DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
09:37 DAX-Chartanalyse: Vorerst seitwärts nach dem.
00:43 DAX Index X-Sequentials Trading 4.KW.21: D.
23.01.21 Wochenausblick: DAX – Anleger warten ab. Be.
22.01.21 DAX gewinnt Kampf um 13.800 Punkte – Sch.
22.01.21 DAX bleibt unter Druck
22.01.21 DAX – Zurück im Abwärtstrendkanal
22.01.21 DAX fällt auf 13.800 Punkte!
22.01.21 DAX testet erneut Unterstützung – US-Technolo.
22.01.21 DAX 30 (täglich): Seitwärts ins Wochenende
21.01.21 DAX Index X-Sequentials Daytrading 22.1.202.
21.01.21 DAX kann die 14.000 nicht halten – Stärkerer .
21.01.21 DAX rutscht wieder ab
21.01.21 DAX – Grünes Licht vor der EZB
21.01.21 DAX kämpft um die 14.000er Marke – Euro w.
21.01.21 DAX zieht weiter hoch - Widerstandslinie im F.
21.01.21 DAX 30 (täglich): Grundtenor bleibt bullisch - .
21.01.21 Tagesausblick für 21.01.: DAX erneut fester. .
20.01.21 DAX Index X-Sequentials Daytrading 21.1.202.
20.01.21 DAX lässt Dynamik etwas vermissen – Wall S.
20.01.21 DAX bleibt unter 14.000 Punkten


nächste Seite
 
Meldung

Trend des Tagescharts: Aufwärts/Seitwärts

DAX-Chartanalyse: So geht es weiter mit der Kursbewegung

Die Aufwärtsdynamik ist etwas abgeflacht und zwischen 13.800 und 14.000 Punkten verlaufen. Schlusskurse konnten sich über dem steigenden SMA20 halten. Sollte diese Unterstützung anhalten, wäre ein Anstieg bis auf Werte um 14.400 realistisch. Ähnlich wahrscheinlich ist an diesem Punkt, dass der Kurs weiter korrigiert und die Aufwärtsbewegung nach einem Test des SMA50 von der Basis bei ca. 13.500 Punkten wieder aufnimmt (grauer Pfeil).

Eine Rückkehr unter das Septemberhoch würde das Chartbild auf einen neutralen Ausblick stufen. Hier nähert sich der SMA50 und kann zusätzliche Unterstützung bieten.

Letzte Aktualisierung: 23.01.2021 | 

DAX-Chartanalyse: Kann der SMA20 weiter stützen? (Chart: )

DAX Chartanalyse: Rückblick und kurze Einordnung

Nach einer starken Erholungsbewegung von der Kursmarke am 2017er Tief hat der DAX-Future nach einer Reihe von Anläufen das Septemberhoch überwinden zu können. Zum Jahresende ist durch einen Sturz an das Dezembertief noch etwas Spannung entstanden. Von dort konnte sich der Kurs auf neue Hochs erholen.

Diese Dynamik hat der DAX mit in das neue Jahr genommen und gleich ein deutliches Signal gesetzt. Mit 14.123 Punkten wurde ein neues Rekordhoch erreicht. Die daraufhin laufende Korrektur hat Unterstützung am SMA20 gefunden und sich im Wochenverlauf stabil über 13.800 gehalten.

DAX-Chartanalyse von : Der abgebildete Tageschart des DAX-Future zeigt den Kursverlauf seit Anfang 2020, bei einem letzten Kurs von 13.846 Punkten. Jede Kurskerze spiegelt die Entwicklung am betreffenden Tag wider.

Welche Werkzeuge und Indikatoren verwendet Ihr im Chart? (Legende)

Für eine visuelle Darstellung ist weniger oft mehr. So beschränken wir uns im Chart auf bewährte Instrumente. In der Regel kommen die gleitenden Durchschnitte (Simple Moving Average = SMA) zur Anwendung. Darüber hinaus nahe Unterstützungen und Widerstände sowie kurz- und längerfristige Abwärts- und Aufwärtstrendlinien:

– blaue Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 20 Perioden
– grüne Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 50 Perioden
– orange Linie = gleitender Durchschnitt (SMA) aus 200 Perioden
– schwarz gestrichelte Linie = Unterstützungen und Widerstände aus vorherigen Hochs und Tiefs
– grün gestrichelte Linie = Langfristige Aufwärtstrendlinie oder Unterstützung (Serie von Tiefpunkten)
– rot gestrichelte Linie = Langfristige Abwärtstrendlinie oder Widerstand (Serie von Hochpunkten)
– graue Linie = kurzfristige Trendlinie (temporäre Verwendung)



Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?