DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
20.09.14 Thyssen, Deutsche Bank, Adidas und der DAX.
19.09.14 DAX Befreiung aus dem Seitwärtstrend
19.09.14 DAX: Jetzt wirds spannend!
19.09.14 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach.
19.09.14 Anleger sagen "Ja" zum DAX
19.09.14 DAX 30: Auf diese Aktien sollten Sie setzen!
19.09.14 GROSSER VERFALLSTAG IM DAX - Videoa.
19.09.14 Dax im Bereich von 9.900 Punkten
19.09.14 DAX – Chartanalyse für das Rekordhoch
19.09.14 DAX: Befreiungsschlag über 9.800 / Schotten.
19.09.14 Schotten eröffnen die DAX-Party
19.09.14 Devin Sage TXA Trading: X-Sequentials DAX .
19.09.14 Neue RBS-Zertifikate auf den DAX: DAX mit .
19.09.14 DAX – Als würde es kein Morgen geben
19.09.14 DAX: "Konsolidierungsflagge" nach oben aufgel.
19.09.14 DAX® (1 Hour) - Flaggenausbruch sorgt für .
19.09.14 Dax mit neuer Aufwärtsbewegung
18.09.14 Markttechnik DAX
18.09.14 Dax auf dem Weg zu 9.900 Punkten?
18.09.14 Bayer: Rekordhoch geknackt!


nächste Seite >>
 
Meldung
In den letzten zehn Jahren wurde sehr oft vor dem Krisenmonat September gewarnt.
Saisonalitäten beim DAX sind beliebt und wenn es danach geht, soll man im Mai aus dem Markt aussteigen, erst Ende September wiederkommen und die Weihnachtsrally kommt auch pünktlich im Dezember. Doch Investoren sind nicht blöd und so halten sie sich einfach nicht an die Regeln. Der September war in den letzten Jahren mehrheitlich gut, der Dezember mitunter mau und die Weihnachtsrally kam im November. Vielleicht sehen wir sie dieses Mal gar im Oktober, denn die Märkte scheinen nicht abwärts zu wollen. Mit der Geldpolitik von EZB und FED hat man sich prima angefreundet, die eine Seite druckt munter weiter und die andere Seite fährt nicht mehr zurück als unbedingt nötig. Dazu werden die Alternativen von Tag zu Tag geringer, es gibt neben Aktien fast keine Anlagealternativen mehr wenn man auf regelmäßige Ausschüttungen setzt. Gold und Silber brauchen als Aufhänger entweder Inflation oder Unruhe an den Märkten.
Eines der beiden Themen wird mit Sicherheit wieder auf den Plan kommen, doch im Moment ist das sogenannte Momentum bei den Edelmetallen einfach schwach. Deshalb könnte der DAX im September endlich anfangen, Rendite im Jahr 2014 aufzubauen, denn bisher steht eine schwarze Null zu Buche. Angetrieben von starken US-Börsen und zum Teil sehr hohen Bewertungen wie bei Apple – 600 Milliarden Börsenwert in US-Dollar – greifen die Investoren am Aktienmarkt zu, allerdings mit einem mulmigen Gefühl.
Wohin soll das Geld? – die große Alternativlosigkeit
Für viele ist es weniger die absolute Überzeugung als vielmehr die große Alternativlosigkeit. Die Rahmenbedingungen für steigende Aktienkurse in Europa sind nicht ausgesprochen gut, die Alternativen allerdings ausgesprochen schlecht. Deshalb steht die Aktienampel zwangsweise auf grün.
In unserem Rückblick Teil 2 finden Sie diesen Mix aus Aktienfreude einerseits und konjunkturellen Warnsignalen oder Überbewertungen andererseits – abgebildet in unseren Depots. Denn neben aller Freude über steigende Kurse bei ETFs, Aktien, Fonds und Long-Papieren haben wir auch noch immer die Absicherungen im Blick.
Auch in den Webinaren versuchen wir, Ihnen diesen Widerspruch aufzulösen und zu erläutern, warum einzelne Basiswerte oder Assetklassen steigen oder fallen. Denn so grotesk es klingt – Gold ist nicht schlechter, sondern besser als im Jahr 2011 oder 2012 zu haben. Wer schon immer Gold haben wollte, kauft besser jetzt in schlechter Stimmungslage als vor einiger Zeit bei Euphorie und 1950 Dollar. Doch auch bei Gold und Silber könnte es noch einige Zeit so sein wie manchmal auch am Aktienmarkt, es ist Schmerzensgeld. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld…
Eine Auswahl unserer in der letzten Woche vorgestellten Investmentideen für Sie - Anmerkung: (Die Knock-outs auf das Pfund zum Euro und der Knock-out-Bull auf Adidas haben ihre Gewinne bereits erzielt und diese können schon einkassiert werden…)
Das Defensivdepot für konservativere Anleger mit einem Memory-Papier auf die Deutsche Bank und Neuzugang Adidas
Unser Handwerkszeug für spekulative Anleger präsentieren wir Ihnen täglich zum Beispiel im morgendlichen Marktbericht – so wie hier
Depot Nummer drei – das Feingold-Research-Depot bei N24/DAF – hier in der Übersicht
Papier WKN Startkurs Kurs akt. Stücke Anfangswert  aktuell Performance
Family Papier VT0DL4 287 287 12 3444 3444 0,00%
Nasdaq-Bear HY4NGW 7,40 6,17 130 962 802,1 -16,60%
ETF Auto/P LYX0AN 52,21 52,23 40 2088,4 2089,2 0,00%
DAX DisCall HY4GW5 7,68 8,24 200 1536 1650 7,30%
estoxx outper dt1x9l 33,10 32,44 150 4965 4866 -1,50%
dax bonus PA18T6 89,30 94,55 45 4018,5 4254,75 5,90%
Nadaq Inliner SG5QJS 4,08 1,25 300 1224 375 -67,00%
Palladium In SG5QLY 5,62 6,55 120 674,4 786 16,50%
FAZ-K.o-Bull HV9HVN 5,20 5,08 300 1560 1524 -2,00%
MID CAP ETF A1T795 16,70 16,22 150 2505 2433 -2,90%
DAX Inliner SG5LK4 3,28 3,4 700 2296 2380 3,00%
Kupfer Inliner SG5Q8F 5,83 6,41 160 932,8 969,6 10,00%
Summe



26206,1 25573,65
Cash



4265,4 111
Performance



25000 25684,65 2,70%



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (20.09.14)
Banken in der Eurozone (20.09.14)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (20.09.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Thyssen, Deutsche Bank, Adidas u. (20.09.14)
DAX Befreiung aus dem Seitwärts. (19.09.14)
DAX: Jetzt wirds spannend! (19.09.14)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schlus. (19.09.14)
Anleger sagen "Ja" zum DAX (19.09.14)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?