DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
27.11.14 Discount Call-Optionsschein auf den DAX: Jahr.
20.11.14 Discount-Optionsschein auf den DAX deutlich h.
19.11.14 Discount-Puts auf den DAX: 15% Ertrag unter.
18.11.14 Indexzertifikat auf den DAX: Wo ist das Schr.
14.11.14 Bonus-Zertifikat auf den DAX: Deutscher Leitin.
13.11.14 DAX-Discount-Zertifikat mit Cap bei 8.650 erm.
06.11.14 Discount Call auf den DAX: Wiedervereinigung.
04.11.14 Indexzertifikat auf den DAX: Kein großer Exo.
31.10.14 BNP Paribas-Zertifikate auf den DAX: Kein Gr.
31.10.14 Neue BNP Paribas-Zertifikate auf den DAX: A.
30.10.14 Discount-Call auf den DAX: Wilder Zick-Zack-K.
30.10.14 Multi Memory Express-Zertifikate: Bis zu 8,5%.
27.10.14 Bonus Cap-Zertifikat auf den DAX für Risikob.
23.10.14 Discount Call-Optionsschein auf den DAX: Das .
20.10.14 Indexzertifikat auf den DAX: Ausgeprägte Wa.
17.10.14 Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Eilt d.
16.10.14 Discount Put-Optionsschein auf den DAX legt .
16.10.14 "Heißes" DAX-Bonus-Zertifikat mit 17%-Rendit.
15.10.14 Put-Optionsscheine - mit fallenden Märkten ver.
09.10.14 DAX-Reverse Bonus-Zertifikat mit 17% Schutz.


nächste Seite >>
 
Meldung
Schwarzach am Main (www.optionsscheinecheck.de) - Die Experten vom "ZertifikateJournal" stellen in ihrer aktuellen Ausgabe einen Discount Call-Optionsschein (ISIN DE000TD0LMN8 / WKN TD0LMN ) von HSBC auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Deutschland sei nicht mehr die Wachstumslokomotive Europas. Das sei eine der zentralen Aussagen des DZ BANK Research bei der traditionellen Vorstellung der Jahresprognose 2015. Während die expansive Geldpolitik und das niedrige Zinsniveau der globalen Konjunktur Rückenwind verleihen würden, wirke sich in Deutschland zudem die stabile Lage am Arbeitsmarkt positiv auf die Konsumnachfrage aus. Dennoch bleibe der Wachstumsausblick für Deutschland eher verhalten. Die Analysten der Genossen würden für die heimische Wirtschaft ein Wachstum von 1,0 Prozent im Jahr 2015 prognostizieren. 2016 solle das Bruttoinlandsprodukts dann um 1,5 Prozent zunehmen.

Angesichts fehlender Anlagealternativen führe auch 2015 kein Weg an Aktien vorbei. Allerdings dürfte ein breiter Aufschwung ausbleiben. Stattdessen sei zunächst noch einmal ein Kursrückgang möglich, bevor dann eine moderate Erholung in Richtung 9.500 Punkte zu erwarten sei. Dieser Wert entspreche auch den Prognosen der DZ BANK zur Jahresmitte und zum Jahresende 2015. Die Experten würden dabei mit Schwankungen zwischen 8.500 Punkten und 10.000 Punkten rechnen. Zudem sei der DAX anfällig für Korrekturen.

Würden die Experten Recht behalten, müsste der DAX schon bald zum Sinkflug ansetzen. Denn der Index nähere sich dem oberen Ende der von den Bankern ausgegebenen Kursbandbreite. Doch da der Anlagedruck bei den Profis immer größer werde, sei eher eine Jahresendrally zu erwarten. Daher raten die Experten vom "ZertifikateJournal" Anlegern den Discount-Call (ISIN DE000DX5BPY2 / WKN DX5BPY ) von der Deutschen Bank in ein Papier von HSBC mit der Basispreis-Cap-Kombi 9.000/9.500 Punkte zu tauschen. (Ausgabe 47/2014) (27.11.2014/oc/a/i)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Warum der DAX auf 10.000 ... (28.11.14)
QuoVadisDax - das Original - ... (28.11.14)
Elliott Wave DAX daily (28.11.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX – Wochenabschluss mit Sprun. (09:04)
DAX: Vor dem großen Sprung? (08:38)
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax ge. (08:33)
DAX® (Daily) - Saisonalität hoch . (08:17)
DAX - Werden 10.000 Punkte er. (08:01)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?