adidas


WKN: A1EWWW ISIN: DE000A1EWWW0
Märkte Charts Nachrichten Research Weitere Tools
Profil
Börsenplätze
Historische Kurse
Intraday
Historisch
Neuigkeiten
Analysen
Kolumnen
Insider-Trading
Kennzahlen
Forum

Weitere Meldungen
23.03.17 RSL - Adidas gegen Nordex und die Deutsche.
23.03.17 adidas-Aktie: Weitere Marktanteilsgewinne in d.
22.03.17 adidas-Aktie: adidas vs Nike - Drei Streifen ha.
22.03.17 ROUNDUP: Nike bekommt Konkurrenzdruck zu .
22.03.17 adidas-Aktie: Schwungvoller als Nike - Anlagev.
22.03.17 adidas-Aktie: Durchwachsenes Geschäftsquartal.
20.03.17 Adidas und Nordex – Indikator beachten
20.03.17 adidas-Aktie: Nike-Zahlen als Kurstreiber? Akti.
20.03.17 Barrick Gold, VW, Adidas – unsere Investmenti.
17.03.17 adidas-Aktie: The trend is your friend! Kurszie.
17.03.17 adidas-Aktie: Bestätigung der Strategie - Neue.
17.03.17 Aufsichtsrat macht Kasse, Trader greifen zu: .
17.03.17 Adidas-Memory Express-Zertifikat mit 5,05% Z.
16.03.17 Adidas – es wird absurd
16.03.17 adidas-Aktie: Deutlicher Kursschub! Chartanalys.
15.03.17 adidas-Aktie: Neue Strategie bereitet den Weg.
15.03.17 adidas-Aktie: Chance/Risiko-Verhältnis unattrak.
15.03.17 adidas-Aktie: Der Optimismus ist berechtigt! K.
15.03.17 adidas-Aktie: Short-Engagement von Leerverkäu.
15.03.17 adidas-Aktie: Sportartikelhersteller bleibt im Wa.


nächste Seite >>
 
Meldung

Die Banken im Euroraum haben eine vorerst letzte Gelegenheit, sich mit Langfristkrediten zum Nullzins zu versorgen, stark genutzt. Wie die Europäische Zentralbank am Donnerstag mitteilte, erhielten die 474 interessierten Geldhäuser insgesamt 233,5 Milliarden Euro an EZB-Krediten. Das liegt deutlich über den Markterwartungen von im Mittel 110 Milliarden Euro. Die Spanne der von Analysten erwarteten Summen war allerdings sehr groß. Bullen beachten auf die Deutsche Bank unser offensive Capped-Bonus oder den Turbo-Bull CX8E64 oder Bear CW76J7.

Wir stellen die Einschätzung von Dr. Thomas Gitzel Chief Economist, VP Bank Group vor:

“Da Draghi bei der letzten EZB-Pressekonferenz keine Hinweise gab, dass es zu einer Fortsetzung der langfristigen Refinanzierungsgeschäfte kommt, war es vermutlich die letzte Möglichkeit bei äußerst günstigen Konditionen an längerfristige Liquidität zu kommen. Alleine die leicht gestiegene Wahrscheinlichkeit einer EZB-Zinserhöhung dürfte für die Banken ausgereicht haben, um sich nochmals kräftig bei den Frankfurter Währungshüter einzudecken. Auch das Risiko eines Sieges von Marine Le Pen bei den französischen Präsidentschaftswahlen wird die Banken zu einer höheren Liquiditätsvorsorge veranlasst haben. Sollte es nämlich im Zuge der französischen Präsidentschaftswahlen zu Marktturbulenzen kommen, ist ein Liquiditätspolster von Vorteil.”

