DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
13:15 DAX zeigt extreme Stärke
12:34 DAX – Erreicht die 12.300 Punkte-Marke
10:55 DAX: Krise? - Welche Krise?
10:07 DAX setzt Anstieg trotz neuer Probleme fort
09:53 DAX mit Anlauf auf 12.000 Punkte! Jetzt lie.
09:45 DAX - Große Euphorie!
09:40 Aktien: Automobilbauer und Werte aus dem F.
09:31 DAX kennt kein Halten mehr – Die meist gehas.
09:25 DAX: Zielzone übertroffen
09:21 Du willst 10 % Dividendenrendite? Diese 2 DA.
09:17 DAX (Tageschart): Wieder über der Marke von.
08:55 DAX nicht zu bremsen
08:35 DAX: Die Bullen schalteten den Turbo ein
08:28 Tagesausblick für 3.6.: DAX steigt auf 12.00.
01:50 X-Sequentials DAX Index Trading für den 3.6.
02.06.20 DOW DAX an der 12000
02.06.20 DAX erklimmt die 12.000er Marke – Trump ins.
02.06.20 Kauflaune lässt Kurse steigen
02.06.20 DAX pendelt um 12.000 Punkte - Ist das sch.
02.06.20 DAX: Angriff auf die 200-Tage-Linie!


nächste Seite >>
 
Meldung
Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) überspringt heute seine 200-Tage-Linie und zeigt extreme Stärke, so Dr. Dennis Riedl vom Anlegermagazin "Der Aktionär".


Allein in den letzten sieben Handelstagen habe der deutsche Leitindex über 10% hinzugewonnen und ganz nebenbei den stärksten Juni-Start aller Zeiten hingelegt. Damit habe der DAX seine ohnehin beeindruckende Rally nochmals verschärft. Swing-Trader könnten frohlocken: Zu viel des Guten nach oben, also eine erhebliche Übertreibung? Das sage die Markttechnik.

Kein besonderer Vorgang, oder doch?

Der DAX gebe aktuell mächtig Gas. Während mittelfristige Indikatoren allmählich in "heißen" Bereichen ankämen (z.B. RSI gestern bei 71), schienen die größten deutschen Aktien weiter keine Widerstände zu kennen. In der Geschichte habe der DAX es bereits 39 mal fertigbekommen, innerhalb von maximal sieben Tagen prozentual zweistellig zuzulegen.

Kein Grund für besondere Agitation

Die Statistik zeige, dass es auch auf diesem stark erhöhten Niveau keinen systematischen Vorteil für die Bären gebe. In der Tendenz habe sich der DAX in den darauffolgenden Tagen sogar weiter verbessert.

Weder für Bullen noch für Bären eröffne die aktuelle Situation damit besondere Chancen. Mittelfristig setze sich aber eine Aufwärtsbewegung nach obiger Definition dann mehrheitlich fort. Natürlich gebe es auch hier prominente Ausnahmen, etwa zwei Beispiele aus dem Oktober und November 2008. An diesen sei jedoch besonders gewesen, dass der DAX unterhalb seiner 200-Tage-Linie notiert habe. Diese habe er in diesem Fall nur knapp (weil heute) übersprungen. Die Bären könnten allerdings in die Waagschale werfen, dass es nach den bisherigen, stärksten Junistarts erst einmal zu Gewinnmitnahmen gekommen sei. Der bislang stärkste Juniauftakt (2000: +4,63% nach zwei Handelstagen) wie auch ähnliche Fälle seien eher von Gewinnmitnahmen gefolgt worden.

Aus technischer Sicht sei der Markt heiß gelaufen. Es gebe aber kurzfristig keine starken Hinweise, dass dies nun ein Heimspiel für die Bären (oder auch die Bullen) wäre. Mittelfristig würden Rücksetzer von der technischen Seite hingegen Kaufgelegenheiten bleiben. (03.06.2020/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (03.06.20)
2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (03.06.20)
Börse ein Haifischbecken: Trade ... (03.06.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX zeigt extreme Stärke (13:15)
DAX – Erreicht die 12.300 Punkte. (12:34)
DAX: Krise? - Welche Krise? (10:55)
DAX setzt Anstieg trotz neuer P. (10:07)
DAX mit Anlauf auf 12.000 Punk. (09:53)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?