DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07.03.19 DAX-Discounter für alle Marktsituationen - Zer.
04.02.19 Technische Analyse DAX - 9.000 im Visier -.
24.01.19 RWE-Calls mit 68%-Chance bei Kursanstieg a.
22.01.19 Inliner auf DAX: 130 Prozent p.a. in sieben W.
15.01.19 Reverse Capped Bonus-Zertifikat auf den DAX.
10.01.19 DAX mit Discount - für (fast) alle Szenarien .
03.01.19 DAX-Reverse-Bonus-Zertifikate mit 11%-Chanc.
14.12.18 Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Kauf.
06.12.18 DAX-Discount-Puts mit 27% Seitwärtschance i.
05.12.18 MINI-Zertifikate auf den DAX: 10.400 als Kor.
04.12.18 Inline-Optionsschein auf den DAX: 254% p.a. .
28.11.18 Inline-Optionsscheine: Zocken wieder erlaubt, jed.
21.11.18 Bonus Cap auf EURO STOXX 50 und DAX: M.
15.11.18 DAX-Discount-Puts mit 18% Seitwärtschance i.
08.11.18 DAX: Gesamtbild hellt sich etwas auf
29.10.18 DAX-Reverse Bonus mit 8,33%-Chance in fünf.
25.10.18 DAX-Stay-Low-Optionsscheine mit hohen Seitw.
11.10.18 DAX-Discount-Puts mit 12% Seitwärtschance -.
04.10.18 DAX-Inliner mit 124%-Chance bei +/- 1.000 D.
01.10.18 EURO STOXX 50-Reverse Bonus-Zertifikat mit.


<< vorherige Seite nächste Seite >>
 
Meldung
Gablitz (www.zertifikatecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateReport" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe zwei Reverse Bonus-Zertifikate mit Cap auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Die unter den Expertenerwartungen liegenden Konjunkturdaten Chinas hätten dafür gesorgt, dass der DAX mit einem kräftigen Minus von bis zu 1,60 Prozent in das neue Handelsjahr 2019 gestartet sei. Obwohl der Index im Verlauf des weiteren Handelstages seine Anfangsverluste in Gewinne habe umwandeln können, erscheine es derzeit als eher unwahrscheinlich, dass der DAX wegen des anhaltenden Handelsstreites und den Unabwägbarkeiten im Zusammenhang mit dem Brexit in den nächsten Monaten zu einem wahren Höhenflug ansetzen werde.

Anleger mit der Markteinschätzung, dass das Aufwärtspotenzial des Index auch im Falle einer Beruhigung der Lage in den nächsten Monaten nicht allzu hoch sein sollte, könnten mit Reverse Capped Bonus-Zertifikaten hohe Seitwärtsrenditen erwirtschaften.

Das Goldman Sachs-Reverse Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN DE000GM7U358 / WKN GM7U35 ) auf den DAX mit der Barriere bei 12.000 Punkten, Reverselevel bei 13.600 Punkten, Bonuslevel und Cap bei 2.880 Punkten, BV 0,01, Bewertungstag 15.03.2019, sei beim Indexstand von 10.590 Punkten mit 101,06 bis 101,08 Euro gehandelt worden. Verbleibe der Index bis zum Bewertungstag immer unterhalb der Barriere von 12.000 Punkten, dann werde das Reverse Bonus-Zertifikat am 20.03.2019 mit dem Bonusbetrag in Höhe von 107,20 Euro zurückbezahlt. Der Bonusbetrag errechne sich aus der Differenz zwischen dem Reverselevel und dem Bonuslevel unter Berücksichtigung des Bezugsverhältnisses ((13.600 subtrahiert 2.880) multipliziert mit 0,01). Somit ermögliche dieses Zertifikat in den nächsten drei Monaten einen Ertrag von 6,05 Prozent (30 Prozent pro Jahr), wenn der Index bis zum Bewertungstag niemals zumindest um 13,31 Prozent auf 12.000 Punkte oder darüber hinaus ansteige.

Mit Zertifikaten mit tiefer liegenden Barrieren könnten bearish eingestellte Anleger ihre Renditechancen nochmals deutlich verbessern. Das Deutsche Bank-Reverse Bonus-Zertifikat mit Cap (ISIN DE000DS91E50 / WKN DS91E5 ) auf den DAX mit Barriere bei 11.800 Punkten, Reverselevel bei 14.000 Punkten, Bonuslevel und Cap bei 5.500 Punkten, Bewertungstag 15.03.2019, sei beim Indexstand von 10.590 Punkten mit 76,06 bis 76,14 Euro taxiert worden. Da dieses Zertifikat am Laufzeitende mit 85 Euro zurückbezahlt werde, wenn der DAX bis zum Bewertungstag niemals die bei 11.800 Punkten liegenden Barriere berühre ober überwinde, ermögliche dieses Zertifikat in den nächsten drei Monaten eine Rendite von 11,64 Prozent.

Berühre oder überschreite der Index bis zum Bewertungstag die Barriere, dann würden die Zertifikate mit der Differenz zwischen dem jeweiligen Reverselevel und dem am Bewertungstag ermittelten Indexschlusskurs zurückbezahlt. In diesem Fall würden hohe Kapitalverluste drohen. Trete der Fall ein, dass der DAX am Bewertungstag oberhalb der jeweiligen Reverselevels notiere, dann würden Anleger den Totalverlust des Kapitaleinsatzes erleiden. (03.01.2019/zc/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (25.08.19)
QV ultimate (unlimited) (24.08.19)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (24.08.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX-Index kann Kursgewinne zum. (08:45)
Deutsche Bank: Super-Knaller! Bei . (24.08.19)
Welche Hürden der DAX inzwisch. (24.08.19)
Legal & General Ucits Dax Daily . (24.08.19)
Dax Anleger vor Jackson Hole in . (23.08.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?