DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07:12 Wochenausblick: DAX mit Rücksetzer. Gold un.
22.02.20 DAX Index X-Sequentials Trading für die 9. K.
22.02.20 DAX-Future erreicht neues Allzeithoch, kann K.
22.02.20 Günstig & Wachstum, Dividende & Aktienrückk.
21.02.20 DOW DAX schliesst das Gap
21.02.20 DAX rutscht weiter ab – Zunehmender Vertrau.
21.02.20 DAX nimmt Kurs auf 13.500 Punkte!
21.02.20 DAX im Rückwärtsgang
21.02.20 DAX – Kursrutsch souverän aufgefangen
21.02.20 DAX fällt, aber fängt sich wieder – Ein Hauch .
21.02.20 DAX fällt schwach aus
21.02.20 DAX sackt weg
21.02.20 Aktien: Fresenius nach Geschäftszahlen an der.
21.02.20 DAX: Risikoaversion nimmt wieder zu
21.02.20 DAX taucht unter 13.700 Punkte ab
21.02.20 Tagesausblick für 21.02.: DAX mit spätem Rü.
20.02.20 DAX konsolidiert auf hohem Niveau – Die Haus.
20.02.20 DAX testet neues Rekordhoch an
20.02.20 Aktien: Gegen alles immun?
20.02.20 DAX prallt erneut nach unten ab


nächste Seite >>
 
Meldung

Die Aktienindizes gaben in der abgelaufenen Woche mehrheitlich etwas nach. Gute Unternehmensdaten und Wirtschaftsdaten unterstützten zwar. Der Datenreigen lässt jedoch spürbar nach und der Fokus richtete sich weiterhin auf den Coronavirus. Zwar ging die Zahl der Neuinfektionen zurück. Entwarnung gibt es jedoch noch nicht. So schloss der DAX® mit einem Wochenminus vo rund 1,6 Prozent bei 13.520 Punkten. Dow® und EuroStoxx®50 gaben jeweils rund 1,5 Prozent nach. Auffällig stark zeigte sich der BANG Index mit vier Goldminenwerten, der die Standardwerteindizes in der zurückliegenden Woche deutlich hinter sich gelassen hat.

Am Anleihemarkt tauchten die Renditen im Wochenvergleich deutlich ab. Die Rendite 10jähriger Bundesanleihen sank auf minus 0,44 Prozent (Vorwoche: -0,4 Prozent) und die Rendite vergleichbarer US-Papiere auf 1,49 Prozent (Vorwoche: 1,59 Prozent). Die Notierungen für Edelmetalle legten im Vergleich zur Vorwoche teilweise deutlich zu. Der Preis für eine Unze Gold kletterte auf 1.640 US-Dollar und der Kurs für Silber über 18,40 US-Dollar. Palladium verbesserte sich um rund zehn Prozent auf 2.680 US-Dollar. Der Ölpreis gab zum Wochenschluss die Wochengewinne fast vollständig wieder ab. So schloss der Kurs für ein Barrel Brent Crude Oil bei rund 58 US-Dollar.

Unternehmen im Fokus

Es ist lange, dass die Aktie der Deutschen Telekom eine solche Stärke demonstrierte. Ein Anstieg um rund zehn Prozent in zwei Wochen kann sich sehen lassen. Gute Unternehmenszahlen und die sich abzeichnende Fusion der US-Mobilfunktochter T-Mobil US und Sprint trieben die T-Aktie auf den höchsten Stand seit Juni 2017 und in der abgelaufenen Woche an die DAX®-Spitze. Auf Rang zwei und drei folgten die Anteilsscheine von RWE und Covestro. Der Versorger erreichte inzwischen den höchsten Stand seit sieben Jahren und Covestro profitierte von guten Zahlen und positiven Analystenkommentaren. Federn lassen mussten in der abgelaufenen Woche vor allem MTU Aero Engines und Infineon. Bei MTU Aero Engines nahmen viele Investoren die guten Zahlen zum Anlass, Gewinne mitzunehmen. Bei Infineon sorgte unter anderem die Umsatzwarnung von Apple für Unsicherheit.

In der zweiten Reihe fielen vor allem die Kursbewegungen bei Borussia Dortmund, Leoni, Puma und RTL Group positiv auf. Dortmunds Sieg gegen PSG im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League sowie die Zahlen zum ersten Geschäftshalbjahr stimulierten die Fussballaktie. Der Autozulieferer profitierte von positiven Analystenkommentaren. Puma legte gute Zahlen vor und Bertelsmann stockte den Anteil bei RTL Group auf. Kommende Woche findet bei ThyssenKrupp eine Aufsichtsratsitzung zum geplanten Verkauf der Aufzugssparte statt. Die Aktie war auf Wochensicht Schlusslicht im MDAX® und stabilisierte sich am Freitag nur mit Mühe knapp unter der Marke von EUR 10.

In der kommenden Woche melden unter anderem Aareal Bank, Aixtron, Aurubis, BASF, Bayer, Carrefour, Danone, Dürr, Munich Re, New Work, Rio Tinto, Salesforc und Zalando Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. Novartis lädt zur Hauptversammlung

Wichtige Termine

  • Deutschland – Ifo-Geschäftsklimaindex für Deutschland, Februar
  • Deutschland – BIP Q4, detailliertes Ergebnis publiziert vom Statistischen Bundesamt
  • Deutschland – Veröffentlichung der Arbeitsmarktdaten für Februar
  • Europa – Wirtschaftsvertrauen, Geschäftsklima, Verbraucher-Vertrauen Euro-Zone, Februar
  • USA – Verbrauchervertrauen, Februar
  • USA  Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 22. Februar
  • USA – BIP Q4, zweite Schätzung
  • USA – Auftragseingang Langlebige Güter, Januar
  • USA – Einkaufsmanagerindex Chicago, Februar

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 13.800/13.920/14.000 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.460/13.600/13.670 Punkte

Der DAX® setzte gestrige Konsolidierung fort und sackte zeitweise auf 13.500 Punkte. Zwischen 13.470 und 13.500 Punkten findet der Index aktuell die nächste Unterstützung. Hier sollte sich spätestens eine Stabilisierung einstellen, wenn die Bullen das Zepter nicht aus der Hand geben wollen. Unterhalb der Zone droht ein kräftigerer Rücksetzer bis 13.300/13.370 Punkte.

DAX® in Punkten; 4-Stundenchart (1 Kerze = 4 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 28.11.2019 – 21.02.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 22.02.2013 – 21.02.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HX8AHK 5,01 9.400 14.200 18.06.2020
DAX® HX8AHU 6,31 9.600 14.400 18.06.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 21.02.2020; 17:12 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheinen und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen.

NEU: Holen Sie sich einen Großteil ihrer Handelskosten zurück! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose „Cashbuzz“ App aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro, pro Trade ab 1.000 Euro, erfolgt in wenigen Tagen – bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit Rücksetzer. Gold und T-Aktie glänzen. Bei ThyssenKrupp wird es spannend! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (24.02.20)
QV ultimate (unlimited) (24.02.20)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (24.02.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Wochenausblick: DAX mit Rückset. (07:12)
DAX Index X-Sequentials Trading . (22.02.20)
DAX-Future erreicht neues Allzeith. (22.02.20)
Günstig & Wachstum, Dividende &. (22.02.20)
DOW DAX schliesst das Gap (21.02.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?