DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
07:43 DAX: Euro könnte zum Bremsklotz werden
07:39 dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax unbee.
07:24 DAX zeigt Flagge
07:12 Dax-Index zeigt überfällige Korrektur
23.05.17 Devin Sage TXA Trading: intraday X-Sequentia.
23.05.17 DAX verarbeitet Wirtschaftsdaten – Deutschland.
23.05.17 DAX DOW Angriff auf die 21000
23.05.17 Branche der Woche: Versorgeraktien, RWE m.
23.05.17 ifo-Index überraschend stark - Dax im Plus
23.05.17 DAX - Unter 12.700 Punkten weiter abwärts
23.05.17 DAX - Ein Rücksetzer könnte zwischendurch n.
23.05.17 DAX nimmt erneut Anlauf – Euro bleibt auf ho.
23.05.17 Bitcoin, DAX, Euro – Quo Vadis?
23.05.17 Neue X-Turbo Put-Optionsscheine auf den DAX.
23.05.17 Wave-Optionsscheine auf den DAX: Alle Chan.
23.05.17 DAX unter die 20 Tages-Linie gerutscht
23.05.17 DAX Analyse: Alle Chancen offen gehalten
23.05.17 Neue BNP Paribas-Optionsscheine auf den DAX.
23.05.17 DAX 30 (täglich): Fibonacci & ifo sagen sich .
23.05.17 DAX ohne Elan


nächste Seite >>
 
Meldung
Ein sehr gut ausgefallener Ifo-Geschäftsklimaindex hatte den deutschen Leitindex gestern angeschoben. Als Bremsklotz erwies sich zweitweise wieder der Euro. Doch am Ende der Handelssitzung schmolzen die Gewinne bei der europäischen Gemeinschaftswährung dahin. Zudem startete die Wall Street freundlich in den Börsentag. Letztendlich schloss der DAX in der Gewinnzone. Dennoch sollte die weitere Entwicklung beim Euro beobachtet werden. Die Anleger mögen bekanntlich keine nachhaltig steigende Einheitswährung.

Ausblick

Am heutigen Mittwoch dürfte nach Börsenschluss das Sitzungsprotokoll der US-Notenbank Fed von Interesse sein. Zuvor wird hierzulande der GfK-Konsumklimaindex für den Monat Juni veröffentlicht. Die Berichtssaison nähert sich ihrem Ende. Aus der ersten Börsenreihe wird der Wohnimmobilienkonzern Vonovia die Zahlen für das erste Quartal vorlegen.

Charttechnik

Der Euro schloss am Montag oberhalb der horizontalen Widerstandslinie bei 1,12 USD. Damit wurde ein weiterer Schritt gen Norden gemacht. Im Tageschart sind im Bereich bei 1,1453/1,1500 USD die nächsten charttechnischen Hürden auszumachen. Nach der jüngsten Kletterpartie ist die Gemeinschaftswährung reif für eine Korrektur. Die genannte Trendgerade bei 1,12 USD sowie die zuletzt überwundene obere Aufwärtstrendkanallinie bei momentan 1,1134 USD fungieren als Unterstützungen.

Der DAX ist in die Schiebezone zurückgekehrt. Die Unterseite bei 12.660/12.662 Punkten konnte überwunden werden, wenngleich noch nicht nachhaltig. Dies wäre jedoch Voraussetzung dafür, um wieder das Jahreshoch bei 12.842 Zählern von Mitte dieses Monats zu sehen. Dreht der deutsche Leitindex zur allgemeinen Enttäuschung wieder nach unten, müsste sich das 23,6%-Fibonacci-Niveau bei 12.520 Punkten erneut einem Test unterziehen.

Zur Stunde sehen wir den DAX mit 12.657 Punkten kaum verändert. Der Euro wird aktuell minimal unterhalb der Marke bei 1,1200 USD gehandelt. 

Tagesaktuelle Analysen und Kommentare zum aktuellen Marktgeschehen sowie zu den einzelnen Anlageklassen finden sich unter https://www.ig.com/de/markt-news-und-analysen.

Der Inhalt dieses Artikels stellt keine FinanzAnalysedar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Werbemitteilung wird Ihnen von IG Markets Limited (IG) zur Verfügung gestellt. Hierbei handelt es sich um die unverbindliche Meinung und Markteinschätzung, welche eine individuelle Anlageberatung nicht ersetzen kann. Die Inhalte werden von IG nach erforderlicher Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit erstellt. Diese Inhalte dienen ausschließlich der Information und stellen weder ein Angebot zum Verkauf, Kauf oder sonstigem Handel von Contracts for Difference (CFDs) der genannten Investmenttitel dar. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. -empfehlung dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Bevor Sie aufgrund von Informationen dieser Publikation handeln, sollten Sie weiteren Rat bei einem Finanzberater oder Finanzfachmann einholen. IG besitzt gem. WpHG §34 weder Long noch Short Positionen in den erwähnten Titeln oder dergleichen Finanzinstrumente auf die besprochenen Titel. Mitwirkende Personen können im Besitz der besprochenen Finanzinstrumente sein. Dadurch entsteht grundsätzlich die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Die Informationen und Daten in den besprochenen Finanzinstrumenten stammen aus zuverlässigen Quellen, jedoch übernimmt IG keine Gewähr bezüglich der Korrektheit und Vollständigkeit der wiedergegebenen Informationen und Daten.

Risikohinweis: Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs birgt ein hohes Risiko und kann nicht für jeden Anleger angemessen sein. Der Handel mit CFDs kann nicht nur zum Totalverlust Ihres eingesetzten Kapitals führen, sondern auch darüber hinausgehende Verluste nach sich ziehen. Vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben und lassen Sie sich ggfs. von unabhängiger Seite beraten.






 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

2017 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (24.05.17)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (24.05.17)
DAX-Infos mit ... (24.05.17)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX: Euro könnte zum Bremsklotz. (07:43)
dpa-AFX Börsentag auf einen Blic. (07:39)
DAX zeigt Flagge (07:24)
Dax-Index zeigt überfällige Korrekt. (07:12)
Devin Sage TXA Trading: intraday. (23.05.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?