DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
23.10.18 DAX findet keinen Halt - Bullenmarkt vor größ.
23.10.18 DOW DAX mit erwartet neuen Tiefs
23.10.18 Trübe Vorgaben: DAX erneut unter Druck
23.10.18 DAX nun vor Erholung?
23.10.18 Aktien: Berichtssaison läuft nun auf Hochtoure.
23.10.18 DAX: Jetzt schrillen sämtliche Alarmglocken!
23.10.18 DAX: Jetzt schrillen sämtliche Alarmglocken!
23.10.18 DAX vor der Zerreißprobe - Angst vor einer .
23.10.18 DAX: Stimmungsverbesserung nicht in Sicht
23.10.18 Bringt die Berichtssaison die Wende für den D.
23.10.18 WAVE-Optionsscheine auf DAX: Zwischen Ho.
23.10.18 DAX Analyse: Zwischen Hoffen und Bangen
23.10.18 DAX bleibt angeschlagen
23.10.18 DAX 30 (täglich): Test der Tiefs - Abwärtsdy.
23.10.18 DAX (Tageschart): Die nächste Unterstützung .
23.10.18 DAX: Zwischenerholung bereits beendet?
23.10.18 DAX - 11.200 Punkte präferierte Anlaufmarke.
23.10.18 DAX - 11.200 Punkte präferierte Anlaufmarke
22.10.18 DAX im Plus
22.10.18 DOW DAX weiter im Abwärtstrend


nächste Seite >>
 
Meldung
Ausverkauf heute am deutschen Aktienmarkt – knapp 300 Punkte ging es in der Spitze nach unten.
Damit ist die Entscheidung darüber, ob das Tief aus dem Kursrutsch vor zwei Wochen hält oder nicht, gefallen und die Bären haben zunächst das Zepter auf dem Frankfurter Parkett übernommen. 
 
Der Markt wurde durch zwei Einflüsse in die Zange genommen – Italien und der Zollstreit der USA mit China. Ähnlich wie die Schwellenländer sind auch viele Euro-Länder anfällig für das, was sich in den USA gerade abspielt. Steigende Zinsen können Italien oder andere südeuropäische Länder so gar nicht gebrauchen. In Italien werden sogar Rufe nach einer direkten Staatsfinanzierung durch die Europäische Zentralbank laut. Etwas, was die Notenbank niemals tun dürfte, sollte sie ihre Unabhängigkeit behalten wollen. Die Lockrufe höherer Staatsverschuldung zur Lösung kurzfristiger Wachstumsprobleme sind durch China noch lauter geworden. Sogar der US-Präsident spricht bereits von einem zweiten Steuerpaket. 
 
Die Tatsache, dass die Gewinne an den Börsen nach Chinas angekündigter Steuerreform schneller wieder weg waren als sie gekommen sind, zeigt, wie viel Unsicherheit unter den Investoren herrscht. Die Kombination aus zunehmenden politischen Risiken, negativen Unternehmensnachrichten und steigenden Zinsen dürfte die Börsen noch eine Weile beschäftigen und den Bullenmarkt vor eine der wohl größten Herausforderungen der letzten Jahre stellen.

Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige FinanzAnalyseund keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

DAX-Infos mit ... (24.10.18)
DAX trade (24.10.18)
2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (23.10.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX findet keinen Halt - Bullenma. (23.10.18)
DOW DAX mit erwartet neuen Ti. (23.10.18)
Trübe Vorgaben: DAX erneut unte. (23.10.18)
DAX nun vor Erholung? (23.10.18)
Aktien: Berichtssaison läuft nun au. (23.10.18)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?