DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
11:53 Aktien Frankfurt: Dax verliert nach jüngster R.
11:45 Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX.
10:23 Trading-Ausblick für Euro, Dow, DAX
09:15 Dax: Der Ausbruch nach oben hat begonnen!
08:51 DAX Analyse: Bloß nicht schlapp machen
07:10 DAX - 10.200 Punkte im Fokus
25.05.16 DOW DAX mit der Kursexplosion
25.05.16 DAX- Fleischwolf Welle B Edition!
25.05.16 Fundamentale Trading Fehler die Sie unbedingt .
25.05.16 DAX mit Eindeckungsrally – Klare Richtung feh.
25.05.16 DAX verteidigt 10.000 Punkte – Konsumfreude.
25.05.16 DAX erreicht Widerstand um 10.200 Punkte
25.05.16 Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX.
25.05.16 DAX: Chance auf Erholung
25.05.16 Trading-Signale für Euro, Dow, DAX
25.05.16 DAX mit neuer Kraft – Gute Kombination: Schw.
25.05.16 DAX Analyse: Chapeau!
25.05.16 DAX 30 (täglich): Möglicher Trendausbruch / 1.
25.05.16 DAX: Ein kräftiger Schluck aus der Pulle
25.05.16 DAX – Da ist ja doch noch Leben drin!


nächste Seite >>
 
Meldung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat am Donnerstag weiter zugelegt. Analyst Michael Hewson von CMC Markets UK stellte wieder auf die anziehenden Rohölpreise als positiven Faktor ab. Allerdings ließ der Schwung beim deutschen Leitindex nach den deutlichen Gewinnen der beiden vergangenen Handelssitzungen sichtbar nach. Ein Börsianer sprach von sehr dünnen Feiertags-Umsätzen. Daher bleibe abzuwarten, ob die anhaltende Aufwärtsbewegung von Dauer sei.

Gegen Mittag notierte der zwischenzeitlich stärkere Dax noch 0,30 Prozent fester bei 10 235,87 Punkten. Zur Wochenmitte hatte er dank der Einigung auf ein neues Hilfspaket für Griechenland auf dem höchsten Stand seit knapp einem Monat geschlossen. Der MDax der mittelgroßen deutschen Unternehmen stieg um 0,45 Prozent auf 20 731,61 Punkte. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es um 0,46 Prozent auf 1691,96 Punkte hoch. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 sank dagegen um 0,15 Prozent.

Der Preis der Nordsee-Ölsorte Brent kletterte auf ein Sechs-Monats-Hoch und konnte die Marke von 50 US-Dollar wieder knacken. Öl wird als Konjunkturindikator von Börsianern zuletzt stark beachtet: Steigende Preise wirken positiv, weil sie als Zeichen für eine höhere Nachfrage und damit eine anziehende Wirtschaft gelten. Am Nachmittag könnten US-Wirtschaftsdaten für neue Impulse an den Märkten sorgen.

EU-PLÄNE GEGEN BILLIGE STAHLIMPORTE HELFEN STAHLFIRMEN

Kursbewegende deutsche Unternehmensnachrichten waren dünn gesät. Die Aktien der Stahlunternehmen profitierten von steigenden Metallpreisen und geplanten Schutzmaßnahmen der Europäischenn Union gegen billige Stahlprodukte aus China: Thyssenkrupp eroberte mit einem Kursgewinn von 3,40 Prozent den Dax-Spitzenplatz. Für Konkurrent Salzgitter ging es im MDax um 3,27 Prozent hoch. Im SDax der geringer kapitalisierten Unternehmen verteuerten sich die Titel des Stahlhändler Klöckner & Co (KlöCo) um 1,76 Prozent.

Die Aktien von Munich Re entwickelten sich mit plus 0,57 Prozent etwas besser als der Dax. Die US-Investmentbank Goldman Sachs strich nach der zuletzt unterdurchschnittlichen Kursentwicklung ihre Verkaufsempfehlung und rät nun zum Kauf. Auch das Kursziel hob Analyst In-Yong Hwang deutlich an, um die gute Kapitalausstattung des Rückversicherers und seine angehobenen Gewinnerwartungen zu berücksichtigen. Für die Aktien spreche die attraktive und stabile Rendite, die der Konzern in einem Niedrigzins-Umfeld liefern dürfte.

DEUTSCHE TELEKOM EXKLUSIVE KAPITALANPASSUNG GEHANDELT

Optisch sehr schwach präsentierten sich dagegen am Indexende die Anteilsscheine der Deutschen Telekom . Sie werden am Donnerstag um eine Kapitalanpassung bereinigt gehandelt: Von den Papieren werden die Rechte zum Bezug der Dividende in Form von Aktien abgeschlagen. Der Telekomkonzern schüttet 0,55 Euro je Anteilsschein aus. Aktionäre haben ein Wahlrecht zum Bezug in bar oder in T-Aktien.

Beim im SDax gelisteten Kohlenstoff-Spezialisten SGL Group sorgte ein italienischer Pressebericht für einen Kursgewinn von 4,95 Prozent. Diesem zufolge könnte ein neuer Investor an der Fabrik in Narni interessiert sein könnte. SGL hatte im Februar 2014 bekannt gegeben das Graphitelektrodenwerk im italienischen Umbrien zu schließen. Die Produktion ruht mittlerweile./gl/stb

--- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---



 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (26.05.16)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (26.05.16)
QuoVadisDax - das Original - ... (26.05.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Aktien Frankfurt: Dax verliert nach. (11:53)
Neue BNP Paribas-Optionsscheine . (11:45)
Trading-Ausblick für Euro, Dow, D. (10:23)
Dax: Der Ausbruch nach oben hat. (09:15)
DAX Analyse: Bloß nicht schlapp . (08:51)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?