzer würden nur Bild und Ton auf ihr Tablet, das Smartphone oder den Fernseher streamen. Teure Konsolen oder Spiele-PCs seien so nicht mehr nötig. Es solle eine stabile Internetleitung mit mehr als 10 Megabit pro Sekunde reichen. Zugang gebe es für eine monatliche Gebühr. Auch die Konsolen-Platzhirsche Sony und Microsoft sowie unter anderem NVIDIA und die Deutsche Telekom würden an ähnlichen Angeboten arbeiten.

Der Umzug der Spiele vom Computer oder der Konsole ins Rechenzentrum werde das Medium verändern, sage Buser voraus. "Wir wollen nicht nur das Konsolenerlebnis replizieren." Spiele würden durch die Leistung der Rechenzentren in den kommenden Jahren grundlegend anders aussehen. In Mehrspielerpartien könnten Teilnehmer beispielsweise auch die Blickwinkel ihrer Mitspieler sehen. Zudem seien in den Rechenzentren auch simulierte Welten von bislang ungeahnter Größe möglich.

Google Stadia nehme im November für die ersten Nutzer den Betrieb auf. Zugang gebe es über den Kauf einer so genannten Founders Edition für rund 130 Euro. Der monatliche Preis liege bei 9,99 Euro. Bislang seien 28 Publisher mit rund 40 Titeln vertreten. Wann die Plattform für alle Interessenten geöffnet werden solle, stehe noch nicht fest. 2020 solle es auch eine kostenlose Basisversion geben. Hinzu kämen eventuelle Anschaffungskosten für einzelne Spiele.

Klar sei, wer stundenlang zocke, habe weniger Zeit für "Stranger Things" oder "Black Mirror". Ein einfacherer Zugang zu den Spielen könne Videospiele zudem für mehr Menschen bezahlbar machen. Es bleibe abzuwarten, wie die im November erscheinende Stadia angenommen werde. Doch Google könnte sich durch das Cloud-Gaming zügig als Spiele-Konzern etablieren. Damit erhalte der Tech-Riese Zugriff auf einen 150 Milliarden Dollar schweren Wachstumsmarkt.

Lukrative Aussichten - auch für Anleger, so Benedikt Kaufmann von "Der Aktionär" zu der Alphabet-Aktie.(Analyse vom 22.08.2019)

(Mit Material von dpa AFX)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Alphabet-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.075,20 EUR +0,06% (22.08.2019, 10:25)

Xetra-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.076,00 EUR -0,13% (22.08.2019, 10:09)

Nasdaq-Aktienkurs Alphabet-Aktie:
1.191,58 USD +0,68% (22.08.2019, 01:32)

ISIN Alphabet-Aktie:
US02079K3059

WKN Alphabet-Aktie:
A14Y6F

Ticker-Symbol Alphabet-Aktie Deutschland:
ABEA

Nasdaq Ticker-Symbol Alphabet-Aktie:
GOOGL

Kurzprofil Alphabet Inc.:

Alphabet Inc. (vormals Google Inc.) (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL) ist eine global agierende Holding, die unter ihrem Dach verschiedene Tochterunternehmen verwaltet. Die größte davon ist Google - die Online-Suchmaschine wird weltweit am häufigsten verwendet und wird in über 130 verschiedenen Sprachen angeboten. Alphabet Inc. hat ihren Sitz in Mountain View im Silicon Valley. (22.08.2019/ac/a/n)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Alphabet A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Google A0B7FY (11.08.19)
Meine Gedanken zu Alphabet (24.04.18)
FANG Aktien nach dem Trump ... (05.07.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Alphabet: Megatrend Cloud-Gaming. (09:50)
Die KI von Alphabet hat vielleicht . (17.08.19)
3 Aktien, die ich nie verkaufen w. (04.08.19)
Ein von Alphabet unterstütztes W. (01.08.19)
Alphabet: Q2-Zahlen besser als er. (30.07.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Alphabet A

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?