DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
19.09.19 Lang laufende S&P 500-Index-Puts mit hohen .
11.09.19 MINI Future Short-Zertifikat auf den DAX: Sho.
13.08.19 Inline-Optionsschein auf DAX: Chance von 87 .
02.08.19 DAX-Reverse-Bonus-Zertifikat mit 7%-Chance .
24.07.19 Sommerpause profitabel aussitzen? DAX-Rever.
11.07.19 Langlaufende Short-Hebelprodukte auf DAX - O.
18.06.19 Inline-Optionsschein auf DAX: Chance von 85 .
06.06.19 Vonovia-Calls mit 100%-Chance bei Kursanstie.
06.06.19 Technische Analyse DAX - Das ist kein Zufa.
03.06.19 Bayer-Discount-Puts mit 25% Seitwärtschance .
16.05.19 DAX-Stay-Low-Scheine mit 32,80%-Chance unt.
02.05.19 Discount Call-Optionsschein auf DAX: Überwält.
02.05.19 Mit dem DAX-Bear-Zertifikat von HSBC das D.
30.04.19 StayLow-Optionsschein auf DAX: Chance von .
11.04.19 Discount-Optionsschein auf DAX: Ein wenig A.
11.04.19 Discount Optionsschein Plus Long auf DAX: S.
08.04.19 adidas-Calls mit 104%-Chance bei Kursanstieg .
01.04.19 DAX-Short-Hebel mit hohen Chancen bei Indexr.
01.04.19 Technische Analyse DAX - Zeichen für Trend.
28.03.19 DAX-Stay-Low-Optionsschein mit 30%-Chance .


nächste Seite >>
 
Meldung
Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Reverse-Bonus-Zertifikate mit Cap auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Mit 12.500 Punkten handle der DAX nahezu auf Jahreshoch (12.657 Punkte am 3.7.), vom Allzeithoch bei 13.573 Punkten (Januar 2018) sei der deutsche Leitindex aber immer noch gut 1.000 Punkte entfernt. Wer auf aktuellem Niveau von einer Seitwärtsbewegung ausgehe und/ oder Wert auf eine Portfolioabsicherung lege, könnte auf ein Reverse-Bonus-Zertifikat setzen. Mit Produkten dieser Gattung würden sich nicht nur bei fallenden, sondern auch bei seitwärts tendierenden und sogar leicht steigenden Kursen interessante Renditen erzielen lassen, sofern die Barriere richtig gewählt worden sei.

Wer auf das DAX Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN DE000CJ3AGS9 / WKN CJ3AGS ) der Commerzbank setze, gehe davon aus, dass der Index bis zum Bewertungstag (20.09.) nicht mehr als 9 Prozent zulege, d.h. nie über die Barriere von 13.600 Punkten steige. Das Produkt sei mit einem Reverse-Level von 18.000 und einem Bonus-Level und Cap von 10.950 Punkten ausgestattet. Anleger würden am Laufzeitende die Differenz beider Kursmarken als Maximalbetrag erhalten, also 7.050 Punkte oder 70,50 Euro pro Zertifikat. Bei einem Kaufpreis von 69,59 Euro entspreche dies einer Rendite von 0,91 Euro oder 7,2 Prozent p.a. Das Aufgeld der Strategie betrage 20,7 Prozent.

Anleger, die für das laufende Jahr kein neues Allzeithoch erwarten würden, könnten mit dem Reverse-Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN DE000GM7GKL5 / WKN GM7GKL ) von Goldman Sachs (Reverse-Level 13.900 Punkte, Bonus-Level und Cap 8.800 Punkte) zum Kaufpreis von 42,25 Euro eine Maximalrendite von 8,75 Euro oder 48,1 Prozent p.a. vereinnahmen, sofern die Barriere von 13.600 Punkten bis zum Bewertungstag am 20.12. nie berührt oder überschritten werde. Für diese Renditechance sei ein kräftiges Aufgeld fällig - aktuell 66 Prozent. Bei ungünstiger Marktentwicklung, also steigenden Kursen, werde es sukzessive abgebaut, was "gehebelte" Preiseinbußen bedeute - Nerven behalten, solange die Markteinschätzung intakt sei, aber gegebenenfalls rechtzeitig aussteigen. Bei Verletzung einer Barriere errechne sich der Rückzahlungsbetrag als Differenz aus Reverse-Level minus Index-Schlussstand; gezahlte Aufgelder seien verloren, auch wenn der Markt später wieder abwärts tendiere.

Wer dem DAX in diesem Jahr keine Fortsetzung der Rally zutraue oder eine Absicherungsfunktion suche, finde bei den Reverse-Bonus-Zertifikaten mit Cap attraktive Renditechancen. Der entscheidende Parameter für den Anlageerfolg sei die Barriere - Anleger sollten bei Positionsaufbau (zumindest mental) eine persönliche Stopp-Loss-Marke definieren. (24.07.2019/zc/a/a)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (20.09.19)
Banken in der Eurozone (20.09.19)
Banken & Finanzen in unserer ... (20.09.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ETFlab DAX (Ausschuttend): Wie . (20.09.19)
Deutsche Bank Aktie: Blick auf G. (20.09.19)
Legal & General UCITS ETF Plc . (20.09.19)
Aktien: Wirecard am DAX-Ende (20.09.19)
DAX: Zielzone wird angesteuert (20.09.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?