Beachten Sie die Aufzeichnung von “Euer Egmond” – 32 Minuten geballte Marktinfos…

Nun zu unserer “Relativen-Stärke”:

Gewinne laufen lassen, Verluste begrenzen – lautet eine bekannte Börsenweisheit. Klingt zunächst einfach und recht logisch, in der Praxis sieht die Sache aber vielfach  anders aus. Denn es gilt zwei Herausforderungen zu meistern:

  1. Frühzeitig Aktien zu finden, bei denen sich ein neuer und vor allem nachhaltiger Trend abzeichnet. Die Schwierigkeit besteht darin, bei den unzähligen Papieren, die an deutschen Börsen gehandelt werden, den Überblick zu behalten.
  2. Meistens steigen Anleger zu früh aus, ein Großteil der Rally wird verpasst. Hier spielt vor allem die Psychologie den meisten Börsianern einen Strich durch die Rechnung.

Eine einfache Lösung stellt das System der Relativen Stärke dar, mit der Aktien ohne Emotionen und ausschließlich auf Basis von Berechnungen nach ihrer Trendstärke sortiert werden.   Auf dieser Seite finden Sie jeden Tag aktualisiert die aussichtsreichsten Papiere aus dem 110 Aktien umfassenden HDAX, in dem die Unternehmen aus dem DAX, MDAX und TecDAX zusammengefasst sind. Die obere Tabelle zeigt die zehn trendstärksten Papiere an, in der unterenListe finden Sie die zehn schwächsten Werte, die sich derzeit eher auf der Short-Seite lohnen. Die Berechnung erfolgt auf Basis von 55 Tagen und ist somit eher mittelfristig ausgerichtet. Wie das Konzept der Relativen Stärke aufgebaut ist und genutzt werden kann, können Sie unter der Rubrik Wissen: Mit Stärke zum Erfolg nachlesen.

 

Die aktuellen Top-10:

Name Kurs %Änd. RSL
ADVA OPT.NETW.SE O.N. 10,385 -0,192 1,181
ADIDAS AG NA O.N. 181,45 -0,96 1,17
S+T AG (Z.REG.MK.Z.)O.N. 10,61 -1,302 1,159
LUFTHANSA AG VNA O.N. 15,05 -1,57 1,156
DT.PFANDBRIEFBK AG 11,33 0,532 1,149
JENOPTIK AG O.N. 21,79 1,184 1,143
SARTORIUS AG VZO O.N. 80,95 -0,43 1,14
RWE AG ST O.N. 14,66 -0,136 1,126
CARL ZEISS MEDITEC AG 41,965 1,524 1,114
EVOTEC AG O.N. 8,36 0,771 1,108
ZurückWeiter
Tradesignal Online. Tradesignal® ist eine eingetragene Marke der Tradesignal GmbH. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

  Die zehn Verlierer:

Name Kurs %Änd. RSL
NORDEX SE O.N. 13 -2,767 0,734
MEDIGENE AG NA O.N. 10,4 -7,184 0,797
DEUTSCHE BANK AG NA O.N. 15,73 -1,718 0,865
GFT TECHNOLOGIES SE 17,27 -2,153 0,882
K+S AG NA O.N. 21,21 -2,078 0,925
LANXESS AG 60,96 -0,86 0,93
METRO AG ST O.N. 28,605 -1,379 0,939
WACKER CHEMIE O.N. 100,45 0,95 0,94
BILFINGER SE O.N. 35,705 -1,95 0,941
VOLKSWAGEN AG VZO O.N. 136,35 1,45 0,95


 

Breaking News


Kurs- und weitere Informationen zum Thema:

adidas

Aktuelle Diskussionen zum Thema:

Under Armour - der Albtraum ... (23.03.17)
Adidas - Kursziel 99,99 Euro ;)) (23.03.17)
Adidas, ein Muss zur EM,WM ... (19.08.16)

Aktuelle Nachrichten zum Unternehmen:

RSL - Adidas gegen Nordex und . (23.03.17)
adidas-Aktie: Weitere Marktanteilsg. (23.03.17)
adidas-Aktie: adidas vs Nike - Dre. (22.03.17)
ROUNDUP: Nike bekommt Konkurr. (22.03.17)
adidas-Aktie: Schwungvoller als Ni. (22.03.17)

Alle Nachrichten zum Unternehmen

Aktuelle Analysen zu den Unternehmen:

adidas

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?