DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
16:57 DAX erlebt ersten Ausverkauf in 2020 – Virus.
12:32 DAX – Kurseinbruch zum Wochenstart
11:05 Aktien: Automobilwerte im Minus
10:20 DAX scheitert erneut
10:00 DAX testet wichtige Unterstützung – Virus übe.
09:29 DAX kracht in die Tiefe
08:55 DAX (Tageschart): Prädestiniert für sprunghaft.
08:30 DAX: Das Gapfestival geht weiter
26.01.20 DAX-Future erreicht neues Allzeithoch
26.01.20 Xtrackers SICAV – Xtrackers DAX UCITS ETF.
25.01.20 Wochenausblick: DAX setzt sich bei 13.600 P.
25.01.20 DAX pirscht sich an neues Allzeithoch heran .
24.01.20 DOW DAX erneuter Versuch
24.01.20 DAX: Versöhnlicher Wochenausklang
24.01.20 DE30: PMIs unterstützen Erholung der europäis.
24.01.20 DAX – Jeder bekommt sein Fett ab
24.01.20 Aktienmarkt: Wirecard an der DAX-Spitze - S.
24.01.20 DAX (Tageschart): Gewinnmitnahmen bereits w.
24.01.20 DAX: Unterstützung nicht erreicht
24.01.20 DAX schüttelt Virus-Angst zunächst ab – Über.


nächste Seite >>
 
Meldung
Derzeit kann niemand sagen, wie schnell, stark und weit sich die Epidemie durch das Coronavirus ausbreiten wird.
Die Zahl der Infektionen außerhalb Chinas steigt und die Investoren fürchten sich vor einer weltweiten Ausbreitung mit negativen Effekten für das Wirtschaftswachstum. 

 
Bestätigt sich eine Ausbreitung auch in anderen Ländern, dann wäre dies die nächste Stufe der Eskalation. Widersprüchliche Informationen aus sozialen Medien und offiziellen chinesischen Verlautbarungen sorgen für zusätzliche Unruhe. So treibt die Börse die Sorge um, dass die Situation viel schlimmer ist als die offiziellen Stellen dies aktuell zugeben. 
 
Nach einem starken Jahresauftakt erlebt die Börse damit ihre erste ausgewachsene Korrektur in 2020. Die Stimmung in Frankfurt fiel heute ganz in den Keller, als zusätzlich zur Virus-Angst auch noch der Ifo-Index einen Rückgang zeigte. Erwartet wurden 97,0 Punkte – geworden sind es 95,9 - minus 0,4 Zähler.
 
Das Auf und Ab an den Börsen sollte in den kommenden Tagen weiter von den Nachrichten aus China bestimmt werden. Solange die Infektionszahlen nach oben schnellen, dürften auch die Schwankungen hoch bleiben. Aktuell sieht es so aus, als würde im Deutschen Aktienindex die Unterstützung bei 13.381 Punkten heute nicht gehalten werden können. Damit dürfte es im Wochenverlauf noch etwas ungemütlicher an der Frankfurter Börse werden.

Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige FinanzAnalyseund keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (27.01.20)
Charttechnik jeder darf ... (27.01.20)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (27.01.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX erlebt ersten Ausverkauf in . (16:57)
DAX – Kurseinbruch zum Wochens. (12:32)
Aktien: Automobilwerte im Minus (11:05)
DAX scheitert erneut (10:20)
DAX testet wichtige Unterstützung. (10:00)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?