DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
09.12.19 DAX knapp unter 13.200 gedeckelt – Politische.
09.12.19 Still und starr ruht der Dax
09.12.19 DAX pendelt um 13.140 Punkte
09.12.19 Legal & General UCITS ETF PLC ETFs Dax .
09.12.19 DAX – Ruhiger Wochenauftakt in eine turbulen.
09.12.19 DAX zwischen Trump und Lagarde
09.12.19 DAX: Europäische Aktien schwächeln
09.12.19 DAX tritt auf der Stelle – Anleger ohne Vertr.
09.12.19 WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Wo.
09.12.19 DAX: Eine turbulente Woche steht bevor!
09.12.19 DAX (Wochenchart): Potpourri der Zeitebenen .
09.12.19 Neue X-Turbo-Optionsscheine auf DAX - Optio.
09.12.19 Aktien: Infineon an der DAX-Spitze, FMC am .
09.12.19 DAX: Einmal kräftig durchgeschüttelt
09.12.19 DAX Analyse: Woche der Entscheidungen
09.12.19 Dividenden, Wirecard, ETF & Co.: 3 Dinge, au.
09.12.19 DAX mit Jahreshochannäherung
09.12.19 DAX: Vorweihnachtliche Ruhe - Fehlanzeige!
08.12.19 Deka DAX UCITS ETF: Ein unsicheres Investm.
08.12.19 Legal & General UCITS ETF Plc ETFs Dax D.


nächste Seite >>
 
Meldung
Wer jetzt als Investor in den Aktienmarkt geht, bekommt die unberechenbare politische Volatilität für den Rest der Woche quasi frei Haus mitgeliefert.
Das klingt wenig attraktiv, weshalb viele erst einmal die Seitenlinie bevorzugen. Jetzt wartet jeder mit maximal zögerlichen Positionen darauf, dass sich ein neuer Trend herausbildet. Diese Zurückhaltung dürfte sich bis über die britische Parlamentswahl am Donnerstag und die Strafzoll-Deadline am Sonntag hinausziehen.

 
Knapp unterhalb von 13.200 Punkten hat sich im Deutschen Aktienindex eine Wand an Verkaufsorders gebildet. Hier wird der Markt gerade gedeckelt. Über 13.041 Punkten bleiben die charttechnischen Ampeln auf gelb, darunter würde sie auf rot springen und erst über 13.394 Punkten gingen sie auf grün.
 
Die Wall Street erlebt bislang ihr bestes Börsenjahr seit 2013, aber Anleger verlassen den Aktienmarkt, als gebe es kein Morgen. Aktienfonds wurden so schnell wie seit einem Jahrzehnt nicht mehr verkauft. Das ist potentiell ein gutes Zeichen für den laufenden Bullenmarkt. Anleger haben in diesem Jahr bereits 135 Milliarden US-Dollar aus US-Aktienfonds und ETFs abgezogen. Das ist der größte jemals gemessene Mittelabfluss. Die Angst vor einer Rezession und einer Eskalation im Handelsstreit haben sie von Aktien abgehalten. Diese Entwicklung ist auch der Hinweis darauf, dass potenzielle Käufer den höheren Kursen noch nicht hinterherlaufen. 
 
Also auch jetzt, wo die Dauer des Bullenmarktes bei Aktien schon zehn Jahre übersteigt, ist keine Überhitzung festzustellen. Investoren haben stattdessen ihr Geld in Geldmarktfonds und Anleihen umgeschichtet, da diese als Schutz vor höheren Schwankungen gelten. Es gibt also kein besonders ausgeprägtes Glaubensbekenntnis in diesen Markt. Wären wir in der Nähe eines potenziellen Hochs, würde jeder Aktien haben wollen. Das ist nicht festzustellen. Hier lässt sich das Potenzial erkennen, das freigesetzt würde, wenn die richtigen Signale für eine Hausse kommen.

Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige FinanzAnalyseund keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (09.12.19)
Banken & Finanzen in unserer ... (09.12.19)
2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (09.12.19)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX knapp unter 13.200 gedecke. (09.12.19)
Still und starr ruht der Dax (09.12.19)
DAX pendelt um 13.140 Punkte (09.12.19)
Legal & General UCITS ETF PLC . (09.12.19)
DAX – Ruhiger Wochenauftakt in . (09.12.19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?