DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
14:30 DAX markiert neues 2-Jahres-Tief
11:54 Apple und Wirecard – was bringt 2019?
10:50 Aktien: Fresenius um 17,71% gefallen, FMC u.
10:20 DAX: Abwärtstrend voll im Gange
10:19 WAVE Unlimited-Optionsscheine auf DAX: Häl.
10:15 Rekorddividenden trotz schwächerer Gewinne
10:05 DAX: Abgabedruck nimmt weiter zu
09:59 DAX streicht die Segel - Börse wird zum Hai.
09:32 Wirklich, Horizons I Horizons DAX Germany?
09:20 DAX: Erneut Minus zum Start
09:13 DAX Analyse: Hält die Abwärtsdynamik an?
09:07 DAX befindet sich gerade im Bärenmarkt
08:46 DAX (Monatschart): Kreuzunterstützung gebroc.
08:40 Düstere Woche für globale Aktien
08:21 DAX 30 (täglich): Negative (!) Jahresendrally
08:02 DAX verliert rund 6 Prozent und fällt unter 1.
07:57 DAX - Fällt und fällt....
09.12.18 DAX - Zielbereich erreicht!
09.12.18 DAX und DOW: Baisse und Rezession werden.
08.12.18 Daxor: Bitte unbedingt beachten!


nächste Seite >>
 
Meldung
Euwax             

Die Stimmung ist weiter angeschlagen, die Anleger sind nervös und so markierte der DAX zum Wochenstart bereits ein neues 2-Jahres-Tief bei 11.672 Zählern.

Im Tagesverlauf konnte sich das Aktienbarometer wieder etwas erholen und notiert am Nachmittag wieder leicht über der Marke von 11.700 Punkten.


Anleger sorgen sich insbesondere um die Folgen des Handelskonflikts auf die Wirtschaft. Am Morgen wurde bekannt, dass der chinesische Außenhandel im November nur noch um 5,4 Prozent anstieg, nach 12,6 Prozent im Oktober. Zudem blicken die Anleger gespannt Richtung London, wo am Dienstag die Abstimmung über den ausgehandelten Brexit-Vertrag im britischen Parlament stattfindet. Viele Beobachter befürchten, dass die erforderliche Mehrheit nicht zustande kommt.

Der Nikkei-Index hat zum Wochenstart über zwei Prozent verloren und auch die US-Futures waren zunächst schwächer gestartet. Gut eine Stunde vor Börsenbeginn in den USA notieren die Futures auf Dow, S&P 500 und Nasdaq marginal im Plus.

Der Euro legte gegenüber dem US-Dollar leicht zu auf 1,1418 US-Dollar, die Ölpreise hingegen legen den Rückwärtsgang ein. Nach dem Preisanstieg Ende vergangener Woche verbilligt sich ein Fass der Nordsee-Sorte Brent Crude Oil auf 61,08 US-Dollar.

Eine Feinunze Gold kostet am Montag 1,246 US-Dollar. Damit kann sich der Preis nahe seinem 5- Monats-Hochs stabilisieren.

BASF-Aktien nach Gewinnwarnung unter Druck

BASF überraschte die Anleger am Freitag nach Börsenschluss mit einer erneuten Gewinnwarnung. Wie das DAX-Unternehmen mitteilte, erwartet es für das laufende Jahr einen deutlicher als bislang befürchteten Rückgang des operativen Ergebnisses. Als Gründe gab die BASF SE den niedrigen Rheinpegel, das schwächere Geschäft mit der Autoindustrie und niedrigere Preise für ein Produkt im Segment Chemicals an. Das niedrige Rheinwasser soll im vierten Quartal voraussichtlich das Ergebnis um bis zu 200 Millionen Euro belasten. Im dritten Quartal lag diese Belastung bei rund 50 Millionen Euro.

BASF rechnet aufgrund der Daten für November nun mit einem deutlichen Rückgang des um Sondereinflüsse bereinigten Ergebnisses vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 15 bis 20 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 7,65 Milliarden Euro. Bisher war der Konzern von einem Minus von bis zu 10 Prozent ausgegangen. Der Umsatz soll wie geplant leicht um bis zu 5 Prozent zulegen.

Nachdem die DAX-Aktie vorbörslich rund fünf Prozent verloren hat, konnte sie die Verluste komplett aufholen und verbucht um die Mittagszeit ein Plus von knapp einem Prozent auf 58,24 Euro.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.




 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (10.12.18)
COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € (10.12.18)
2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (10.12.18)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

DAX markiert neues 2-Jahres-Tief (14:30)
Apple und Wirecard – was bringt . (11:54)
Aktien: Fresenius um 17,71% gefa. (10:50)
DAX: Abwärtstrend voll im Gange (10:20)
WAVE Unlimited-Optionsscheine a. (10:19)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

•

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?