adidas


WKN: A1EWWW ISIN: DE000A1EWWW0
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
17:05 ROUNDUP 2/FIFA-Skandal: Top-Sponsoren übe.
10:52 Adidas: hält die Unterstützung?
08:49 Adidas: hält die Unterstützung?
27.05.15 Adidas: weiter Flaute!
27.05.15 Adidas: weiter Flaute!
27.05.15 Adidas: sehr schwach!
27.05.15 Adidas: sehr schwach!
26.05.15 Adidas: kurzfristige Korrektur!
26.05.15 Adidas: kurzfristige Korrektur!
22.05.15 Adidas: Korrektur
22.05.15 Adidas: Korrektur
21.05.15 Adidas: Wann kommt das nächste Einstiegssig.
21.05.15 Adidas: Wann kommt das nächste Einstiegssig.
21.05.15 Adidas: kaum vom Fleck! - Chartcheck
21.05.15 Adidas: kaum vom Fleck!
20.05.15 Adidas: neues Verlaufshoch möglich
20.05.15 Adidas: neues Verlaufshoch möglich
20.05.15 adidas-Aktie: Demnächst mit schnellerem Mode.
19.05.15 Exotic-Update: Adidas
19.05.15 Adidas: Kurs legt weiter zu!


nächste Seite >>
 
Meldung

(neu: Stellungnahme Coca-Cola)

ZÜRICH (dpa-AFX) - Nach dem neuerlichen FIFA-Skandal mit Festnahmen von Spitzenfunktionären üben die Topsponsoren zunehmend Druck auf den Weltverband aus. Das Kreditkartenunternehmen Visa mahnte "rasche und sofortige Maßnahmen" an, um die Probleme innerhalb der FIFA zu beheben. "Sollte die FIFA dies nicht tun, haben wir sie informiert, dass wir unser Sponsoring neu bewerten würden", teilte das Unternehmen in einer Stellungnahme mit.

Auch der südkoreanische Automobilhersteller Hyundai betonte in einer Mitteilung, dass man die Lage genau beobachten wolle. "Als Unternehmen, für das ethische Normen und Transparenz den höchsten Stellenwert besitzen, sind wir extrem besorgt über die eingeleiteten rechtlichen Schritte gegen bestimmte FIFA-Führungskräfte."

NEGATIVE SCHLAGZEILEN WEDER GUT FÜR FUSSBALL NOCH FÜR FIFA

Die fortwährenden negativen Schlagzeilen seien weder gut für den Fußball noch für die FIFA oder ihre Sponsoren, teilte ein Sprecher des deutschen Sportartikelherstellers Adidas mit. Man erwarte die Einhaltung ethischer Standards und bestärke deshalb die FIFA darin, "auch weiterhin transparente Compliance-Standards zu setzen und diese konsequent anzuwenden".

Auch der Getränkehersteller Coca-Cola äußerte Kritik. "Diese lange Kontroverse hat die Mission und die Ideale der FIFA-Weltmeisterschaft getrübt und wir haben mehrfach unsere Bedenken über diese ernsthaften Anschuldigungen geäußert", teilte Coca-Cola mit. "Wir erwarten, dass FIFA diese Probleme weiterhin sorgfältig angeht."

STÄNDIGE MARKETINGPARTNER

Visa und Hyundai (zusammen mit Schwesterfirma Kia Motors) zählen neben Adidas , Coca-Cola und Gazprom zu den ständigen Marketingpartnern der FIFA. Aus diesem Pool waren die Airline Emirates und Sony Ende 2014 ausgestiegen. Stattdessen laufen Gespräche mit Samsung und Qatar Airways über eine Zusammenarbeit.

Der russische Energiekonzern Gazprom will trotz des Skandals an seiner Unterstützung für die FIFA festhalten. "Die Lage bei der FIFA hat keinen Einfluss auf den Sponsorenvertrag mit Gazprom", sagte Konzernsprecher Sergej Kuprijanow der Agentur Tass am Donnerstag. Der Staatsmonopolist hat bis 2018 einen Vertrag als offizieller Partner des Weltverbandes.

'IN KONTAKT'

Mc Donald's, FIFA-Partner für Weltmeisterschaften, betonte, man stehe mit dem Verband "in dieser Angelegenheit" in Kontakt. "Die Nachrichten aus dem US-Justizministerium sind äußerst besorgniserregend". Das Fast-Food-Unternehmen werde die Situation weiterhin genau beobachten.

Vor Bekanntwerden der Korruptionsermittlungen gegen zahlreiche Fußball-Spitzenfunktionäre hatten Coca-Cola und Visa die FIFA in der vergangenen Woche schon aufgefordert, sich entschiedener gegen Menschenrechtsverstöße im WM-Gastgeberland Katar einzusetzen./tas/DP/jha



 

Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

adidas

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Adidas - Kursziel 99,99 Euro ;)) (25.05.15)
Wann platzt die Wachstumsblase? (11.05.15)
Under Armour - der Albtraum ... (25.04.15)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

ROUNDUP 2/FIFA-Skandal: Top-Sp. (17:05)
Adidas: hält die Unterstützung? (10:52)
Adidas: hält die Unterstützung? (08:49)
Adidas: weiter Flaute! (27.05.15)
Adidas: weiter Flaute! (27.05.15)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

adidas

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?