DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
09:25 Aktien: Gelingt der Ausbruch aus der Handelsr.
09:14 DAX tritt auf der Stelle
08:51 DAX: Ist der Weg nun frei bis 13.500 Punkte.
08:24 DAX 30 (täglich): "Let´s close the last Corona.
07:45 DAX – Schafft es der Leitindex dieses Mal?
06:57 Tagesausblick für 25.11.: DAX fester. Öl bric.
24.11.20 ETFlab DAX (Ausschuttend): Was ist jetzt an.
24.11.20 DAX Index X-Sequentials Daytrading für den 2.
24.11.20 DAX kurz vor Ausbruch – Risikofaktoren werde.
24.11.20 DAX - Lage weiterhin kaum verändert
24.11.20 Nasdaq 100 – Es bleibt spannend
24.11.20 DAX – Weiter in der Handelsspanne
24.11.20 Zehn neue für den DAX – Ist Deutschlands Am.
24.11.20 DAX will weiter nach oben – Anleger verlassen.
24.11.20 DAX - Schwarze Vorwochenkerze warnt
24.11.20 DAX: Altbekannte Tradingrange
24.11.20 DAX kommt nicht weiter
24.11.20 DAX: Kein Durchkommen am Widerstand
24.11.20 DAX 30 (täglich): Stabil und gefestigt
24.11.20 Deutscher Aktienmarkt: Zwischen Hoffen und .


nächste Seite >>
 
Meldung
FrankfurtFrankfurt (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) schwimmt weiterhin, zumindest in Teilen, auf einer Corona-Impfstoffwelle, so Christian Schmidt von der Helaba.


Immer mehr Anbieter scheinen nahezu zeitgleich mit ihren Präparaten an den Start zu gehen, so die Analysten der Helaba. Um im Zuge dessen die nach wie vorhandenen Risiken vollständig auszublenden, scheine es jedoch zu früh.

Neben dem Blick auf den DAX als Ganzes lohne es sich auch, einzelne Papiere näher zu betrachten. Die Aktien von Daimler (ISIN DE0007100000 / WKN 710000 ) seien gestern über die 57er Marke und damit auf den höchsten Stand seit Mai 2019 geklettert. Zur Erinnerung: Im März dieses Jahres sei noch ein Zwischentief bei rund 21 Euro markiert worden.

Aus dem MDAX (ISIN DE0008467416 / WKN 846741 ) habe Wacker Chemie (ISIN DE000WCH8881 / WKN WCH888 ) den höchsten Stand seit dem vierten Quartal 2018 erreicht, während RATIONAL (ISIN DE0007010803 / WKN 701080 ) sogar ein Allzeithoch habe erklimmen können.

Insgesamt gestalte sich die Umsatzentwicklung des deutschen Leitindex unterdurchschnittlich, wodurch die Frage im Raum stehe, ob der DAX genügend Momentum entwickeln könne, um aus der etablierten Handelsrange, deren oberen Begrenzung bei 13.313 Zählern zu finden sei, nachhaltig auszubrechen.

Wie bereits angedeutet, habe sich die obere Range-Begrenzung zuletzt als schwere Hürde erwiesen. Zudem sei diese nicht im Rahmen der "10-Tageregel" aufgelöst worden. Entsprechend müsse in Betracht gezogen werden, dass die Seitwärtsphase noch eine Zeit lang anhalte. Bemerkenswert sei zudem, dass sich der DAX aktuell an einer langfristigen Strukturprojektionsmarke (13.258) entlanghangele. Diese gehe auf Anfang 2018 zurück. Sollte es dennoch zu einem Ausbruch auf der Oberseite kommen, wären die nächsten Widerstände bei 13.411 und 13.460 Zählern zu finden. Auf der Unterseite gehe von den Marken bei 13.130 Punkten und 13.045 Punkten Unterstützung aus. (25.11.2020/ac/a/m)


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Börse ein Haifischbecken: Trade ... (25.11.20)
2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-... (25.11.20)
Die Links zu den Sternenkinder ... (25.11.20)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Aktien: Gelingt der Ausbruch aus . (09:25)
DAX tritt auf der Stelle (09:14)
DAX: Ist der Weg nun frei bis 13. (08:51)
DAX 30 (täglich): "Let´s close the. (08:24)
DAX – Schafft es der Leitindex di. (07:45)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?