Alphabet A


WKN: A14Y6F ISIN: US02079K3059
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
10.07.20 Alphabet weitgehend ungeschoren - Call-Option.
07.05.20 Mini Future-Optionsschein auf GAFAM: Tech-S.
06.02.20 Alphabet gesucht - Mini Future Long mit 45-P.
31.10.19 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf US-Tec.
28.10.19 Open End Turbo Long auf Alphabet: 51 Proze.
29.07.19 Open End Turbo Long-Zertifikat auf Alphabet: .
30.04.19 Faktor-Zertifikat Short auf Alphabet: Erwartung.
28.03.19 Mini Future Long auf Alphabet: Andere Wette.
05.03.19 Faktor Long-Zertifikat auf Alphabet: Auf dem .
07.02.19 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Alphab.
27.11.18 Inline-Optionsschein auf Alphabet: Chance von .
21.11.18 Unlimited Turbo Long Zertifikat auf Alphabet: .
08.10.18 Unlimited Turbo Short-Zertifikat auf Alphabet: .
14.09.18 Investmentidee: Vontobel-Zertifikate auf Alphab.
05.09.18 Unlimited Turbo Long-Zertifikat auf Alphabet: V.
27.07.18 Klassische Optionsscheine auf Alphabet: Googl.
24.07.18 Unlimited Turbo Call-Optionsschein auf Alphabe.
24.04.18 Turbo Call-Optionsschein auf Alphabet: Nur vor.
28.04.16 Capped Bonus-Zertifikat auf Alphabet: 36% Pu.
04.02.16 MINI Long auf Alphabet: Google überholt Appl.


nächste Seite >>
 
Meldung
Lauda-Königshofen (www.optionsscheinecheck.de) - Harald Zwick von "boerse-daily.de" stellt in seiner aktuellen Veröffentlichung einen Call-Optionsschein (ISIN DE000MC53Y59 / WKN MC53Y5 ) von Morgan Stanley auf die Aktie von Alphabet (ISIN US02079K3059 / WKN A14Y6F ) vor.


Alphabet habe bislang in der Corona-Krise eine gute Performance gezeigt. Der Aktienkurs des Software-Riesen habe wieder das Vorkrisenniveau erreichen können, nachdem das Cloudservice Verluste im Anzeigenservice habe kompensieren können. Anleger, die in der aktuellen Marktlage keine Short-Strategien eingehen möchten, seien mit einem Call gut aufgehoben.

Larry Page und Sergey Brin hätten Google im September 1998 gegründet. Seitdem sei das Unternehmen auf mehr als 120.000 Mitarbeiter weltweit angewachsen und verfüge über eine breite Palette beliebter Produkte wie Suche, Karten, Anzeigen, Google Mail, Android, Chrome, Google Cloud und Youtube. Diese Expertise habe auch das Management der Deutschen Bank bewogen mithilfe von Google die Modernisierung der veralteten IT-Systeme voranzutreiben. Diese strategische Partnerschaft sei für Google der Sprung in das moderne Bankgeschäft, nachdem auch technologiebasierte Finanzprodukte entwickelt werden sollten. Die Deutsche Bank könne im Gegenzug die proprietäre und als rückständig geltende IT-Landschaft mithilfe der Google Cloud, der Anwendung von Künstlicher Intelligenz und state of the art Datenmanagement schneller modernisieren. Grundsätzlich sei Google so erfolgreich, dass seine Wettbewerbspraktiken in Form einer Kongressanhörung Ende Juli untersucht würden.

Zum Chart: Der Aufwärtstrend der Google-Mutter Alphabet sei durch den Corona Sell Off jäh unterbrochen worden. Die Aktien hätten in der Spitze 33% an Wert verloren. Am 28. April, dem Tag an dem die Q1-Zahlen für das Jahr 2020 offengelegt worden seien, hätten die Marktteilnehmer den Kurs nachbörslich um 8% nach oben gehievt, weil Effizienzsteigerungen in Aussicht gestellt worden seien. Auf den ersten Blick seien auch die Werbeeinnahmen aufgrund der Krise zurückgegangen, doch andere Bereiche wie beispielsweise das Cloudservice hätten den Rückgang kompensieren können. Die Einschätzungen für das Q2 seien schwieriger, nachdem alle Monate des Betrachtungszeitraumes durch die Krise beeinflusst würden. Trotzdem sei das Papier nach dem 28. April gut nach oben gelaufen. Aktuell stehe die Überwindung des alten All-time-high vom 19. Februar am Programm.

Der ausgewählte Call (Basispreis 1.500 US-Dollar) mit der WKN MC53Y5 weise eine durchschnittliche Implizite Volatilität von 35% auf. Risikobereite Anleger, die von einer steigenden Alphabet Aktie bis auf 1.650 US-Dollar ausgehen würden, könnten mit einem Call-Optionsschein (WKN MC53Y5) überproportional davon profitieren. Bei angenommener konstant hoher Volatilität und dem Ziel bei 1.650 US-Dollar (2,25 Euro beim Optionsschein) bis zum 09.10.2020 sei eine Rendite von rund 33% zu erzielen. Falle der Kurs des Basiswertes in dieser Periode auf 1.440,92 US-Dollar, resultiere daraus ein Verlust von 31% beim Optionsschein. Das Chance-Risiko-Verhältnis betrage somit 1,06 zu 1. (10.07.2020/oc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

Alphabet A

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Google A0B7FY (21.10.20)
Meine Gedanken zu Alphabet (29.09.20)
FANG Aktien nach dem Trump ... (01.05.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

4 perfekte Aktien für den nächste. (27.10.20)
Alphabet: Was erwarten die Analy. (26.10.20)
Alphabet: Upgrade (26.10.20)
Alphabet: Quartalszahlen könnten I. (26.10.20)
Alphabet: "buy" (26.10.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

Alphabet A

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?