DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
23.01.15 Capped Bonus-Zertifikate auf den DAX: Mario .
22.01.15 DAX-Discount-Zertifikat: 4,80% Ertrag mit Cap.
21.01.15 DAX-Discount-Calls mit 15%-Chance oberhalb v.
20.01.15 Index-Zertifikat auf DAX: Die große Wende - .
08.01.15 Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Keine.
08.01.15 DAX-Bonus-Zertifikate mit 8,54%-Chance oberh.
29.12.14 Wave XXL-Optionsscheine auf den DAX: Müss.
22.12.14 Reverse Bonus Zertikate auf den DAX - Geht.
16.12.14 Indexzertifikat auf den DAX: Deflation ante Po.
05.12.14 BNP Paribas-Zertifikate auf den DAX: EZB en.
04.12.14 DAX-Korridor-Bonus mit 6,95% Ertrag zwische.
02.12.14 Indexzertifikat der Deutschen Bank auf den DA.
28.11.14 BNP Paribas-Zertifikate auf den DAX: Wieder .
27.11.14 Discount Call-Optionsschein auf den DAX: Jahr.
20.11.14 Discount-Optionsschein auf den DAX deutlich h.
19.11.14 Discount-Puts auf den DAX: 15% Ertrag unter.
18.11.14 Indexzertifikat auf den DAX: Wo ist das Schr.
14.11.14 Bonus-Zertifikat auf den DAX: Deutscher Leitin.
13.11.14 DAX-Discount-Zertifikat mit Cap bei 8.650 erm.
06.11.14 Discount Call auf den DAX: Wiedervereinigung.


nächste Seite >>
 
Meldung
Paris (www.zertifikatecheck.de) - Die Analysten der BNP Paribas stellen in ihrer aktuellen Ausgabe von "MÄRKTE & ZERTIFIKATE weekly" zwei Capped Bonus-Zertifikate (ISIN DE000PA82KR4 / WKN PA82KR) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) vor.


Nun herrsche endlich Gewissheit. Wie erwartet habe die EZB am Donnerstag beschlossen, künftig Staatsanleihen und andere Wertpapiere zu kaufen. Laut EZB-Chef Mario Draghi werde die EZB ab März bis Ende September 2016 monatlich rund 60 Milliarden Euro investieren - summa summarum also gut 1,1 Billionen Euro in den Markt pumpen. Sowohl das Volumen als auch die Dauer würden somit am oberen Ende der Erwartungen liegen.

Ob mit dem Kaufprogramm wie erhofft die Konjunktur und die Inflation angekurbelt würden, bleibe abzuwarten. Ungewiss sei freilich auch, wie die Börse in den kommenden Wochen auf die Lockerung der Geldpolitik reagieren werde. Zwar stünden die Chancen gut, dass etwa der DAX weiter steigen könnte, zumal auch der nach wie vor niedrige Ölpreis für viele Unternehmen wie ein Konjunkturprogramm wirke. Allerdings habe Herr Draghi die Märkte schon über viele Monate auf das Staatsanleihen-Aufkaufprogramm vorbereitet.

Nach einer möglicherweise kurzen Phase der Euphorie könnte daher schon recht zeitnah wieder etwas Ruhe an den Märkten einkehren, Gewinnmitnahmen inklusive. Vor allem weniger risikofreudige Anleger sollten womöglich daher die Entwicklung an den Märkten eher mit etwas Abstand beobachten und Anlagen mit einem Sicherheitspuffer wählen. (Ausgabe 04/2015) (23.01.2015/zc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyseeinsehen.


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2015 QV DAX-DJ-GOLD-... (27.01.15)
QuoVadisDax - das Original - ... (27.01.15)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (27.01.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX DOW keilt sich ein (26.01.15)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schlus. (26.01.15)
Dax nicht zu stoppen - Hellas-Wa. (26.01.15)
DAX nach Syriza-Wahlsieg unbeirr. (26.01.15)
Was macht der Dax? - 12.000 P. (26.01.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?