DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07:25 Tagesausblick für 03.12.: DAX weiter ohne E.
07:06 DAX – Kann er nicht oder will er nicht?
06:40 Dow Jones – Rächt sich das in Kürze?
02.12.20 DAX Index X-Sequentials Trading 3.12.2020: W.
02.12.20 DOW DAX weiter seitwärts
02.12.20 DAX sackt erneut unter 13.350 Punkte ab
02.12.20 DAX: Das ist ein Hammer
02.12.20 DAX – Schwache Eröffnung wird zunächst gek.
02.12.20 DAX zieht sich vom jüngsten Hoch zurück
02.12.20 DAX kommt erstmal nicht weiter – Euro könnte.
02.12.20 DAX - Starker Euro belastet
02.12.20 Deutscher Aktienmarkt: Positiver Auftakt in de.
02.12.20 DAX (Tageschart): Das Ringen geht in die nä.
02.12.20 DAX – Weihnachtsblues beim DAX oder Angst.
02.12.20 Aktien: Wird die Luft dünner?
02.12.20 DAX: Fehlende Aufwärtsdynamik
02.12.20 DAX: Die Käufer tun sich schwer
02.12.20 DAX 30 (täglich): "Harte Nuss" 13.500
02.12.20 Tagesausblick für 2.12.: DAX richtungslos. Mü.
01.12.20 DAX Index X-Sequentials Trading 2.12.2020: A.


nächste Seite >>
 
Meldung

Heute mussten die Aktienmärkte mehrheitlich Federn lassen. Dem ADP-Bericht zufolge haben US-Firmen weniger Stellen geschaffen als erwartet. Zudem bremst der starke Euro die Gewinnentwicklung der europäischen Unternehmen. Das schlug auf die Stimmung. So verlor der DAX® rund 0,6 Prozent auf 13.300 Punkte und der EuroStoxx®50 0,3 Prozent auf 3.510 Punkte. Morgen stehen eine Reihe von Wirtschaftsdaten aus China und den USA an, die den Bullen den Rücken möglicherweise stärken können.

Am Anleihenmarkt kehrte nach dem gestrigen Rücksetzer wieder Ruhe ein. Dabei stagnierte die Rendite 10jähriger Bundesanleihen bei Minus 0,52 Prozent. Größere Bewegung war erneut am Edelmetallmarkt zu beobachten. Der Goldpreis legte zu und schielte zeitweise über die Marke von 1.830 US-Dollar. Platin knackte gar die Marke von 1.000 US-Dollar. Nach zwei schwächeren Tagen legte der auch der Ölpreis leicht zu. Die Uneinigkeit der OPEC+-Staaten zu den Förderkürzungen bremst die Bullen aktuell. Besonderes Augenmerk richtet sich in diesen Tagen jedoch auf den Euro/Dollar. Gestern Abend hat der Devisenkurs bereits die Marke von 1,20 US-Dollar überschritten und stieg damit auf den höchsten Stand seit Mai 2018.

Unternehmen im Fokus

Großbritannien erteilte dem Corona-Impfstoff von BioNTech/Pfizer die Zulassung. In wenigen Tagen soll mit der Auslieferung begonnen werden. Die EU will bis spätestens 29. Dezember 2020 über die Zulassung entscheiden. Bayer will mit der akquirierten AskBio das Zell- und Gentherapie neu organisieren. „Zell- und Gentherapien gehören zu den innovativsten Ansätzen in der Gesundheitsversorgung“, sagte Pharma-Vorstand Stefan Oelrich. „Es ist unser Ziel, mit an der Spitze dieser Revolution in der Wissenschaft zu stehen. Profitieren konnte das Papier von der Nachricht heute jedoch nicht. Vielmehr verlor die Aktie heute über zwei Prozent. Nordex verlor deutlich, nachdem der Windanlagenbauer eine Kapitalerhöhung ankündigte. Siemens Energy bekommt Fördergelder für die Wasserstoffproduktion in Chile. Dennoch verlor das Papier heute leicht. Zalando meldete in der Cyber Week mehr als eine Million Neukunden. Die Aktie stagnierte heute bei EUR 82.
Morgen steht die Überprüfung der DAX®-Indizes seitens der Deutschen Börse an. In den zurückliegenden Tagen wurde immer wieder darüber spekuliert, ob Siemens Energy die Aktie von Grenke im MDAX® ersetzen könnte.

Wichtige Termine

  • China – Caixin PMI Services für China, November
  • Deutschland – Markit Services und Composite Einkaufsmanagerindex Deutschland für November
  • Deutschland – VDMA, Auftragseingang für Oktober
  • Europa – Markit Services and Composite Einkaufsmanagerindex Euro-Zone November
  • Europa – Einzelhandelsumsatz Euro-Zone, Oktober
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 28. November
  • USA – ISM-Einkaufsmanagerindex Dienstleistungen, November

Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken:  13.350/13.440/13.460 Punkte

Unterstützungsmarken: 13.150/13.230/13.290 Punkte

Der DAX® eröffnete mit einem Gap nach unten und tauchte zeitweise auf 13.280 Punkte nach unten. Bis Handelsschluss distanzierte sich der Index vom Tagestief und schob sich bis an die Abwärtstrendlinie. Größere Kaufimpulse dürfte es erst oberhalb von 13.350 Punkten geben. Bis dahin droht ein Rücksetzer unter die Unterstützungsmarke von 13.290 Punkten und eine Konsolidierung bis 13.230 Punkte.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunden)

Betrachtungszeitraum: 11.11.2020– 02.12.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 02.12.2013 – 01.12.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Hebelprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

Call-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR1PQW 8,36 12.900 16.03.2021
DAX® Index HR1PRA 7,11 13.450 15.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 02.12.2020; 17:34 Uhr

Put-Optionsscheine auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

Basiswert WKN Verkaufspreis in EUR Basispreis/Knock-Out in Pkt. Letzter Bewertungstag
DAX® Index HR1PQZ 5,89 13.300 16.03.2021
DAX® Index HR1PRG 6,67 12.900 15.06.2021
Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; 02.12.2020; 17:35 Uhr
NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt!
Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Tagesausblick für 03.12.: DAX weiter ohne Esprit. Nordex, Zalando und Indexüberprüfung im Fokus! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Börse ein Haifischbecken: Trade ... (03.12.20)
2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (03.12.20)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (03.12.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Tagesausblick für 03.12.: DAX w. (07:25)
DAX – Kann er nicht oder will er . (07:06)
Dow Jones – Rächt sich das in Kü. (06:40)
DAX Index X-Sequentials Trading . (02.12.20)
DOW DAX weiter seitwärts (02.12.20)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?