DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
13:18 Commerzbank-Chef trägt drohenden DAX-Absti.
11:24 DAX stabil, mehr nicht - Wall Street nimmt A.
10:40 DAX: Ein paar ruhige Minuten
10:16 Starker Dow, zaghafter DAX
09:39 DAX: Bayer dämpft Erholung
09:37 WAVE XXL-Optionsscheine auf DAX: Starker .
09:30 DAX: Kleiner Verfallstag
09:27 DAX beruhigt sich ein wenig
09:02 Darum ist die Conti-Aktie aktuell einer der att.
08:46 DAX (Stundenchart): Hoffnung keimt - Chartan.
08:01 DAX - Abrechnung über 12.350/12.400 Punk.
07:27 DAX: Wirecard AG rein und Commerzbank AG.
16.08.18 Lage beim DAX entspannt sich - Traditionelle .
16.08.18 Türkei-Krise und Handelskonflikte dominieren - .
16.08.18 DAX weiter unter Druck!
16.08.18 DOW DAX mit Punktlandung
16.08.18 DAX - Mehr Stirb Langsam als Rosamunde P.
16.08.18 DAX - 45 Prozent Rendite in Aussicht
16.08.18 DAX aktuell: Angriff - Gegenangriff
16.08.18 DAX schlägt auf wichtige Unterstützung der P.


nächste Seite >>
 
Meldung
Wien (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Chef trägt drohenden DAX-Abstieg mit Fassung - Aktiennews

Der Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) droht der Abstieg aus dem deutschen Leitindex DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) - und der Chef sieht’s gelassen, so die Experten von "FONDS professionell".


Für die Kunden und das Geschäft der Bank würde der DAX-Abschied nichts ändern, habe Martin Zielke vor Wirtschaftsjournalisten in Frankfurt.

Martin Zielke, Chef der Commerzbank, gebe sich angesichts des drohenden Abstiegs seines Unternehmens aus dem DAX betont gelassen. "Für unsere Kunden, für unser Geschäft ändert sich damit überhaupt nichts", habe Zielke am Mittwochabend bei einem Treffen mit Wirtschaftsjournalisten in Frankfurt gesagt. Auch der Status der Commerzbank als führende Mittelstandsbank in Deutschland würde davon unberührt bleiben.

Anfang September falle die Entscheidung, ob der Zahlungsabwickler Wirecard (ISIN: DE0007472060, WKN: 747206, Ticker-Symbol: WDI, Nasdaq OTC-Symbol: WRCDF) die Commerzbank aus dem DAX verdränge. Wirecard sei einer der Kunden der Commerzbank, habe Zielke gesagt. Und habe ergänzt: "Ich freue mich über gute Kunden". Er habe Vorwürfe zurückgewiesen, die Bank habe einen Trend verschlafen und Konkurrenten wie Wirecard ein wichtiges und obendrein wachstumssstarkes Geschäftsfeld überlassen. "Die Zahlungsverkehrsabwicklung ist nicht unser Kerngeschäft", habe Zielke gesagt. Sein Job sei es, das Geschäftsmodell weiter zu optimieren.

Zielke setzt auf neue Technologien

Das wolle Zielke vor allem mit neuen Technologien bewerkstelligen, etwa der Auslagerung von IT-Prozessen in die Cloud. Die Commerzbank werde künftig für verschiedene Anwendungen Cloud-Lösungen nutzen, habe er angekündigt. Davon erhoffe er sich zwar auch Einsparungen, doch vor allem gehe es darum, neue Anwendungen künftig schneller auf den Markt bringen. Aufseher würden allerdings kritisch auf die Auslagerung von IT-Prozessen an externe Anbieter blicken. Deshalb habe Zielke sich auch nicht zum Zeitplan äußern wollen.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
8,014 EUR -2,53% (17.08.2018, 12:53)

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
8,01 EUR -2,85% (17.08.2018, 13:09)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken.

Mit ungefähr 1.000 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank mehr als 18 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie über 60.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Das 1870 gegründete Institut ist an allen wichtigen Börsenplätzen der Welt vertreten. Im Jahr 2017 erwirtschaftete es mit rund 49.300 Mitarbeitern Bruttoerträge von 9,2 Milliarden Euro. (17.08.2018/ac/a/d)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

DAX trade (17.08.18)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (17.08.18)
2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (17.08.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Commerzbank-Chef trägt drohenden. (13:18)
DAX stabil, mehr nicht - Wall Str. (11:24)
DAX: Ein paar ruhige Minuten (10:40)
Starker Dow, zaghafter DAX (10:16)
DAX: Bayer dämpft Erholung (09:39)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?