DAX


WKN: 846900 ISIN: DE0008469008
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Kursliste
52 Wochen-Hoch-Tief
Performance
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
11:26 Neue RBS-Zertifikate auf den DAX: DAX im .
11:20 Dax im Abwärtssog – Offizieller US-Arbe.
10:42 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Weiter .
10:25 Wie weit geht die Konsolidierung im DAX?
09:45 DAX: Technische Erholung möglich
09:25 DAX: Wird es jetzt zappenduster?
09:22 Neue X-Turbo-Optionsscheine auf den DAX - O.
09:20 DAX Future Einschätzung v. 01.08.2014
09:09 DAX – Im Ausverkaufsmodus
09:02 DAX: Wird es jetzt zappenduster?
08:43 DAX: 200-Tage Linie durchbrochen
08:05 Der “echte” DAX sendet rote Warnsigna.
07:03 Dax bricht weg!
31.07.14 DAX nach Trendbruch Abgestürzt
31.07.14 DAX kommt unter die Räder – Die Angs.
31.07.14 DAX: Übeltäter adidas
31.07.14 Dax-Index unter Druck und testet aktuell die 2.
31.07.14 DAX testet 200-Tage-SMA / Adidas bricht e.
31.07.14 DAX bricht auf 9.500 Punkte ein
31.07.14 DAX langfristig dramatisch


nächste Seite >>
 
Meldung
Edinburgh (www.zertifikatecheck.de) - Die Royal Bank of Scotland hat u. a. das MINI Long-Zertifikat (ISIN DE000AA8VSK7 / WKN AA8VSK ), das MINI Short-Zertifikat (ISIN DE000AA8VA34 / WKN AA8VA3 ) und das Capped Bonus-Zertifikat (ISIN DE000AA8CM82 / WKN AA8CM8 ) auf den DAX (ISIN DE0008469008 / WKN 846900 ) emittiert, wie aus der Veröffentlichung "Märkte & Zertifikate Daily" der Royal Bank of Scotland (RBS) hervorgeht.


Schwerer Einbruch beim DAX: Der deutsche Leitindex habe gestern 1,9 Prozent an Wert verloren und sei zeitweise sogar unter die Marke von 9.400 Punkten gerutscht. Belastet worden sei er dabei zum einen von negativen Bilanzzahlen von adidas und der Deutschen Lufthansa.

Der Konflikt in der Ukraine und die Sanktionen gegen Russland sowie dessen Ankündigung von Gegensanktionen habe genauso auf die Kurse wie die Staatspleite in Argentinien gedrückt. Ob die neuesten Zahlen vom US-Arbeitsmarkt heute eine Trendwende bringen würden, scheine mehr als fraglich.

Das Chartbild beim DAX habe sich gestern erheblich eingetrübt. Durch den starken Kursrückgang seien nicht nur die beiden Unterstützungen bei 9.600 und 9.535 Punkten unterschritten worden. Auch der 200-Tage-Durchschnitt bei 9.485 Punkten, der zuletzt vor über einem Jahr berührt worden sei, habe nicht verteidigt werden können. Darunter geschlossen habe der deutsche Leitindex zuletzt sogar vor mehr als zwei Jahren. Im Anschluss sei der DAX sogar kurzzeitig unter den Support bei 9.407 Punkten gefallen, doch zumindest dieser habe exakt behauptet werden können.

Der MACD befinde sich in einem intakten Abwärtstrend. Der RSI notiere bei 34 und signalisiere eine leicht überverkaufte Situation. Ob dieses Niveau schon für eine Gegenreaktion reiche, bleibe abzuwarten. Sollte sie kommen, könnten die gestern unterschrittenen Marken im Fokus stehen. Setze sich die Talfahrt jedoch fort, könnte ein Bruch der beiden leichteren Unterstützungen bei 9.407 und 9.367 Punkten für weiteres Abwärtspotenzial bis zunächst 9.167 Punkte sorgen. (01.08.2014/zc/n/a)


 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

DAX

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

QV ultimate (unlimited) (01.08.14)
Dax & Co. - deutsche Aktien ins ... (01.08.14)
QuoVadisDax - das Original - ... (01.08.14)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

Neue RBS-Zertifikate auf den DA. (11:26)
Dax im Abwärtssog – Offizie. (11:20)
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffn. (10:42)
Wie weit geht die Konsolidierung . (10:25)
DAX: Technische Erholung möglich (09:45)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

DAX

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?