DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
11:40 Konsolidierungsmodus von DAX & Co dürfte e.
10:00 WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Erh.
09:55 Aktien: SAP nach enttäuschendem Quartalsber.
09:40 DAX: Mittelfristiger Trend droht negativ zu we.
09:25 DAX (Tageschart): Stabilisierungschance im Be.
08:55 DAX Analyse: Erholung nach neuem Monatstie.
08:55 DAX mit Rebound
08:46 DAX mit Aufwärtsgap erwartet!
08:45 DAX: Unterstützung vorerst verteidigt
08:41 DAX und EuroStoxx – jetzt noch “revers” einste.
07:28 DAX 30 (täglich): Stabilität zum Wochenschlus.
18.07.19 DAX DOW hoffentlich kein Fehlausbruch
18.07.19 DAX - Jetzt neue Aufwärtskorrektur?
18.07.19 DAX muss Unterstützung zunächst aufgeben -.
18.07.19 Kehraus – Party bei Dax und Dow ist erstmal .
18.07.19 WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wi.
18.07.19 Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optio.
18.07.19 DAX rauscht nach unten - SAP, Daimler, der .
18.07.19 DAX – richtig abgesichert in den Sommer
18.07.19 DAX Analyse: Wie gewonnen, so zerronnen


nächste Seite >>
 
Meldung
München (www.aktiencheck.de) - Diese Quartalszahlensaison erweist sich bereits im frühen Stadium als der Prüfstein für die Aktienmärkte, den wir erwartet hatten, sagt Robert Greil, Chefstratege von Merck Finck Privatbankiers.


Greil weiter: "Die Enttäuschungstoleranz bei Gewinnwarnungen ist am Markt derzeit nicht sehr groß. Die Ergebnissaison kann daher zu teils kräftigen Kursabschlägen führen und so Druck auf die Aktienmärkte ausüben. Es spricht also viel dafür, dass die EZB auf ihrer nächsten Sitzung ihre Bereitschaft zu weiteren expansiven Maßnahmen bekräftigt." Greil rechne daher mit einem volatilen Seitwärtstrend der Aktienmärkte, wobei die Zahlensaison die Börsen erst einmal weiter belasten werde.

Neben der voraussichtlichen Wahl von Boris Johnson zum neuen britischen Premierminister am Montag sowie der EZB-Sitzung und den Quartalszahlen seien nächste Woche auch einige wichtige Konjunkturdaten zu beachten. Allen voran die vorläufigen Juli-Einkaufsmanagerindices am Mittwoch für die Eurozone und die USA. Sie würden zeigen, ob die zuletzt immer stärker ausgeprägte Skepsis im verarbeitenden Gewerbe weiter zugenommen habe und inwiefern der Dienstleistungssektor in Mitleidenschaft gezogen worden sei. Gleiches gelte für das deutsche ifo-Geschäftsklima am Donnerstag. Auf Verbraucherseite sei vor allem der Dienstag wichtig, wenn das Verbrauchervertrauen in der Eurozone im Juli publiziert werde.

In den USA stünden darüber hinaus in der ersten Wochenhälfte diverse Immobilienmarktdaten an, bevor am Donnerstag die Auftragseingänge für langlebige Wirtschaftsgüter im Juni sowie am Freitag das US-Wirtschaftswachstum im zweiten Quartal die Woche abrunden würden. In Asien sei der Terminkalender nächste Woche dagegen überschaubar. Hier sei vor allem auf die chinesischen Industriegewinne im Juni zu achten.

ZITATE:

"Diese Quartalszahlensaison erweist sich bereits im frühen Stadium als der Prüfstein für die Aktienmärkte, den wir erwartet hatten."

"Die Enttäuschungstoleranz bei Gewinnwarnungen ist am Markt derzeit nicht sehr groß. Die Ergebnissaison kann daher zu teils kräftigen Kursabschlägen führen und so Druck auf die Aktienmärkte ausüben. Es spricht also viel dafür, dass die EZB auf ihrer nächsten Sitzung ihre Bereitschaft zu weiteren expansiven Maßnahmen bekräftigt."

"Ich rechne mit einem volatilen Seitwärtstrend der Aktienmärkte, wobei die Zahlensaison die Börsen erst einmal weiter belasten wird." (19.07.2019/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (19.07.19)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (19.07.19)
Die Links zu den Sternenkinder ... (19.07.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Konsolidierungsmodus von DAX & . (11:40)
WAVE Unlimited-Optionsscheine a. (10:00)
Aktien: SAP nach enttäuschendem. (09:55)
DAX: Mittelfristiger Trend droht n. (09:40)
DAX (Tageschart): Stabilisierungsc. (09:25)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?