DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
10:20 DAX: Abwärtstrend voll im Gange
10:19 WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Häl.
10:15 Rekorddividenden trotz schwächerer Gewinne
10:05 DAX: Abgabedruck nimmt weiter zu
09:59 DAX streicht die Segel - Börse wird zum Hai.
09:32 Wirklich, Horizons I Horizons DAX Germany?
09:20 DAX: Erneut Minus zum Start
09:13 DAX Analyse: Hält die Abwärtsdynamik an?
09:07 DAX befindet sich gerade im Bärenmarkt
08:46 DAX (Monatschart): Kreuzunterstützung gebroc.
08:40 Düstere Woche für globale Aktien
08:21 DAX 30 (täglich): Negative (!) Jahresendrally
08:02 DAX verliert rund 6 Prozent und fällt unter 1.
07:57 DAX - Fällt und fällt....
09.12.18 DAX - Zielbereich erreicht!
09.12.18 DAX und DOW: Baisse und Rezession werden.
08.12.18 Daxor: Bitte unbedingt beachten!
07.12.18 DOW DAX wenn alle Dämme brechen
07.12.18 DAX - Stabilisierung nach Abverkauf
07.12.18 Kann man das Aktienjahr 2018 bereits verges.


nächste Seite >>
 
Meldung
Zürich (www.aktiencheck.de) - Nach dem Scheitern an der Hürde bei 12.566 Punkten stoppte die steile, kurzfristige Erholung bei DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) abrupt und ging zu Beginn der Vorwoche nahtlos in einen weiteren Abverkauf über, wie aus der Veröffentlichung "KeyInvest DailyTrader" der UBS hervorgeht.


Mit dem Rückfall unter den wichtigen Support bei 11.430 Punkten habe eine Abwärtsbewegung eingesetzt, die den Index innerhalb weniger Tage bis an die 11.150 Punkte-Marke gedrückt habe. Diese sei am vergangenen Donnerstag mit einem großen Abwärtsgap durchbrochen und damit ein weiteres Verkaufssignal generiert worden. Im Anschluss sei der Wert intraday bereits unter die anvisierte charttechnische Zielregion bei 10.850 Punkten gefallen. Nach einem Tief bei 10.762 Punkten sei es zwar zu einer leichten Erholung gekommen. Diese sei am vergangenen Freitag jedoch wieder gekontert worden und der DAX an die 10.762 Punkte-Marke gedrückt.

Ausblick: Solange der Index die langfristige Aufwärtstrendlinie auf Höhe von 11.150 Punkten nicht zurückerobert habe, seien die Bären weiter im Vorteil. Dennoch könnte es in Kürze zu einer Trendwende kommen.

Die Short-Szenarien: Breche der DAX jetzt auch unter das Tief bei 11.762 Punkten ein, käme es zu einer weiteren Verkaufswelle, die bis 10.660 Punkten und darunter bereits an die Zielmarke bei 10.550 Punkten führen dürfte. An dieser langfristigen Unterstützung könnte der Abverkauf jedoch schlagartig enden und eine massive Aufwärtsbewegung einsetzen. Werde die Marke dagegen ebenfalls auf Tagesschlusskursbasis unterschritten, müsste man sich auf Verluste bis 10.230 Punkte einstellen.

Die Long-Szenarien: Erst ein Anstieg über das Zwischenhoch bei 10.927 Punkten könnte den DAX jetzt aus der Gefahrenzone und an die Widerstandsmarken bei 11.009 und 11.051 Punkten antreiben. Dort könnte ein weiterer Abwärtsimpuls auf neue Jahrestiefs zurückführen. Sollte die 11.051 Punkte-Marke dagegen überwunden werden, wäre eine Erholung bis 11.150 und 11.300 Punkte die Folge. (10.12.2018/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (10.12.18)
2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (10.12.18)
DAX-Infos mit ... (10.12.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX: Abwärtstrend voll im Gange (10:20)
WAVE Unlimited-Optionsscheine a. (10:19)
Rekorddividenden trotz schwächere. (10:15)
DAX: Abgabedruck nimmt weiter . (10:05)
DAX streicht die Segel - Börse w. (09:59)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?