adidas


WKN: A1EWWW ISIN: DE000A1EWWW0
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Kolumnen
11.10.18 Adidas: Korrekturreif
11.10.18 Infineon und Adidas – bitte beachten
09.10.18 Adidas und Puma: Es ist kein Gerücht mehr!
27.09.18 Adidas-Calls mit 120%-Chance bei Erreichen d.
04.09.18 Adidas Aktie, Continental Aktie und BMW Ak.
24.08.18 Adidas: Das ist einmalig!
15.08.18 Adidas: Endlich geschafft?
14.08.18 Adidas-Aktie: Umsatzplus im zweiten Quartal!
14.08.18 Adidas-Calls mit 98%-Chance bei Kursanstieg .
13.08.18 Adidas-Capped-Bonus-Zertifikate mit 9%-Chance
11.08.18 DAX verliert 1,5 Prozent auf 12.424 Punkte .
06.08.18 RWE, Deutsche Telekom und Adidas mit bis z.
28.07.18 Adidas: Hält die Unterstützung oder gibt es ei.
24.07.18 Adidas weiter positiv gesehen
12.07.18 Fixkupon Express auf Airbus, Adidas, Renault,.
12.07.18 Adidas-Aktie: Geht es jetzt so richtig nach un.
09.07.18 Adidas: Jetzt steht es 3:1 für Nike
02.07.18 Die WM von Adidas und Nike – Wettbewerb d.
02.07.18 Adidas Short: 92-Prozent-Chance
29.06.18 Adidas Aktie: Trotz Deutschland KO profitiert .


nächste Seite
 
Meldung
Einen Fußball-Weltmeister auszustatten, ist für einen Sportartikel-Hersteller ein kaum zu messender Image-Gewinn. Für Adidas haben sich die Chancen auf einen Erfolg in Russland jedoch drastisch verschlechtert: Mit zwölf ausgerüsteten Mannschaften war man ins WM-Turnier gestartet, zwei mehr als Hauptkonkurrent Nike aufzuweisen hatte. Doch im Halbfinale haben sich die Verhältnisse nun verkehrt. Nachdem sich die Adidas-Mannschaften Russland und Schweden im Viertelfinale auch verabschiedet haben, steht es nun 3:1 für US-Konkurrent Nike.

Drei Mitfavoriten sind bereits zuhause

Für den Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach war diese WM ohnehin bereits ein mittlerer Gau. Dass die deutsche Nationalmannschaft als wichtigster Werbeträger bereits nach der Vorrunde ausgeschieden ist, war das eine. Doch auch die vermeintlichen Mitfavoriten Spanien und Argentinien, beide bei Adidas unter Vertrag, überstanden das Achtelfinale nicht. Nun hat es noch Russland und Schweden erwischt, die ebenfalls mit drei Streifen unterwegs waren. Einzig Belgien ist noch im Rennen.

Puma-Ausscheiden als Trost

Ganz anders sieht es bei Nike aus: In England, Frankreich und Kroatien tragen in den beiden Halbfinalpartien am Dienstag und Mittwoch gleich drei Teams den Swoosh. Die Chance, dass dies am Ende auch für den Weltmeister gilt ist rein statistisch also hoch. Einziger Trost für Adidas: Bereits im ersten Viertelfinale gegen Frankreich hat sich Uruguay als letzter Puma-Vertreter ebenfalls von der WM-Bühne verabschiedet.

Ein Beitrag von Achim Graf

3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!





Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?