DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
20.02.20 DAX konsolidiert auf hohem Niveau – Die Haus.
20.02.20 DAX testet neues Rekordhoch an
20.02.20 Aktien: Gegen alles immun?
20.02.20 DAX prallt erneut nach unten ab
20.02.20 DE30: Fresenius SE und Fresenius Medical ste.
20.02.20 DAX – Und schon wieder an den Hochs
20.02.20 Aktien: Deutsche Telekom mit Rekordjahr 2019
20.02.20 Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optio.
20.02.20 DAX gibt leicht nach – Chinesische Statistiken .
20.02.20 DAX: Weiterhin am Fibonacci-Fächer
20.02.20 DAX bleibt "da oben" - Sieben "White Candles.
20.02.20 DAX - Durchbruch oder Kursrutsch?
20.02.20 DAX (Tageschart): Trendlinie als Taktgeber - .
20.02.20 DAX kann sich nicht behaupten
20.02.20 Tagesausblick für 20.02.: DAX peilt 13.800 M.
19.02.20 DAX kratzt am Allzeithoch – Gold könnte vor .
19.02.20 DOW DAX es ist spannend
19.02.20 DAX - Pendelt unverändert um 13.750 Punkte
19.02.20 DAX zurück in der Erfolgsspur
19.02.20 DAX – Es kehrt Ruhe ein


nächste Seite >>
 
Meldung
Die Hausse stirbt in der Euphorie und von Euphorie ist weit und breit nichts zu sehen.
Im Gegenteil: Über die täglichen Kurgewinne und ausbleibenden Korrekturen im Deutschen Aktienindex schüttelt die Mehrheit der Anleger nur den Kopf. Gerade das aber ist gesund. 

 
Dabei ist die Frage durchaus berechtigt, wie lange das Spiel des geldpolitischen Freikaufs aus Krisen mit immer tieferen Zinsen noch gut gehen kann. Aber genau das derzeit hohe Maß an Skepsis und Pessimismus dürfte die Kurse weiter in die Höhe treiben. Mit einem Monatsschlusskurs über 13.381 Punkten wäre aus technischer Sicht der Weg im DAX mittel- bis langfristig bis auf 15.171 Punkte frei.     
 
Mehrheitlich rechnen die Investoren damit, dass die Zentralbanken – allen voran die Federal Reserve – und die Regierungen weltweit gegen die durch das Virus ausgelöste Wachstumsschwäche etwas unternehmen werden. Der Preis dafür sind fallende Zinsen. Das nimmt das Gold vorweg und Aktien profitieren ebenfalls, weil sich damit die Hoffnung vom Ende der Gewinnrezession im S&P 500 mit möglicherweise wieder zweistellig prozentual wachsenden Profiten zum Jahresende tatsächlich erfüllen könnte.

Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige FinanzAnalyseund keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

DAX-Infos mit ... (21.02.20)
QV ultimate (unlimited) (21.02.20)
Dax Trading: Sentiment, Trend ... (21.02.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX konsolidiert auf hohem Nivea. (20.02.20)
DAX testet neues Rekordhoch an (20.02.20)
Aktien: Gegen alles immun? (20.02.20)
DAX prallt erneut nach unten ab (20.02.20)
DE30: Fresenius SE und Fresenius. (20.02.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?