DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07:59 DAX: Ende der Fahnenstange?
07:46 DAX: Schwache Vorgaben von der Wall Stree.
07:35 DAX - 10.630 Punkte halten bisher
24.08.16 Devin Sage TXA Trading: intraday X-Sequentia.
24.08.16 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax been.
24.08.16 DAX müht sich ins Plus - Notenbanker komme.
24.08.16 Dax rangiert seitwärts über 10.600 Punkten
24.08.16 DAX Anleger vorsichtig – Zinsanstieg erwartet
24.08.16 DAX - Gelingt der Ausbruch über 10.630 Pun.
24.08.16 Wave-Optionsscheine auf den DAX: Richtig ru.
24.08.16 Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX.
24.08.16 Daimler, Infineon, BASF – DAX-Zykliker gesuch.
24.08.16 DAX bestätigt Ausbruchsniveau
24.08.16 DAX weiter seitwärts - Bewegung im Ölpreis
24.08.16 DAX sollte sich über der 10.550-Punkte-Marke.
24.08.16 DAX Analyse: Richtig rund ist das Korrekturm.
24.08.16 DAX 30 (täglich): DAX 30 spielt "Verrücktes .
24.08.16 DAX® (Daily) - Halten die Unterstützungen?
24.08.16 DAX – gerade noch mal gut gegangen
24.08.16 DAX: Rückläufiger Ölpreis bremst ein wenig


nächste Seite >>
 
Meldung
Vorwärts kann er nicht mehr, rückwärts will er nicht. Der DAX ist nach
dem Ausbruch über die Marke von 10.500 Punkten stecken geblieben.
Das
liegt an der allgemeinen Verunsicherung der Anleger - und an den
überkauften US-Leitindizes. Wohin zieht es die Weltkonjunktur? Die
Antwort auf diese Frage ist für die großen Indizes von entscheidender
Bedeutung, es ist aktuell aber kein Trend auszumachen.
Die kürzlich erfolgte erste Veröffentlichung der aktuellen
Einkaufsmanagerindizes für die USA und die Eurozone zeigt, dass die
Dynamik im Moment weder richtig zu- noch abnimmt. Eine Art Schwebezone,
die auch die Anleger etwas ratlos zurücklässt. Am US-Markt ist schon
seit Mitte Juli eine bemerkenswert niedrige Volatilität im Rahmen einer
Seitwärtsbewegung auf hohem Niveau zu beobachten. Der verebbte
Vorwärtsdrang hat auch den DAX nach dem Ausbruch vorerst ausgebremst.
Dem Markt würde im Prinzip eine Konsolidierung gut tun. Dafür fehlt aber
im Moment ein Anlass, und die Anleger sehen auch keine Alternativen.

Es lohnt sich daher aktuell, ein bisschen abzuwarten, wie sich das Patt
auflöst. Beim DAX wäre eine Signalmarke für eine größere Korrektur ein
Rückfall unter 10.500 Punkte, beim S&P 500 liegt die entscheidende
Unterstützung bei 2.150 Punkten. Gelingt dem US-Index hingegen ein
Anstieg über 2.200 Punkte, wäre das wahrscheinlich der Startschuss für
eine Fortsetzung der Rally.


---
Diese E-Mail wurde von Avast Antivirus-Software auf Viren geprüft.
https://www.avast.com/antivirus



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2016 QV DAX-DJ-GOLD-... (25.08.16)
Der Crash (Original bei ... (25.08.16)
QV ultimate (unlimited) (25.08.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX: Ende der Fahnenstange? (07:59)
DAX: Schwache Vorgaben von de. (07:46)
DAX - 10.630 Punkte halten bish. (07:35)
Devin Sage TXA Trading: intraday. (24.08.16)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schlus. (24.08.16)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?